Sorge um Baby im Bauch

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von melina2904 26.01.11 - 19:09 Uhr

Hallo werdende Mutti´s :)

Hab mal ne Frage wegen ner Freundin... Sie ist Mitte 4.Monat und man hat ja immer nur alle vier Wochen eine Untersuchung beim FA und nur 3 mal einen Ultraschall in der SS , so hatte sie mir erzählt.. ja und nun macht sie sich sorgen woher weiß sie ob mit dem baby alles gut ist.. sieht man ja eigentlich immer nur am ultraschall und nicht wenn sie zur untersuchung geht und da nur Blut abgenommen wird und so. Oder?

Habt ihr auch solche Gedanken? Kann sie gut verstehen, würde mir ähnlich gehen, sie hat ja auch recht.. woher soll man wissen ob alles gut ist? Ich mein warum sollte es anders sein... an so was sollte man auch nicht denken...

Vielen dank für eure Antworten.. #winke

LG :-)

Beitrag von dalila83 26.01.11 - 19:13 Uhr

also mir geht es auch immer so...sie soll sich nciht so verrückt machen..und wenn sie sich zu sehr unsicher ist soll sie nochmal zum fa gehen oder ins kh..

die ängste in der ss hat glaube ich fast jede frau...

also kopf hoch...wird alles okay sein

:-D#liebdrueck lg diana

Beitrag von finduilas 26.01.11 - 19:15 Uhr

Hallo, in der Tat, solche Gedanken hab ich auch manchmal.
Noch spüre ich ja keine Tritte oder so.
Da hilft nur Zuversicht und positives Denken!

Und schau mal, vor 40-50 Jahren und früher gab es gar keinen Ultraschall!
;-)

Alles Gute!

Ivonne und Mini 17 SSW

Beitrag von vemaja 26.01.11 - 19:16 Uhr

Ich bin auch der Meinung das 3 mal US einfach zu wenig ist, daher hab ich mir bei meiner FÄ ein US - Paket gekauft.
Hat 105,00 Euro gekostet, nun bekomm ich bei jeden Termin einen Ultraschall mit Bildchen und der Doppler US ist auch gleich dabei.

So fühl ich mich einfach sicherer.

lg
vemaja

17.SSW mit Boy unterm #herzlich

Beitrag von butzelinchen 26.01.11 - 19:16 Uhr

Die Gedanken sind völlig normal. Ich hatte mir das vorher auch nicht vorstellen können, aber sobald ich wusste, dass ich schwanger bin, habe ich mir nur Sorgen gemacht. Hoffentlich geht's ihm gut, hoffentlich schlägt das Herz, hoffentlich ist alles normal, und und und...

In den ersten Wochen muss man durchhalten. Mir hat es dann ab der 11. SSW geholfen den Angelsound zu benutzen. Einfach abends mal kurz hören ob es dem Zwerg gut geht, war eine tolle Beruhigung.

Jetzt ist er so aktiv im Bauch! Ich spüre ihn ständig und weiss, dass es ihm gut geht. Und als ich ihn mal länger nicht spürte, dann hab ich noch mal den Angelsound angelegt. Das letzte Mal glaube ich vor 4 Wochen in SSW 22 oder 23. Aber da hat er gleich gezeigt, dass er da nicht so toll findet. Die Zwerge scheinen das doch zu merken:-p Er hat ganz stark in die Richtung getreten.

LG

Butzelinchen + Leo inside (27+6)

Beitrag von blackwitch80 26.01.11 - 19:17 Uhr

Ja die Ängste haben wirklich alle *seufz* alle 4 Wochen ein Termin stimmt und auch das es nur US Untersuchungen gibt die die Krankenkasse bezahlt!Wenn ich aber einen zusätzlich haben möchte muss ich auch 20€ zahlen und das mache ich in der Anfangszeit auch würde sonst nie ruhig bleiben!

Macht das der FA von deiner Freundin net das er zusätzliche US gegen Geld anbietet?Gibt ja auch die "Flatrate" die einige Ärzte anbieten wo man einen festen Betrag zahlt und dann bei jeder VU nen US bekommt!

Beitrag von melina2904 26.01.11 - 19:20 Uhr

Doch das bietet er an aber das möchte sie glaube ich nicht machen... wie ihr schon sagt, jede mutti macht sich sorgen und gedanken ob alles gut ist.. wäre auch schlimm wenn nicht :-)

Beitrag von linzerschnitte 26.01.11 - 19:18 Uhr

Das kennt glaub ich jede Schwangere, vor allem in der Zeit, bevor man die Krümel spürt. Danach kann man sich zumindest ein bisschen orientieren... Aber wenn sie sehr besorgt ist kann sie mit ihren Bedenken jederzeit zum FA oder ins KH. Dort soll sie einfach schildern dass sie große Angst hat, dann wird garantiert ein US zur Beruhigung gemacht!

Ich wünsch deiner Freundin alles Gute für die restliche SS!

Lg,
Melli mit Noah (30. SSW)