er ist nur noch wund,alles offen,blutig.weiss nicht mehr weiter

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bibabutzefrau 26.01.11 - 19:43 Uhr

Hallo zusammen!

Wir haben hier seit ca 3-4 Wochen ein dauerwund-Problem.
Ein Pilz jagte den nächsten,er war nicht in den Griff zu bekommen,ich habe hier ein Salbenreportaire,das geht auf keine Kuhhaut.

Sämtliche Hausmittel die ich kenne habe ich genutzt,er rennt bei jeder Gelegenheit nur in Unterhose oder luftiger Jogginghose.
Schwarztee habe ich getupft,Heilwolle bringt gar nichts.
Ständig ist es offen,ständig blutet es.

Ich weiss einfach nicht mehr was machen.
Der Arzt verschreibt jedesmal ne andere Pilzsalbe,oder Heilsalbe...alles bringt nur sehr kurz Verbesserung oder Erleichterung.
Heute hatte er 6 mal Stuhlgang,er jammert auch sofort...das scheint echt wehzutun.

In der Kita sind sie schon echt angenervt,am liebsten wäre denen ich würde ihn nicht bringen ,weil sie nicht ständig wickeln können/wollen.
Super,ich kann ihn nicht 4 Wochen zu Hause lassen "nur" weil er wund ist.

Wenn ich nur verstehen würde ,WARUM er ständig wund wird.
Bei Tomaten reagiert er ,das weiss ich.
Was er hier ständig futtert sind Bananen.Aber kann man darauf auch reagieren?
Hat jemand ne Idee,oder den ultimativen Rat was ich machen könnte oder an was es noch liegen könnte,an was ich noch nicht gedacht habe?

Mir tut mein #herzlich Herzkind #herzlich so leid.
Morgen gehn wir natürlich nochmal zum Kinderarzt,dann wirds Kortison geben,das hat er das letzte Mal schon angedroht.


Gruß Tina

Beitrag von floflotte 26.01.11 - 19:51 Uhr

Hi,
meine war jetzt auch gut 1 Woche wund.
Sie hat sehr sensible Haut.
Wir haben das ganze so in den Griff bekommen:

keine feuchten Tuecher mehr benutzt,
gereinigt wurde mit lauwarmen Wasser mit Kamillentee und einen Schuss Calendulaoel von Weleda.
Abgetupft mit Wattebausch und Wund und Heilsalbe.
Und zu Hause lief sie halt oft nackig unten rum herum.

Vielleicht hilft es ja. Meiner Erfahrung nach haben die feuchten Tuecher nur zusaetzlich gereizt und alles verteilt....

Vielleicht kommts aber auch vom KiGa, dass sie einfach nicht oft genug Wickeln?

Viel Glueck auf jeden Fall

Beitrag von floflotte 26.01.11 - 19:58 Uhr

achja, und meine Hebi meinte, nicht zuviel cremen, die Haut braucht Luft sonst kommt es leicht zu einem Pilz.

Beitrag von katzejoana 26.01.11 - 19:57 Uhr

Hallo,

ich kann dir nur von meiner Maus berichten. Sie ist nie wund, AUSSER sie bekommt Zähne. So wie im Moment. Ihr Popo ist auch offen, wir cremen was das Zeug hält und die Erzeiher auch. Sie bekommt in der Zeit kein Obst, keinen Saft (gibts manchmal in der Krippe), ich bade sie jeden ABned (Sitzbad in klarem warmen Wasser) und creme sie wieder dick ein (Penaten, damit keine Flüssigkeit an die Wunden Stellen kommt oder Multilind helfen bei uns ganz gut.)

Ansonsten geht es bei uns dann nach 3-4 Tagen vorbei. Hat der Kinderarzt mal einen Abstrich genommen um den Pilz heraus zufinden?

Mehr kann ich leider nicht dazu beitragen.

LG und alles Gute

Beitrag von evegirl 26.01.11 - 19:59 Uhr

Versuch ihn mal in Kamillentee zu setzen.
Und jedesmal beim Wicheln abtupfen lassen.
Und wenn du die Pilzcremes nutzt mache sie ganz dünn drauf und lass dein Kind ohne Windel laufen damit es trocknet das hat bei uns auch gut geholfen das wurde mir im Krankenhaus empfohlen. Immer dünn Cremen damit es trocknet und scg´hnell verheilt wenn es feucht ist trocknet es nie aus und dauert länger.

