GROßE ANGST ! WAS IST LOS MIT MIR?! HORMONE ?!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von dezemberbauchzwerg 26.01.11 - 20:45 Uhr

Was genau ist das eig / Welche Syntome?
Habe gestern in Den Nachrichten Gehört das viele schüler an einem Gemnasium
Unter kreislauf problemen klagten und unter dem NOROvirus leiden .
Mir geht es seit heute morgen extrem scheiße :( .. Fühle mich total schlapp
Sehschwäche .. Müdigkeit habe das gefühl umzukippen Mein bewusstsein zu
verlieren .. ( Habe angst es ist was schlimmes )
aber Mein Kopf Wurde untersucht alles OK heute blutwerte Alles OK
also kann es doch kein NOROVIRUS Sein
Musste Freitag Antibotikum anfangen Sonntag nahm ich keine mehr ein
weil ich durchfall hatte & übelkeit .. Durchfall nur am morgen von da an konnte ich
bis heute mittag nicht auf die toilette (Der Stuhlgang war eher hart /Normal wieder)
ebend zuhause wieder weicher .. Jezt wirt mir immer warm innerlich ... Und ich habe
übelkeit & etwas magenbeschwärden .. Was ist Bloß los ?! im Blut wurde ebend nix
gefunden ... Es blubberte auch nach dem Stuhlgang im bauch ..
mache mir da jezt doch extrem sorgen wegen diesem bewusstseins gefühl ..
Heute den ganzen tag kann so oft & lange schlafen wie ich will es wirt
nicht besser kaum bin ich wach bin ich schon wieder müde ..
Hatte vor 6 wochen einen (Nicht Gewünschten) kaiserschnitt .

Beitrag von yve1978mar1965 26.01.11 - 20:50 Uhr

Hast du genug gegessen und getrunken??????

Ich würde mich sofort ins Auto setzen und in die Notaufname fahren! Mit Norovirus hat es aber sicher nix zu tun.

Beitrag von yve1978mar1965 26.01.11 - 20:51 Uhr

Fahren lassen natürlich!!!

Beitrag von picco_brujita 26.01.11 - 20:54 Uhr

was soll sie da? die werden sie heim schicken, da sie nichts finden werden - sie ist organisch abgeklärt und was sollen sie da machen?

bei ihr hängt es wohl eher im depressiven bereich - dafür spricht auch das permanente müde sein, das gefühl ohnmächtig zu werden, aber das wird sie nicht werden!

brujita

Beitrag von yve1978mar1965 26.01.11 - 21:01 Uhr

Ärzte übersehen mal was und was du da vorschlägst ist fahrlässig.

Die gleichen Sympthome hatte meine Freundin die Blutunterversorgt war durch eine aktute Verengung der Hauptschlagader - diese musste später komplett ausgetauscht werden wozu ein Arzt extra aus den Staaten eingeflogen wurde. Solche Geschichten sollte man hier nicht erzählen, sollte aber deutlich machen das Ärzte sich auch mal irren (meine Freundin war an zwei Tagen bei fünf Ärzten bevor ihr das Leben vorerst auf einer Pritsche im Behandlungsraum einer Hausarztpraxis gerettet werden musste) und das man lieber einmal mehr zum Arzt gehen soll - was hat man denn zu verlieren wenn man nach allen Untersuchungen dann entweder beruhigt sein oder behandelt werden kann?

Beitrag von picco_brujita 26.01.11 - 20:51 Uhr

das hört sich nach etwas absolut psychischen an. du stehst unter einer besonderen stresssituation. du schreibst du hattest einen nicht gewünschten kaiserschnitt, das kann der auslöser sein.

sprech mit deinem arzt darüber und frag ihn nach einer psychischen symptomatik, denn danach hört es sich ganz und gar an.

lg
brujita

p.s. antibiotika abzubrechen ist absolut schädlich! dies aber nur zur info.

