Frage zu Kindergarten absage oder zusage bizzi lang

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von meli1987 26.01.11 - 18:49 Uhr

('#winke'); ihr lieben (':-D');

Meinen Sohn mittlerweile 2,5 am 15.06. wird er 3, habe ich vier Wochen nach der Geburt angemeldet wirklich überall Städtische und Privat Kindergärten ( evan. khato. ) vobei ich ja die Privaten bevorzuge aber sicherheitshalber hab ich ihn ( zum Glück ) auch in den Städtischen angemeldet. Hab dann ab und zu immer mal wieder überall angerufen weil die meisten immer meinten man solle sich mal melden........Ende Januar Anfang Februar wird dann Entschieden welche Kinder nach den Sommerferien einen Platzt bekommen.

Jetzt hatte ich letzte Woche überall angerufen um mal vorsichtig nachzufragen und was bekomm ich als Antwort ( jetzt echt mal festhalten ) ('#schock');('#schock');('#schock');

Städtische Kindergarten schon am Telefon eine absage bekommen weil,

- erst die Ausländischen Kinder bevorzugt werden, weil die kein deutsch können ( habe nichts gegen Ausländer nicht falsch verstehen bin selber mit einem Verheiratet aber was eine Aussage ('#schock');


Privat Kindergärten

- erstmal werden die Kinder aus der Krabbelstube genommen

- dann kommen die, die älter sind

-dann der Rest

jetzt wollt ich fragen wie waren bzw. sind denn eure Erfahrungen mit den zusagen bzw. absagen

Sorry für das viele ('#bla'); und ('#danke'); für eure Geduld

Ganz liebe Grüße Meli mit Malik 2,5 und ('#baby'); girl 29ssw

Beitrag von yamie 26.01.11 - 19:17 Uhr

hi,


mir tun noch etwas die augen weh... diese ganzen smilies...

wir haben uns damals einige kindergärten angschaut und uns letztlich für einen privaten entschieden. zumal die öffnungszeiten von 06.00 - 21.00 uhr sind, es kaum schliesszeiten gibt und sich die privaten nie an irgendwelchen streiks beteiligen.

wenn mal was ist, gibts immer ersatzmöglichkeiten, wo die kleinen untergebracht werden können. (denn nicht jeder hat an brückentagen frei...)

angeblich war damals die gruppe voll, bin drangeblieben, ich mußte ja wieder arbeiten gehen. tja, wat soll ich sagen... seit 2 jahren geht sie nu in diese kita.


diese aussage find ich unter der gürtellinie. geht gar nicht. von wegen erst ausländiche kinder... tzzzz





lg
yamie



____________________________

dies ist KEINE signatur!

Beitrag von jule2801 26.01.11 - 19:25 Uhr

Hallo Meli,

wenn er 3 ist hast du ja einen Anspruch auf einen Kindergartenplatz - d.h. zumindest die städtischen werden ihn nehmen. Ansonsten einfach mal abwarten. Es kommt ja auch immer ein bischen darauf an, wieviele Plätze frei werden.

Viel Erfolg
Jule!

Beitrag von juni78 26.01.11 - 22:00 Uhr

Hallo,

manchmal bin ich doch echt froh über unseren Regierungskreis und unsere doch recht dörflich geprägte Gegend.

Dort ist im Januar Anmeldewoche für das kommende Kiga-Jahr und nicht vorher.
Natürlich werden auch Kinder ab dem 3. Geburtstag aufgenommen, aber in den meisten Kigas erst nach den Sommerferien wenn die Schulkinder Platz gemacht haben.

In dieser Woche kann man die Kinder anmelden und hat 4 Wochen später die Bestätigung. Absagen gibt es eher selten oder es ist im Nachbarort noch ein Plätzchen frei.

LG und viel Glück
Tanja