Ich weine und bin total am Boden..schlechtes Gewissen Hilfe..schwanger

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von angstummeinbaby 26.01.11 - 17:58 Uhr

Es tut mir so leid meinem Baby gegenüber. Ich habe nur noch Stress und extremen Streit mit meinem Partner und weine sehr viel. Fast täglich. Er ist bitterböse zu mir und es ändert sich da auch nichts mehr. Wir werden uns trennen müssen.

Ich fühle mich so schuldig meinem Baby gegenüber weil es doch diese seit Monaten anhaltend traurige Stimmung mitbekommt und hört wenn ich weine.

Ich versuche mich ja emotional zu distanzieren aber ich schaffe es einfach nicht. Hilfe habe ich mir bereits gesucht-doch auch das schlägt nur mässig an.

Was kann ich denn noch tun?

Bitte-habt ihr einen Tipp? Und ist mein Baby nur von Anfang an nur traurig?

Weinende traurige fertige Grüsse :-( :-( :-(

Beitrag von mareliru 26.01.11 - 20:38 Uhr

Ich hatte eine pränatale Depression und habe wochenlang nur geweint. Mein Sohn ist jetzt 5 und kein Kind von Traurigkeit!
Alles Gute!

Beitrag von salvia-divinorum 27.01.11 - 08:55 Uhr

Ich hatte auch extremen Stress, lange, und bekomme sogar von anderen immer wieder Rückmeldung, wie gut es meinem Kind erkennbar geht: Ausgeglichen und gesund. Ich hab meine Gefühle nicht in mich reingefressen und das war gut.

Dein schlechtes Gewissen kommt daher, dass da noch Luft ist - du hast noch nicht alles Nötige getan, damit es DIR(!!!!!! ) bald wieder besser geht.

"Wir werden uns trennen müssen" klingt nicht wirklich überzeugt. Bist du vielleicht stärker an der Stimmung beteiligt als du wahrhaben willst? Ansonsten gilt: Ist er ein Schwein, dann geh. Schlägt er, dann flieh. Emotional distanzieren musst du dich sowieso danach; vorher geht gar nicht.

Beitrag von nele27 27.01.11 - 15:08 Uhr

Hallo,

ich hatte auch wochenlang ähnlichen Extremstress in der Schwangerschaft. Etwa von der 28. bis zur 36. SSW.
Mein Baby kam genau am ET und es ging und geht ihr prächtig.

Trotzdem solltest Du versuchen, Dich etwas zu entspannen.
Welche Woche bist Du denn? Wenn Du einen Rat haben willst schreib mich gern an.

LG, Nele