Beitrag von yve1978mar1965 26.01.11 - 20:56 Uhr

Da würde ich mich nicht drauf verlassen es auf die Psyche zu schieben. Wenn alles untersucht ist ja, ansonsten kann es alles mögliche sein von einer Infektion bis zur Kreislaufschwäche - aber wenn es so extrem und plötzlich ist würde ich mich sofort nochmals in ärztliche Behandlung begeben - besser man hat als man hätte!

Beitrag von minap 26.01.11 - 21:25 Uhr

Möchte mich auch der Diskussion anchließen!

Grunsätzlich hören sich die Symptome, egal was es nun ist, schon eher schwerwiegend an. Und ich glaube auch, dass es dich sehr belastet. Sonst würdest du hier nicht um Rat fragen bzw. deine Bedenken äußern.

Ich würde vielleicht auch nochmal eine Zweitmeinung einholen bei einem guten Internisten. Es gehört sich auch z. B. mal das Herz angeschaut, Bauch oder/und Darm.

Ich tendiere aber auch zu einer psychischen Sache. Wäre ganz normal. Evtl. sogar die postnatale Depression (haben 100% der Frauen nach der Geburt, die Eine mehr die Andere weniger.) Ich weiß, Diagnosen gehören nicht hierher, aber finde es trotzdem wichtig zu erwähnen.

Empfehle bei sowas immer Bachblüten. Die helfen so prima.

Aber nochmal: Es gehört sich alles mit einem Arzt abgesprochen. Vielleicht hilft ja auch eine psychologische Behandlung. Welche ein Arzt auch vorschlagen wird, wenn er sonst nix findet.

Viel Glück und hoffentlich eine baldige Besserung.

LG

Beitrag von dezemberbauchzwerg 26.01.11 - 21:12 Uhr

Also Mein Blutdruck liegt bei 122 zu 87 .
So also da soll alles OK sein ..

Wieso ich wurde jezt so oft deshalb untersucht mehr können die
ärzte auch nicht machen ( so die ärzte selber )


Es scheint alles vom kopfher zu kommen so hab ich das gefühl
aber da wurde vor ca 3wochen ja auch ein CT gemacht ..!!

Habe in der klinik nochmal angerufen die meinen Hormone es kann
alles noch vom KS kommen etc .. !!

Beitrag von yve1978mar1965 26.01.11 - 21:29 Uhr

Bist du HEUTE mehrfach untersucht worden oder nur Blut?
Wofür hast du Antibiotikum genommen?

Du musst schon ein wenig selber einschätzen wie es dir wirklich geht. Wenn ich höre das plötzlich jemand diese starken Symptome hat dann gehe ich davon aus es ist etwas akutes. Wenn aber alles untersucht ist (nach Auftritt der aktuen Symptome) dann kann man es auf die Hormone oder so schieben - ein Anruf in der Klinik ist als Aufklärung sicher nicht geeignet.

Allerdings wenn es dir so schlecht geht wie du schreibst - warum kannst du dann am PC sitzen und schreiben?

Beitrag von yve1978mar1965 26.01.11 - 21:35 Uhr

Wenn du glaubst es ist Psychich warum gehst du dann nicht sofort in eine geeignete Klinik - Sympthome wie plötzliche Sehschwäche und das Gefühl ohnmächtig zu werden, Durchfall, innere Wärme gehören behandelt und zwar sofort, ob in der Psyche oder körperlich.

Kannst du dich denn so um dein Kind kümmern?

Beitrag von dezemberbauchzwerg 26.01.11 - 21:46 Uhr

Also Heute nicht nein nur mein bauchabgetastet ..
& sie schaute sich meinen Stuhlgang an wie er aussah
alles normal .. !!

Ich sagte es ihnen auch alles sie meinten Frau ... Sie wurden
sooft untersucht da ist alles in Ordnung mit ihnen glauben sie uns
wir sind vom fach wenn wir etwas schlimmes nicht ausschließen könnten
würden wir sie nicht gehen lassen !!

Also muss es doch stimmen oder ?!