Beitrag von mansojo 26.01.11 - 20:02 Uhr

hallo,

wurde mal ein anstrich gemacht

oder der stuhl auf pilze untersucht?

ißt dein kind gern jogurt natur

versuch auf obst zu verzichten


bei meiner tochter hat tasächlich mehl geholfen#zitter

hast du noch kontakt zu deiner hebamme,die haben meißt noch sehr gute tips

gruß und gute besserung

Beitrag von doris72 26.01.11 - 20:03 Uhr

Hallo Tina,

bei meinen Kindern hat bei so hartnäckigem Wundsein nur eine lila Tinktur geholfen. Innerhalb von 2 Tagen war der Spuck immer vorbei.

Wie die heißt weiß ich leider nicht. Die bekommt man in der Apotheke, dort wissen sie bestimmt Bescheid wegen dem Namen. Diese Flüssigkeit wird oft in der Krankenpflege bei bettlägrigen Menschen verwendet.

Diese Tinktur gibt man mit einem Wattestäbchen auf die trockene gereinigte Haut, lässt sie kurz einziehen und fertig. Eine Salbe wird da nicht mehr zusätzlich drauf getan. Vorsicht, diese Flüssigkeit färbt sehr stark ab. Die Flecken gehen nicht mehr raus.

Ich bekam diese Tinktur vom Hausarzt verschrieben. Sprich ihn doch morgen mal darauf an.

LG und gute Besserung für den Kleinen

von Doris

Beitrag von mansojo 26.01.11 - 20:05 Uhr

kaliumpermanganat????

das wird in der pflege gar nicht mehr eingesetzt
da kann es auch zu verätzungen kommen wenn es nicht richtig verdünnt wird

lg

Beitrag von doris72 26.01.11 - 20:12 Uhr

Hallo,

ich weiß den Namen nicht mehr, aber ich glaube so hat es nicht geheißen.

Unsere Tinkturen wurden stets erst in der Apotheke gemischt und wir hatten keine Probleme. Meine Mutter war 7 Jahre lang bettlägrig und das Zeug war da im Dauereinsatz.

Verätzungen hatten weder meine Kinder noch meine Mutter gehabt.


LG von Doris

Beitrag von mansojo 26.01.11 - 20:14 Uhr

Hallo,

ich kenn das als pulver und das ist furchtbar

wenn es bereits als tinktur angeboten wird sollte es die richtige konzentration haben

danke und liebe grüße

Beitrag von doris72 26.01.11 - 20:15 Uhr

....ja das sollte es wohl....

LG

Beitrag von clara2006 27.01.11 - 09:24 Uhr

Hallo,

evtl. meist du Mercuchrom oder Eosin. Ich kenne das beides aus der Pflege bei Decubitus. Eosin habe ich auch schon mal für meine Tochter bekommen.

Gruß

Beitrag von doreensch 26.01.11 - 20:20 Uhr

Das gabs früher als Granulat...
Ich erinnere mich das mein geistig behinderter Onkel uns damals Abendbrot machen wollte und hatte das statt Salz aufs Mettbrötchen gestreut.. schmeckte eklig..

Beitrag von mansojo 26.01.11 - 20:22 Uhr

#schock

ich kenn das nur aus den anfangszeiten meiner ausbildung
bei uns wurde das komplett aus der pflege genommen

Beitrag von punkt3 26.01.11 - 20:26 Uhr

Wir wollten uns damit als Kinder mal lila Creme mischen. Ging voll in die Hose, weil das Zeug mit dem Fett durch eine Wärmeentwicklung reagiert hat... cih glaube den lila Fleck mitten im Kinderzimmer, der sich voll in die Dielen eingefressen hatte, den gibts immer noch....

Beitrag von chimara 26.01.11 - 20:31 Uhr

ich glaube sie meint gentianaviolett. ich habe das auch schon verwendet wenn meine kinder wund waren. hat gut geholfen!!

lg sandra

Beitrag von nimafe 26.01.11 - 20:45 Uhr

Hallo!

Das hat meine Tochter auch schon zweimal bekommen und es hat super geholfen. Hat dann 2 Tage gedauert, insgesamt konnte man es 5 Tage nehmen. Das war das einzige, was wirklich geholfen hat!
Aber wie in den anderen Beiträgen geschrieben, hieß es nicht, hab aber auch den Namen vergessen. Gibt es nur auf Rezept.

Viele Grüße
nimafe

Beitrag von emilylucy05 26.01.11 - 20:04 Uhr

Hi,

ich hatte mir auf anraten meiner hebi Calendula Tinktur aus der Apotheke geholt. 10 tropfen davon auf 200 ml abgekochtes Wasser und das dann zum saubermachen nehmen. Hat bei uns super geholfen.

