Muss arbeiten... aber kein KiTa-Platz... Hilfe...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von -sunshine-1985- 26.01.11 - 19:17 Uhr

Hallo,

ich dachte, ich berichte euch mal kurz meine Situation und vielleicht hat der ein oder der andere einen Tipp für mich.

Muss diesen Sommer wieder arbeiten gehen (finanzielle Gründe, Haus-Darlehen usw.), da wird mein Kind 14 Monate alt sein. Ich hab ihn seit der Geburt schon bei der Stadtverwaltung in der U3-Börse angemeldet. Heute hab ich dort angerufen und mir wurde tollerweise mitgeteilt, dass ich gar keinen Anspruch auf einen Platz habe, weil die Warteliste mit den Zweijährigen schon total lang ist. Die Stadt wäre wohl verpflichtet denen einen Platz zu geben, also kommen wir gar nicht dazu. Soll mich um eine Tagesmutter kümmern.

Tja, Tagesmütter kosten aber auch nunmal nicht grad 100 Euro. Wenn ich 5 bis 600 Euro mtl. für ne Tagesmutter ausgeben muss, dann lohnt es sich für mich gar nicht arbeiten zu gehen und dann fehlt genauso das Geld in der Kasse.

Habt ihr eine Idee wo ich mein Kind sonst unterbringen kann??
Gibts bei der Stadtverwaltung überhaupt einen Ansprechpartner dafür??? Vielleicht eine Liste von Krippen????
Die "Tussi" an der Info ist freundlich wie ein Besen #aerger

GLG
Irene, die heute bisschen verzweifelt ist #schmoll

Beitrag von emilylucy05 26.01.11 - 19:29 Uhr

Hi,

ich kann dir nur was zur Tagesmutter sagen. Erkundige dich mal beim Jugendamt denn bei uns vermitteln die auch an Tagesmütter und vorallem bekommt man dann zuschuß vom Jugendamt. Aber nur bei Tagesmüttern die auch den Tagesmutterschein gemacht haben (oder wie das heißt). Der zuschuß ist vom einkommen abhängig.

lg emilylucy

Beitrag von arienne41 26.01.11 - 19:50 Uhr

Hallo

Du kannst beim Jugendamt erfahren wo ihr Kitas habt.
Allerdings denke ich das es da auch schlecht aussieht weil du für dieses Jahr zu spät dran bist.
Wieso hast du dich nicht schon lange danach umgesehen?
Das Jugendamt übernimmt nur einen Teil der kosten wenn ihr zusammen nicht viel verdient.

Beitrag von -sunshine-1985- 26.01.11 - 20:12 Uhr

Ich habe mich zwei Tage nach der Geburt meines Sohnes darum gekümmert. Hier geht alles nach Geburtsdatum, und nicht nach Datum der Antragstellung :-(
Die Änderung mit den Zweijährigen ist ja erst vor Kurzem eingetreten, vor einem Jahr hätte ich meinen Sohn noch ohne große Probleme in der Kita unterbringen können.
Und hätte ich heute dort nicht angerufen, würden sie mir zwei Monate vor Arbeitsbeginn absagen #klatsch

Beitrag von babydreamer 26.01.11 - 19:56 Uhr

Hallo,

also ich musste damals auch unbedingt nach 1 Jahr wieder arbeiten und hab meinen Sohn in allen in Frage kommenden Kitas die mir zusagten angemeldet und gleichzeitig einen Termin beim Jugendamt vereinbart. Die vermitteln da auch Tagesmütter... und genauso wie bei der Kita wäre mein Beitrag an die Tamu vom Gehalt abhängig gewesen, da diese vom Jugendamt bezuschusst wird.
Ich würde mich an deiner Stelle mal ans Jugendamt wenden, die können dir da sicher weiterhelfen, auch wegen der Kosten die auf dich zukämen. Und auch bei TaMu muss man sich rechtzeitig kümmern um einen Platz zu bekommen.

LG
Martina

Beitrag von -sunshine-1985- 26.01.11 - 20:14 Uhr

Danke, werde morgen auf jeden Fall beim JuAmt anrufen :-D#schwitz

Beitrag von babydreamer 26.01.11 - 20:15 Uhr

wünsch dir viel Glück dass du rechtzeitig eine bezahlbare STelle findest #klee

Beitrag von yvka1 26.01.11 - 20:50 Uhr

Hallo!

Rufe morgen bei der Stadtverwaltung erneut an... lass dich mit der zentralen Anlaufstelle für soziale Angelegenheiten verbinden und schlidere dein Problem!

Die können dir da sicher weiterhelfen!

Ich selber arbeite bei der Stadtverwaltung, in welcher Stadt wohnst du denn?

LG!

Beitrag von yvka1 26.01.11 - 21:00 Uhr

Ich nochmal...hab gerad anhand deiner PLZ in deiner VK auf der Homepage deiner Stadt geguckt (Frankenthal ist richtig?):

Ich würd es hier versuchen:
Tel: 06233 / 89 – 288
Servicebereich Familie, Jugend und Soziales

Normalerweise müssten die dich auch an TaMu vermitteln können...du musst für die Betreuung der Kinder in Kindertagespflege, zumindest bei uns hier in den Städten in NRW, nich zwangsläufig alles privat an die TaMu zahlen sonder nen Elternbeitrag, der von Eurem Einkommen abhängig ist (genauso wie der Elternbeitrag für die Kita) an die Stadt und die zahlen die TaMu... die bekommt zwar (meist) mehr als ihr zahlen würdet, aber das soll dir ja egal sein, das übernimmt die Stadt.

Im besten Fall kann ich dir als Tipp noch geben, da persönlich aufzukreuzen im Rathaus und die Dringlichkeit deines Bedarfes nochmal klar machen.

LG!

Beitrag von -sunshine-1985- 26.01.11 - 21:13 Uhr

Super, vielen Dank!!!!!! Sehr lieb von dir!!!!! #verliebt#hicks

Das werde ich morgen auf jeden Fall machen, ist ja langer Tag am Donnerstag :-p

GLG
Irene

Beitrag von yvonne071076 27.01.11 - 06:33 Uhr

Hallo,

komme auch aus Frankenthal und hab so ein ähnliches Problem....vielleicht kannst du mir ja mal sagen, was bei deinem Gespräch rauskam,gerne auch per PN.....
Danke.....;-)

Beitrag von loonis 27.01.11 - 11:30 Uhr




Ja ,die Kinderbetreuung ist leider sehr teuer ...hier in HH auch ...
Für einen Krippen od. KiTa Platz 8h zahlen wir 400€ ...
geht hier nach Einkommen.

Wir haben jetzt ein KiTa Kind 8h +1 Hort-Kind 3h ...
Kosten 450€ pro Monat + Babysitter 7€ pro h ,wenn sich
unsere Schichten überschneiden...

Müssen wir halt durch ...

LG Kerstin