Beitrag von dezemberbauchzwerg 26.01.11 - 21:39 Uhr

Hallo =)
Wieso Herz & magen/Darm?!
EKG wurde gemacht und so meinen die sei alles OK ..
Magen darm musste antibiotikum nehmen .. Freitag bis samstag nahm ich es
danach brach ich ab weil ich durchfall hatte & magenschmerzen ,
Die habe ich jezt heute auch mit übelkeit aber nicht so arg wie sonntag
Stuhlgang war heute normal eher etwas hart .. Die ärztin tastete ab
u.u.u . Blut war ja alles OK alle ärzte ( bin ziemlich oft bei verschiedenen)
meinen Ich bin kern gesund organisch körperlich .. Alle Schieben es eher auf meine
PSyche hatte leztes jahr in diesem zeitraum eine angsterkrankung / panikattacken
Mitte des jahres wärend der SS war wieder alles OK .. musste die tabletten absetzen
die ich bekam .

Jezt muss ich Opripamol nehmen & Paroxat 10mg Aber diese Opripamol Helfen i,wie heute nicht
sonst halfen sie immer und ich war nach einer halben stunde ruhig !!

Viele schieben es auf meine Hormone aber mein KS liegt jezt 6 wochen her ..
Hatte das vor 3 wochen schon mal aber nicht so legte ich mich schlafen hatte ich ruhe
nen ganzen tag / nacht dann hörte es auf und schwupps heute morgen begann es wieder
Ka was es ist .. !!

Aber wenn verschiedene ärzte mich untersuchten kann doch nix sein organisch / körperlich
sooft wie mir blut abgenommen wurde , wurde noch niemanden abgenommen ^^

Beitrag von yve1978mar1965 26.01.11 - 21:49 Uhr

Du das alles kam bei deinem ersten Beitrag nicht herraus! Da dachte ich mir nur das es etwas übertrieben ist weil irgendwo eine Norovirus Infektion aufgetreten ist hast du gleich Panik das zu haben - aber so geht es vielen Menschen.

Die Sympthome die du schildertest passen einfach zu vielen Sachen und sollten nicht unterschätzt werden und da du schriebst das es plötzlich ist dachte ich es wäre das erste Mal und du wurdest nur oberflächlich heute untersucht und dachte du brauchst dringend einen Arzt bevor du zusammenbrichst.

Kenne ich nun auch den Rest deiner Geschichte sieht die ganze Sache schon sehr viel anders aus. Auch jetzt würde ich körperliche Sympthome nicht unterschätzen, sie aber anders einordnen.

Ich denke deine Ärzte nehmen dich ernst und untersuchen das körperliche und sehen zusätzlich deine angeknackste Psyche - ich hoffe sie finden dauerhaft einen Weg dir zu helfen damit du so miese Tage wie heute nicht mehr hast.

Beitrag von dezemberbauchzwerg 26.01.11 - 21:56 Uhr

wir ordnest du sie denn ein ?!
Es scheint alles vom kopf her zu kommen
so körperlich fühle ich mich fit ..
aber es scheint alles vom kopfher zu kommen
und das macht mich schlapp etc !!!
Aber es wurde ein CT gemacht
da war nix

Beitrag von yve1978mar1965 26.01.11 - 22:01 Uhr

Wenn du es so schreibst würde ich es psychich einschätzen! Aber ich bin kein Arzt der dich untersucht hat.

Wenn ein CT gemacht wurde vom Kopf und da nichts gefunden wurde dann ist da auch nichts, das sollte dich wirklich beruhigen anstatt weiter zweifeln zu lassen, du machst dich kaputt mit deinen Sorgen die somit die Psyche alle möglichen Sympthome ausschütten lässt.

Beitrag von dezemberbauchzwerg 26.01.11 - 22:13 Uhr

Ich Mach mir da auch keine sorgen ich weiss da ist alles OK .
Das beruhigt mich auch =) aber wie gesagt ich habe ebend das
gefühl es kommt alles vom Kopfher ich weiss nicht vllt hat es mit
der wirbelsäule zu tun ?! hintem im koppe unten ist nen Druck
dann habe ich nackenschmerzen ab und zu können augen
probleme auch vom Nacken/wirbelsäule kommen ?!

