Wochenbett/Magazin hier bei Urbia

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von lotte79 26.01.11 - 17:29 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin gerade mehr oder weniger über den Bericht von Urbia über das Wochenbett gestolpert und wundere bzw. frage mich echt wie man denn das alles einhalten soll?#kratz

Also als Erstgebärende finde ich das ja noch machbar. Aber als schon Mutter??? Wie soll ich denn z. Bsp. vermeiden, schwere Sachen (Kindersitz + Kind etc.) zu tragen? Soll ich meinen Erstgeborenenen einfach mal wochenlang aus dem Kindergarten lassen?
Das man alles ruhig angeht, sollte ja logisch sein. (Wobei ich bei Niklas damals am zweiten Tag zu Hause gleich geputzt habe, mein Mann hat nur Chaos in der Wohnung hinterlassen#aerger). Aber wenn ich dann lese, ja den ersten Tag staubsaugen, am nächsten vieleicht mal die Arbeitsplatte abwischen etc. dann bekomme ich das Grauen#schock Igitt, dann lebt man ja im voll Chaos...

Wie stellt Ihr euch denn euer Wochenbett vor? Haltet ihr euch zum Wohle der Gesundheit mehr oder minder an solche Angaben? Habt Ihr euren Mann der sich soviel Urlaub nehmen kann?

Bei uns ist das leider nicht möglich. Ich denke mehr als maximal zwei Wochen Urlaub sind bei meinem Mann nicht drin. Danach muss dann alles wieder laufen...

Wie schauts bei euch aus?

LG
Silke

Beitrag von canadia.und.baby. 26.01.11 - 17:53 Uhr

Ich bin am 3ten tag nachhause.

Am 4ten tag die erste kleine runde spatzieren gewesen (+ kinderwagen treppe runter und hoch) und am 5ten Tag der erste kleine Einkauf.

Ich habe mein leben relativ normal weitergeführ.

Klar ich lag auch mal auf dem Sofa mit meinem Baby kuscheln . Aber es bleibt halt einiges liegen.

Ich will ja nicht im dreck leben!