8 Stunden am Schreibtisch.......

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von chrisu24 26.01.11 - 21:27 Uhr

Hallo !
Hab mal eine etwas "andere " Frage.
Vielleicht kann mir jemand helfen.
Ich bin nun nach der Elternzeit seit 4 Wochen wieder am arbeiten.
"Schreibtischarbeit"!!!
So , nun mein Problem. Mein Körper ist es ja nicht mehr gewöhnt so lange an einer Tour zu sitzen. Ich habe seit dem Darmprobleme. Also manchmal 2-3 Tage keinen Stuhlgang.
Ich bin zwar ab und an mal am rum laufen und stelle mich auch mal wärend der Arbeit, aber wenn der Arbeitstag vorbei ist, habe ich so einen harten Bauch das es schon richtig unangenehm ist.
Habe mir jetzt schon Abfürhmittel gekauft, aber davon hab ich nur Bauchkrämpfe bekommen.

Was kann man noch tun????
Vielen dank für eure Antworten

LG Christiane

Beitrag von munirah 26.01.11 - 21:32 Uhr

Hilfreich kann eine Rückenschule sein, die Anregungen gibt, wie man möglichst viel Bewegung in den Büroalltag bekommt. Außerdem wäre sinnvoll, einen Teil des Arbeitsweges zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erledigen. Das regt die verdauung an. Ansonsten abends Sport treiben! Jeden zweiten Tag 30 Minuten wirkt vielleicht schon gut genug

Beitrag von chrisu24 26.01.11 - 21:43 Uhr

Das hört sich gut an.
Den Weg zu Fuß/ Fahrad , ist leider nicht möglich.
Mit Auto fahr ich scon ne halbe Stunde.
Tja und Sport:-))) Ich will immer, aber aber der innere Schweinehund:-.)
Aber ich werde es mal wieder beherzigen. HAt ja schon Sinn.

Vielen dank
LG

Beitrag von purpur100 27.01.11 - 09:33 Uhr

Hi #winke

ich weiß ja nicht, wie das bei euch mit Parkplätzen ist. Kannst es ja eventuell so machen, wie meine Kollegin. Sie parkt mit Absicht 2 Straßen weiter und läuft dann ins Büro.

Beitrag von mirabelle75 27.01.11 - 07:50 Uhr

Hallo Christiane,

ich habe auch einen Bürojob und sitze viel. Daher gehe ich in der Mittagspause regelmäßig spazieren und nehme immer die Treppe anstatt den Fahrstuhl.
Trinkst du denn ausreichend während der Arbeit? Oftmals vergessen die Leute das und müssen zur Erinnerung die Wasserflasche direkt ins Blickfeld stellen. Auch ernährungstechnisch kann man seine Verdauung entlasten. Ich esse mittags im Geschäft nur leichte Sachen, die nicht allzu schwer im Magen liegen.
Falls das alles nichts hilft, kannst du die Verdauung zusätzlich noch mit Dörrpflaumen, Flohsamenschalen, Sauerkrautsaft und probiotischen Lebensmitteln anregen.

Liebe Grüße

Beitrag von woodgo 27.01.11 - 15:12 Uhr

Hallo,

mir ging es ähnlich, arbeite auch im Büro.
Ich mach jetzt wieder regelmäßig Sport für den Rücken und esse früh einen EL Leinsamen für die Verdauung. Das funktioniert recht gut. Ab und an hab ich aber auch noch meine Problemchen mit dem Darm#schwitz

LG

Beitrag von chrisu24 27.01.11 - 15:43 Uhr

Hallo!
Vielen dank für deine Antwort.
Ißt du morgens dann pure Leinsamen?
Davon hab ich jetzt noch nichts gehört.
Habe mir heute mal Pflaumensaft und Milchzucker gekauft.
Soll ja auch helfen. Hast du damit schon erfahrungen gemacht?
LG

Beitrag von woodgo 27.01.11 - 15:49 Uhr

Ich esse einen Löffel Leinsamen pur, den spül ich mit Wasser runter, das geht schon. Wenn man das regelmäßig macht, hilft das sehr gut.
Milchzucker soll auch helfen, aber wie gesagt, regelmäßig bringt den Erfolg.
Pflaumensaft hilft für den Moment, und den Moment hätte ich dann höchstwahrscheinlich auf der Arbeit#schwitz


LG

Beitrag von manavgat 27.01.11 - 15:46 Uhr

Könntest Du ein Stehpult bekommen?

Gruß

Manavgat