17 Monate alt - Bekommt fast alle Kindersicherungen auf

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von silbermandel 26.01.11 - 22:27 Uhr

Hallo Muttis#winke

Unser Kleiner entdeckt gerade wie toll es ist, Kindersicherungen zu knacken.
Er kann seit paar Tagen die Hakensicherungen öffnen.
Die runden mit Gummi zum Absichern von Klo oder Kühlschrank kann er schon länger öffnen.

Mich würde mal interessieren, ob das völlig normalo ist, daß Kindersicherungen so einfach geknackt werden können von den Kleinen. Wie ist das bei Euch?

Und natürlich sichern wir nicht alles. Halt da, wo es gefährlich für ihn sein kann, wenn er ran kann.


Glg
Silbermandel

Beitrag von dany2410 26.01.11 - 22:36 Uhr

Hallo,

also ich kann das nicht beurteilen,... ich hatte nie irgendwelche sicherungen - außer in den STeckdosen!!

alles andere ist bei uns nicht gefährlich ... (in den schränken unten sind nur sachen die nicht gefährlich sind) allerdings muss ich sagen dass mein großer nie irgendwo herumgeräumt hat-... auch keine laden oder so... nicht mal ein herdgitter haben wir... weil er immer auf ein NEIN gehört hat und genau weiß was er darf... - das ist heute noch so

mein kleiner ist jetzt 8 monte und wenn er eine lade öffnet in die er nicht darf kommt gleich der große bruder mit einem strengen NEIN und zieht ihn weg #rofl

trotzdem bin ich neugierig ob mein kleiner auch so brav wird oder ob ich jetzt beim 2. kind ein ofengitter und div. sicherungen brauchen werde...

lg Dany

Beitrag von sillysilly 26.01.11 - 22:51 Uhr

Hallo

viele Kinder bekommen die auf .....

deswegen haben wir die mit den Magneten -
ist total praktisch - und man sieht es gar nicht von Außen

Grüße Silly

Beitrag von silbermandel 27.01.11 - 10:40 Uhr

Hallo Silly
das klingt interessant. Kannst Du mir da evtl ein Link dazu schicken? Kann mir das so nicht vorstellen.
LG
Silbermandel

Beitrag von sillysilly 27.01.11 - 11:42 Uhr

Hallo

brauchst bloß googeln

walz-magnetische-kindersicherung" target="_blank" rel="nofollow">http://www.neckermann.de/Magnetische%20Kindersicherung/6c1600db12e300afb9cf73a672404b1e0a5d4125,de_DE,pd.html#babywalz-magnetische-kindersicherung

Wir haben die auch an Schränken und Schubladen

Und meine große Tochter hat diese auch an ihrem Schrank. So ist er sicher vor Übergriffen der Schwester

Grüße Silly

Beitrag von silbermandel 27.01.11 - 18:35 Uhr

merci ;-)

Beitrag von haseundmaus 26.01.11 - 23:32 Uhr

Hallo!

Eine Freundin sagte mal zu mir, wenn du wissen willst, wie diese ganzen Sicherungen und Sicherheitsverschlüsse u.ä. aufgehen, frag dein Kind. ;-)

Wir haben bislang keine einzige Sicherung, außer in allen Steckdosen. War bislang nie notwendig.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #verliebt

Beitrag von schwarzesetwas 27.01.11 - 00:31 Uhr

Ich hab gesichert, nicht alles, aber vieles.
Ich möchte mein Kind nicht mit Kloreiniger bekippt im Krankenhaus abgeben müssen, ebensowenig mit verklebten Augen vom Sekundenkleber.
Deswegen gehören für mich Sicherungen dazu!

Die Schranksicherungen von Ikea sind super! Super anzupassen, und ganz schwer aufzubekommen.
Kann ich jedem empfehlen.

Lg,
SE

Beitrag von silbermandel 27.01.11 - 10:43 Uhr

Hallo SE,
danke für den Tipp
Wollten eh mal wieder beim Ikea vorbeischauen.
LG
Silbermandel

Beitrag von yozevin 27.01.11 - 08:13 Uhr

Huhu

Unsere größte Sicherung ist vor der Küche, nämlich ein Türgitter... Alles an Putzmitteln oder sonstigen Flüssigkeiten oder so lagern wir da, somit haben die Kinder nicht mal eine kleine Chance, daran zu kommen....

Eine Klosicherung? Wozu? Was soll denn beim Klo passieren? Das sie reinklettern und unbemerkt im Klo ertrinken?

Mit einem Türgitter vor der Küchentür hätte sich dann auch das Kühlschrankproblem gelöst....

Für alles andere gibt es das hier: http://www.baby-walz.de/Sicherheit/Verschlusssicherungen/group/287/product/1572010/L/0/Magnetische-Kindersicherung.a833.0.html

Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob man wirklich ALLES sichern sollte... Ich denke, so lernen Kinder nicht wirklich, mit Gefahren umzugehen! Bei uns ist das Wohnzimmer gesichert (Messer etc in Schublade) und die Küche! Der Rest ist frei zugänglich, wenn wirklich mal eine "Gefahr" sein sollte (Klo finde ich nicht gefährlich zb), dann nehme ich die Kinder dort weg und erkläre es ihnen...

LG

Beitrag von oma.2009 27.01.11 - 09:09 Uhr

Hallo Yoze,

uuuppps, ich glaube, ich bin eine schlechte Oma....ich habe noch nicht mal Sicherungen in den Steckdosen. Und wenn meine beiden Süßen auf Entdeckertour gehen....tja, dann muß man sich eben selber auch mal bewgen und , wie du schon sagst, hinterher gehen. Ich finde Drehknöpfe am Herd und am Thermostaten für die Heizugng viel schimmer, da unser großer Enkel die mit Vorliebe dreht und schaltet. Aber auch da kann man aufpassen. Und wenn die beiden wieder nach Hause fahren, wird eben kontrollier, ob Herd oder sonst irgendwas angeschaltet ist.
Aber von einer Sicherung für die Toilette habe ich auch noch nichts gehört und den Sinn kann ich auch nicht nachvollziehen.

LG

Beitrag von linchen189 27.01.11 - 08:47 Uhr

Hey das kommt mir gerade sehr bekannt vor, unser Sohn ist auch 17 Monate und Kindersicherung bekommt er alle auf, haben schon gar keine mehr nur noch in den Steckdosen.
Er hört aber auch schon und bleibt dann von den Schränken weg, muss man ihm nur oft genug sagen. :--)

Beitrag von anarchie 27.01.11 - 12:21 Uhr

Hallo!

Wir haben und hatten nie irgendwelche Kindersicherungen...

aber felix(heute 17 Monate) hat auch kein Problem, sie woanders zu umgehen..und die Großen konnten das auch gut;-)

lg

melanie mit 4 kindern