An Mehrfachmimis. Wie macht ihr das mit Tragen in der Frühss?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tanni26 26.01.11 - 16:40 Uhr

Hallo ihr Lieben,

hab vor ein paar Tagen positiv getestet, allerdings erst nächste Wochen nen FA Termin.
Muß gleich vorweg sagen, dass ich eigentlich nicht so übervorsichtig bin, war bei meiner 1. ss auch nicht so.

Nun ist mein Sohn 2 1/2 und ich weiss nicht so recht, wie ich das mit dem Hochheben und Tragen machen soll/kann. (z.B. wickeln auf Wickelkommode, ins Bett rüber holen in der Nacht, wenn er weint, in Kindersitz heben im Auto etc.)

Man sagt ja immer, dass man in der Frühss nicht schwer heben sollte. Naja unser Kleiner hat doch schon 14 kg, das ist schon einiges!

Wie habt Ihr das so gemacht bzw. wie handhabt ihr das so?

Danke für Eure Antworten!!

Lg Tanja, die sehnsüchtig dem FA -termin herbeisehnt!!!

Beitrag von naladuplo 26.01.11 - 16:42 Uhr

Hallo,

ich habe auch zweit Töchter 5 und bald 3. die kleine nehme ich immer aus der Hocke raus hoch ansonsten kann Sie aber auch schon alleine ins Auto klettern.

LG Diana mit#ei 6+1

Beitrag von arelien 26.01.11 - 16:43 Uhr

Huhu ,

Glückwunsch erstmal.

Mein Sohn (2j) hebe ich immernoch genauso hoch wie vorher. Meine FÄ meint das kann man auch nicht verhindern und wäre auch nicht so schlimm. Du kannst deinem Kleinen ja nicht vor den Kopf stoßen und ihn nicht mehr auf dem Arm nehmen..

Beitrag von nadja.l 26.01.11 - 16:48 Uhr

hab da keinerlei einschränkungen gemacht. sie war nicht mal 1 1/2 als positiv getestet habe und wog ca. 11 kg. ich hab sie nach wie vor getragen, bei längeren strecken habe ich die manduca oder nen sling zur hilfe genommen. hab das auch mit meiner fa abgesprochen, sie meinte es ist ok, da es eine belastung ist, die der körper gewohnt ist. auch jetzt noch hochschwanger trag ich sie recht viel durch die gegend und auch nach wie vor hoch in den vierten stock#schwitz.
wenn mir das in der ersten ss jemand gesagt hätte, hätte ich ihm wahrscheinlich nen vogel gezeigt.

lg nadja + emily (22 monate) + maximilian (et-23)

Beitrag von juwa2001 26.01.11 - 17:32 Uhr

Bei mir hat das auch gar nix ausgemacht, zumindest bis jetzt nicht, mein Kleiner ist 1 1/2 und wiegt 11 kg und ich trage ihn jeden Tag mal für kurze Strecken. Das einzige was ich ab und zu dann spüre ist mein Rücken, daher gehe ich jetzt wieder brav schwimmen.....
#winke

Beitrag von saruh 26.01.11 - 18:16 Uhr

tragen wie immer...dein körper ist das regelmäßige tragen doch gewohnt...;-)