LG emilylucy

Beitrag von beth22 26.01.11 - 20:14 Uhr

Das tut mir echt leid für deinen Kleinen.
Lea hatte ende Dezember nen Pilz, den wir dank Infektosoor weg bekommen haben. Ein paar Tage späte bekam sie Durchfall (denke mal von den Zähnen her) und da nahm das Unheil auch bei uns seinen lauf. Ich hab alles versucht. Schwarztee, Infektosoor, Multilind, Mirfulan, Kamillesitzbad, Weldeda-Creme, Chiron-Schutzcreme,... nix half ihr. nach 1,5 Wochen bin ich zum Arzt und er verschrieb ihr Anaestesulf Lotio, damit sie wenigstens keine Schmerzen mehr hat und danach sollte ich dann die angerührte Salbe (Zink, Prednisolon und Nystatin) drauf machen. nicht einmal 2 Tage später war ihre offene Stelle weg und der rote, geschwollene Intimbereich war auch schön abgeheilt.

Ich wünsche deinem kleinen Schatz gute Besserung!

LG
Sandra mit Max (9Jahre), Ben (3,5 Jahre) und Lea (16 Monate)

Beitrag von kruemlschen 26.01.11 - 20:14 Uhr

Hallo,

ich kann Dir nur Disitinsalbe empfehlen. Da ist Lebertran drin und die hilft WIRKLICH auch wenn alles andere nichts mehr hilft!

Probiers aus.

K.

Beitrag von bine3002 26.01.11 - 20:16 Uhr

Also cremen würde ich mit Multilind und bei Pilz mit Infectosoor. Wenn er einen Pilz hat, ist Hygiene das Wichtigste, also Einwegunterlagen benutzen, Hände gut waschen oder besser noch Einweghandschuhe benutzen.

Den Po kannst Du dann nur mit Wasser reinigen. Wenn Du vorher einen kalten Waschlappen drauf drückst tut es nicht so weh. Anschließend trocken fönen, aber nur wenn die Haut angegriffen ist. Dann Multilind auf den Po und Heilwolle in die Windel. Die Wolle hilft vielleicht nicht offensichtlich, sie sorgt aber dafür, dass die wunde Haut nicht auf dem Windelvlies aufliegt.

Habt Ihr mal Natriumpermanganat probiert? Frag den Kinderarzt danach.

Du könntest auch mal Stoffwindeln ausprobieren. Die lassen mehr Luft an den Po. Schau bei http://www.naturwindeln.de/index.php Brauchst ja nicht so viele zum Ausprobieren.

Und dann lass alles weg, was Du im Verdacht hast, also auch Bananen. Aber einzeln, damit Du drauf kommst, was es war. Also eine Woche Bananen, eine Woche Apfel usw.

Zahnt er? Dann könnte das dafür verantwortlich sein. Beim Zahnen wird der Speichel sauer und kann den Po angreifen.

Und Kortison? Nun ja, wenn es nötig ist, dann ist es nötig. Kortison ist ein körpereigenes Hormon. Es wird vollkommen hysterisch gesehen, weil es heutzutage in der Regel sehr niedrig dosiert ist, vor allem bei äußerlicher Anwendung.

Beitrag von .lzs. 26.01.11 - 20:20 Uhr

Lotio Alba.

Gibt es vom Kinderarzt, das Trocknet die Stellen aus, so kann neue Haut drüber wachsen.
Und das dauert nicht mal 3 Tage.

LG

Beitrag von snoopygirl-2009 26.01.11 - 20:26 Uhr

Zum Homöopathen gehen und AUF KEINEN FALL MIT SALBE ZUSCHMIEREN!!!!!!

Beitrag von melli2261979 26.01.11 - 20:28 Uhr

hey... die lila tinktur heißt gentiana violett (wieviel prozent weiß ich leider nich tmehr...) das zeug hilft super ist aber farblich sehr intensiv... und geht von sachen nimmer runter.

manche schwören drauf, andere sagen das geht gar nicht... ich würde es in maßen verwenden...

als sitzbad kenne ich Tannolact. Weiß aber auch hier nicht ab welches Alter es empfohlen wird. Ansonsten kann ich auch nur zu einem Abstrich raten... und vor allem JA, von Bananen können die kleinen wund werden.

evtl. auch vom Darm her, dass man mal ne Darmsanierung mit Bactoflour oder so macht, das schadet nicht sondern kann nur positiv beeinflussen...

Wünsche euch gute besserung...

Beitrag von mami3u9 26.01.11 - 20:32 Uhr

bepanthen wund und heiel salbe

ich schwöre drauf unsere maus bei der war auch alles offen nach 2 tagen war es so gut man konnte richtig zu schauen.

probier es einfach mal

lg mami3u9