Knubbel unter der Haut nach dem rasieren

Sie befinden sich im Archiv des urbia-Diskussionsforums Liebesleben .

Hier geht es zur vollständigen Version dieser Seite. Dort können Sie auch aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen.

Beitrag von butterfly001 26.01.11 - 21:52 Uhr

Hallo zusammen,

ich weiss nicht ob ich hier richtig bin, aber ich versuchs mal.
Ich hab da ne Frage die mich schon etwas länger beschäftigt.
Ich rasiere mich an Beine, Mumu *hüstel* und Achseln

Seit einiger Zeit fällt mir auf, unter den Achseln dass sich so ne Art Knoten unter der Haut bilden.
Am Po übrigens auch. :(
Wenn man die so ertastet und leicht drückt tuts höllisch weh, und man kann sehen wie groß die sind.

Die sind lange da, mindestens ein, zwei Wochen.
Das spielt sich alles unter der Haut ab und nervt einfach nur tierisch und sieht zudem nicht schön aus....
Weiss einer von euch was das ist und was man da tun kann??
Ich bin für jede hilfreiche Antwort echt dankbar....

Beitrag von binnurich 26.01.11 - 21:58 Uhr

du rasierst dich am Muttermund? Das kann nicht gesund sein!

Beitrag von butterfly001 26.01.11 - 22:00 Uhr

mit mumu meinte ich eigentlich etwas anderes.....

Beitrag von binnurich 26.01.11 - 22:01 Uhr

ich weiß...aber bei urbia hier habe ih gelernt (als ich schwanger war) das es da im SS-Forum immer um den Muttermund ging ;-)

Beitrag von armyofme 27.01.11 - 08:32 Uhr

Au.
Au.
Au.
Au.

Da muss ich an die Sache mit dem Frauenarzt denken.

Au.
Au.
Au.
Au.

#schrei

(Einsetzen einer Spirale)

Beitrag von tigertatze1205 27.01.11 - 10:52 Uhr

MUMU heißt nicht zwangsläufig Muttermund ;-)

Beitrag von binnurich 26.01.11 - 22:00 Uhr

entschuldigung... das oben musste ich einfach schreiben ;-)

ich denke, das sich Haare, die nicht herauskommen und sich dieser Bereich entzündet. Soweit ich weiß, gibt es einen Begriff dafür, bin mir aber nicht sicher, wie man das nennt, Abszeß oder so (google mal)

Beitrag von kanische 26.01.11 - 22:01 Uhr

also da fällt mir nur eingewachsenes Haar ein. Sonst wüsste ich nichts. Habe ich auch manchmal.

ansonsten ab zum Arzt!

LG

Beitrag von kroetenfix 26.01.11 - 23:08 Uhr

Hallo,

ich möchte Dir jetzt keine Angst einjagen,aber es könnte Akne inversa im Anfangsstadium sein.
Ich habe das seit der Geburt meiner Tochter, mal mehr mal weniger...zur Zeit ist eher Ruhe.
Ich weiß jetzt nicht ob ich einen Link einstellen darf, aber google das mal bitte
Achtung - die Bilder sind nichts für schwache Nerven....aber so ist die Realität in extremen Fällen leider.


Wie gesagt, es muss es nicht sein...könnte aber.

Alles Gute
Bea

Beitrag von ninnifee2000 27.01.11 - 08:06 Uhr

Ich war mal so mutig und habe mir Bilder angeschaut.

Ich bin wirklich geschockt, dass es sowas gibt.

Ich wünsche dir alles Gute!

Beitrag von kroetenfix 27.01.11 - 10:44 Uhr

Danke,
bei mir hat das glücklicherweise nicht solche Ausmaße....ich bekomme Knubbel....sie platzen oder auch nicht und es bleiben unschöne blauschwarze Flecken zurück.

AI ist in den seltensten Fällen heilbar, manchmal hilft nur eine OP mit großflächigem Rausschneiden, aber das heißt leider nicht daß sie sich einen anderen Weg sucht.

Aber es ist einfach nur saumäßig schmerzhaft!!!

LG
Bea

Beitrag von claudi2712 27.01.11 - 09:15 Uhr

Hallo Bea,

ich habe das auch und in 2008 eine grossräumige OP in Heidelberg hinter mir. Die TE schreibt nichts davon, dass sich diese "Knubbel" öffnen, eitern etc...Es besteht bei ihr keine Fistelbildung.

Sie verschwinden scheinbar wieder. Von daher denke ich nicht an AI. Das werden tatsächlich eingewachsene Haare sein, bei denen die Entzündung dann wieder abklingt...

Viele Grüsse,
Claudia

Beitrag von kroetenfix 27.01.11 - 10:41 Uhr

Hallo Claudia,

ja das stimmt, ihre Knubbel öffnen sich (noch nicht), das war aber bei mir zu Beginn auch so, und mitunter habe ich heute auch noch welche,die sich nicht öffnen.
Stutzig gemacht hatte mich nur,daß sie auch von Knubbeln am Po schrieb...rasiert man sich da auch????

Wie auch gesagt, es ist ja kein Befund von mir...nur ein Vorschlag was es sein könnte.

Glücklicherweise ist es bei mir nicht so extrem daß ich operiert werden muss, und bisher auch "nur" an den Innenseiten der Oberschenkel, Leiste und zwei unter der Brust.....aber schön und schmerzfrei ist anders...

Dir alles Gute
Bea

Beitrag von claudi2712 27.01.11 - 10:43 Uhr

Danke gleichfalls:-)

ich krebsel hier so vor mich hin und habe schon wieder "Angst" vorm Sommer... Mal schauen, was wird...

LG
Claudia

Beitrag von armyofme 27.01.11 - 08:35 Uhr

Nein.
Du bist hier nicht richtig.
Das gehört ins Gesundheitsforum, denn weder mit Liebe noch mit Sex hat das etwas zu tun.

Lass dich mal verschieben.



army

Beitrag von lichtchen67 27.01.11 - 08:49 Uhr

Mumu *hüstel*..... und das als "erwachsene" Frau. Naja, egal.

Auf alle Fälle.... das dürften eingewachsene Haare sein und Du solltest zum Arzt gehen.. entweder kriegt der das mit Salbe weg und wenn nicht muss es geschnitten werden. So ist es jedenfalls bei einer Freundin von mir, die dazu neigt und immer mal wieder so einen "Knubbel" hat.

Lichtchen

Beitrag von katrinchen-p 27.01.11 - 17:13 Uhr

Sind (sicher) eingewachsene Haare und damit solltest Du zum Doc gehen, so was entzündet sich und dann musst Du ins KH und Dir das wegoperieren lassen....

Mein Freund hatte ein eingewachsenes Haar am Steiß, das wurde operiert und dann hatte er dort wochenlang ein Loch....