brauche echt mal rat...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von roterapfel 26.01.11 - 20:45 Uhr

hallo,
unsere zwillis sind nun 2 monate alt. Die eine ist ein absolutes spuckkind. Sie hat sehr drunter gelitten bis ich auf Aptamil AR umgestiegen bin. Seitdem geht es. Nun zu meiner Frage, sie wird glaub ich nicht satt, ich muß unmengen füttern und das alle 2 std. Die Kinderärztin sagte ich soll das 2er füttern, weil das AR schon eine 1er sei. Hab ich gemacht, ist aber auch dünnflüssig und meine kleine spuckte wieder und weinte weil ih die milch immerwieder raus kam.
Was mach ich denn jetzt? Schmelzflocken, oder irgendwas anderes ist doch noch zu früh oder? Ich hab jetzt einfach mal ein löffel mehr pulver ins fläschchen gegeben, vielleicht hält das länger vor.

würde mich freuen wenn jemand rat weiß.

lg sandra +#baby#baby

Beitrag von estelle-miriam 26.01.11 - 20:58 Uhr

Hallo Sandra,

wir füttern auch Aptamil AR, weil wir auch so ein kleines Speikind haben.

Hält Du Dich auch daran, dass die Nahrung vorm Füttern mindestens 7 Minuten quellen muss? Ich hab's ein paarmal nicht gemacht, da Hendrik so doll Hunger hatte.

Das war ein schlimmer Fehler, denn das Ganze kam in einem Riesenschwall wieder raus. Ansonsten kannst Du auch normale Babynahrung nehmen und mit Nestargel (ist auch Johannisbrautkernmehl wie im Aptamil AR) andicken. Ist zwar geringfügig aufwendiger, aber auch eine Methode.

LG
Romy mit Hendrik

Beitrag von mirela86 26.01.11 - 21:05 Uhr

meiner ist jetzt 3 monate alt und hat bis vor kurzem alle 2 std. getrunken (außer er hat geschlafen ) auch flaschennahrung. jetzt hält ers 3 std. aus, find ich jetzt nicht schlimm, man sagt halt nur sollte nicht unter 2 std. liegen weil die kleinen dann bauchschmerzen bekommen.....

er hat auch ganz normales gewicht, ist nicht zu schwer deswegen...

lg

Beitrag von lumidi 26.01.11 - 21:05 Uhr

Hallo,

wie viel ml trinkst sie denn pro Mahlzeit?

Zwei Stunden sind doch noch im Rahmen, da die Milch ja nach 90 Minuten verdaut ist.

LG

Lumidi

Beitrag von roterapfel 26.01.11 - 21:10 Uhr

Erstmalmal danke für die antworten.

@ lumidi: Also sie trinkt pro Mahlzeit ca 120-200 ml.

Ja, ich habe es immer quellen lassen. Habe sogar schonmal ein löffel mehr pulver genommen und es wurde noch dickflüssiger. Was aber natürlich nicht ,,normal" ist. Nestargel hab ich auch schon von gelesen, wie bereitet man das denn zu?

Beitrag von lumidi 26.01.11 - 21:38 Uhr

Die Menge hört sich doch normal an. Nimmt sie denn normal zu?

Ich würd die AR einfach weiterhin nach Bedarf geben. Pre und 1er kann man ja nach Bedarf geben. Deine Kleine braucht diese Menge anscheinend.

Beitrag von vanta 26.01.11 - 21:46 Uhr

Hallo
meine Kleine war auch ein Spuckkind. Anscheinend gibst du deinem Baby schon dickfluessige milch.
Vielleicht legst du dein Baby nach der Fuetterung zu frueh wieder hin. Wir hatten unsere nach der Fuetterung teilweise ueber 40min noch auf dem arm und das Kopfende vom Bett war etwas angehebt.
LG