ET+7: Kann man wirklich natürlich Wehen anregen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schmusimaus81 26.01.11 - 22:17 Uhr

Hallo,

ich bin heute bei ET+7 und unser Sohnemann hat keine Lust das Licht der Welt zu erblicken. Ich war heute wieder beim FA. Sie hat Ultraschall gemacht. Die Plazenta zeigt jetzt vereinzelte Verkalkungen und das Fruchtwasser ist recht wenig. Er müsste doch jetzt eigentlich mal Verlangen nach einer "besseren Versorgung" haben und rauskommen. Haben meine beiden Mädels doch auch von allein gemacht ein paar Tage nach genau diesem Befund. Der MuMu ist 2cm offen, der GMH komplett verstrichen. Also geburtsreifer Befund. Das CTG war bisher immer in Ordnung, nur halt ohne Wehen.

Am Wochenende (war ET+3 und ET+4) haben wir es mit #sex (und nicht nur einmal #hicks ), spazieren gehen und warm baden versucht, aber ohne Erfolg. Der Befund war zu dem Zeitpunkt schon der gleiche wie heute. Aber gebracht hats absolut nichts. Ich habe absolut keine Wehen bekommen.

Am Samstag muss ich laut Ärztin ins Krankenhaus. Bevor da die Geburt eingeleitet wird, möchte ich es selber versuchen, da ich Angst vor der Einleitung habe. Man hört so vieles, dass es teilweise über Tage gehen kann bis das Kind dann endlich da ist. Und eigentlich haben wir dieses Mal ja auch eine Hausgeburt geplant und das möchte ich lieber machen als im Krankenhaus eingeleitet zu werden.

Ich weiß, dass die Kinder eigentlich kommen, wann SIE wollen. Aber nun bin ich schon 7 Tage drüber (meine Mädels kamen spontan bei ET+3 und ET+4) und habe wie gesagt einfach Angst vor der Einleitung im Krankenhaus. Bei so vielen Tagen über ET müsste doch der Körper auf irgendwas reagieren.

LG
Antje (ET+7), die hofft, dass sich der kleine Mann in den nächsten 2 Tagen noch von allein auf den Weg macht

Beitrag von tonip34 26.01.11 - 22:21 Uhr

Hast Du schon den Wehencocktail probiert ?

lg toni

Beitrag von schmusimaus81 26.01.11 - 22:34 Uhr

Der Wehencocktail ist das Einzigste, wo ich mich ehrlich gesagt nicht rantraue. Wenn ich mir überlege, wie es mir bei Magen-Darm-Grippe geht (Übelkeit und Durchfall), dann bin ich nicht scharf das auszuprobieren. Und soweit ich weiß, bekommt man doch Durchfall davon oder? #kratz Und Übelkeit sicherlich auch vom Geschmack...

Beitrag von tonip34 26.01.11 - 23:04 Uhr

Hi, also ich habe ihn 2 x genommen..hatte keine Auswirkung auf meine Verdauung....

Beitrag von sunshine-1981 27.01.11 - 07:04 Uhr

also, ich hatte weder Übelkeit och Durchfall davon... aber das Baby kam ;-)

Beitrag von anna.blume 26.01.11 - 22:27 Uhr

es heißt ja, dass das nur funktioniert, wenn du/ihr geburtsbereit bist/seid. bei mir hat es geholfen, und wie! ich hab den tee einen tag lang getrunken, abends fing es mit leichten wehen an, am nächsten tag um halb drei am mittag gings los.
alles gute dir.

1 Ingwer-Wurzel, geschält und kleingeschnitten
10 Gewürznelken
1 Zimtstange
2 EL Eisenkraut - gibts auch als Teebeutel

Alle Zutaten ausser dem Eisenkraut in einem Liter Wasser 10 Minuten kochen. Dann Topf vom Herd nehemn und das Eisenkraut hinzutun. Alles noch 10 Minuten ziehen lassen. Über den Tag verteilt trinken, am besten mit Fruchtsaft vermischt, denn der Tee ist sehr sehr scharf.

Beitrag von chez11 26.01.11 - 22:32 Uhr

huhu

hast du den tee auf eigene faust getrunken oder mit absprache der hebamme ?

LG#winke

Beitrag von flowerferry 26.01.11 - 22:29 Uhr

Defintiv :)

Habe damit beide Mädels aus dem Nest geschubst.
Heiß baden aber vor Allem #sex hilft da !

Beitrag von schmusimaus81 26.01.11 - 22:37 Uhr

Bei ET+4 hat beides nicht geholfen. Vielleicht probiere ich es aber nochmal. Das ist auf jeden Fall nichts schädliches und könnte das letzte Mal sein für die nächsten Wochen ;-)

Beitrag von blinksternchen 26.01.11 - 22:48 Uhr

Lass dich von einer homöopathisch arbeitenden Hebamme beraten.
Toitoitoi, BL