ALSO mein Kopf ist OK das weiss ich auch =)
Blut ist auch OK Freut mich !!

Aber was kann das sonst sein das ist meine sorge/angst !!

Beitrag von litalia 27.01.11 - 12:37 Uhr

wieso ist für dich eine psyschiche erkrankung offenbar so abwegig? glaubst du nicht daran?

deine symptome klingen jedenfalls zu 100% nach angststörung.

Beitrag von litalia 27.01.11 - 12:35 Uhr

"vom kopf her" heisst psyschich krank und das hat nichts mit einem CT zu tun.

nur weil dein CT völlig in ordnung ist scheinst du leider trotzdem psyschich erkankt zu sein, ich gehe von einer angsterkrankung aus.

sowas erkennt ein ct natürlich nicht und hat garnichts damit zu tun.

Beitrag von litalia 27.01.11 - 12:32 Uhr

deine symptome klingen absolut psyschich.

ebenfalls dein "handeln" ... oft bei verschiedenen ärzten und immer die angst im nacken ernsthaft krank zu sein...das ist sehr typisch für psyschich kranke menschen.

auch das du offenbar an einer angsterkrankung leidest.
deine symptome passen übrigens auch haargenau auf eine angststörung.
eine angststörung geht mitunter leider mit solchen symptomen einher und es ist (vorallem anfangs) sehr schwer zu unterscheiden ob die symptome "echt" sind oder psyschich bedingt.

da du offenbar schon von verschiedenen ärzten auf den kopf gestellt wurdest solltest du dich versuchen mit deiner psyschichen erkrankung auseinander zu setzen.
im internet gibts auch sehr viel interessantes dazu zu lesen, danach verstehst du vielleicht besser was mit dir los ist.

leider gibt es nur sehr wenige ärzte die eine psyschiche erkrankung wirklich erkennen und ernst nehmen.

wünsch dir alles gute

Beitrag von litalia 27.01.11 - 12:24 Uhr

so als laienhafte ferndiagnose würde ich sagen das es Psyschich ist.

hattest du damit schonmal probleme?

die symptome bei einer psyschichen erkrankung können vielfälltig und schwerwiegend sein.

deine symptome sind also nicht außergewöhnlich für psyschiche erkrankungen sondern (leider) völlig normal.

schlecht sehen, schwindel,übelkeit, durchfall, das gefühl zu haben wie benommen zu sein und die angst vorm bewusstsein verlieren sind typische psyschiche symptome.

Beitrag von dezemberbauchzwerg 27.01.11 - 13:38 Uhr

Ja Ich hatte Leztes Jahr im selbem Zeitraum Soetwas
Nur arg schlimmer bin dann ins KH mit dem RTW weil es so
plötlzich auftrat ohne vorzeichen davor ging es mir super gut
aufjeden fall spürte ich meinen körper kaum hüperwentilirte u.u.u
im KH wurde nix gefunden alles OK dann holten sie einen psychologen
her der feststellte ich habe eine angsterkranung mit Panikattacken
bekam tabletten und sollte Bachblüten nehmen nach 2 monaten war alles
wieder OK dann wurde ich schwanger und hatte nix mehr erst nach 2 wochen nach OP trat es wieder auf :( ..!!!

Heute habe ich wieder ein Gespräch mit einer Psychologin mal
schauen was raus kommt !!!

Also Umkippen werde ich DEVENITIV NiCHT ?!
Die nacht als ich so saß dachte ich echt ich bin gleich weg
legte mich hin nahm mir einen Nassen Lappen dauerte etwas
aber schlief dann ein !!

GLG =)

Beitrag von cocoskatze 28.01.11 - 09:10 Uhr

#augen
Vielleicht haben die "Gemnasium"-Schüler zu viel "Genastik" gemacht und sind jetzt "zychisch" erschöpft....................#zitter#schock

Beitrag von thea21 28.01.11 - 11:31 Uhr

AAAAAAAAh....





danke #rofl#rofl#rofl