Ist das noch Fremdeln? Oder...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von floflotte 26.01.11 - 18:10 Uhr

Hallo an Alle,

meine Kleine ist nun 18 Monate und will nicht mit anderen Kindern spielen bzw. wenn ein anderes Kind mit ihr spielen moechte, rennt sie weg oder schreit laut "Mama Mama" und rennt zu mir.

Das gleiche ist mit Erwachsenen....

Ist das noch Fremdeln???

Vielen Dank schon einmal
Manu

Beitrag von ephyriel 26.01.11 - 19:04 Uhr

Lies doch mal hier:

http://www.urbia.de/magazin/familienleben/erziehung/mein-kind-ist-schuechtern

Hab es mir jetzt nicht durchgelesen, aber vieleicht hilft es euch ja?

LG
Billa

Beitrag von floflotte 26.01.11 - 19:39 Uhr

Vielen Dank Billa#blume

Beitrag von katrin11777 26.01.11 - 19:58 Uhr

Gehst du mit deiner Kleinen zu einer Krabbelgruppe oder ähnlichem? Meine Tochter war auch so, aber seit wir mit der Krabbelgruppe angefangen haben klappt das richtig gut. Klar, brauchte das auch ein paar Treffen, aber dann wurde sie wesentlich freier und ist nicht mehr so schnell am Weinen gewesen.

Liebe Grüße
Katrin

Beitrag von floflotte 26.01.11 - 23:40 Uhr

Hallo Katrin,

wir gehn zu Krabbelgruppen seitdem sie 8 Monate alt ist, also sprich nun 10 Monate.
Sind eigentlich taeglich unterwegs. Sei es im Park, Spielplatz oder irgendwelche Spielgruppen.

Sie weint auch nicht. Sie spielt halt lieber alleine bzw. mit mir.
Was mich natuerlich auch etwas isoliert#schmoll
Wenn jemand dazu kommt, dann schimpft sie ein bisschen und "ergreift die Flucht"....und meistens gleich zur Mama.

Sie spielt auch sehr frei (auch wenn andere Kinder dabei sind), aber sucht ein Kind ihre Naehe, dann ist ihr das unangenehm(?) oder so....

Aber danke dennoch fuer den Hinweis#blume
Manu



Beitrag von amadeus08 27.01.11 - 13:18 Uhr

meiner war auch lange lange lange so, trotz Pekip, Babyschwimmen etc.
Außerdem haben wir uns mit vier Mamis bisher jede Woche getroffen und nun, seit ein paar Wochen (er ist jetzt 20 Monate) spielt er auch mal mit seiner "besten" Freundin oder "kommuniziert" mit den anderen. Auch Erwachsene, sofern sie ihm sympathisch sind, werden nun von ihm mit einbezogen, wenn sie mal ein paar Minuten da sind,a uch wenn er sie noch nicht kennt. Weil es von Anfang an problematisch war, habe ich ihm viel Gelegenheit gegeben, aber halt auch viel mit immer denselben Kindern. Inzwischen spielt er auch mal mit anderen, die er nicht mehr gut oder noch nicht kennt.
Lg