Alkohol in den ersten Schwangerschaftswochen

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von solbine 26.01.11 - 23:48 Uhr

Hallo,

ich bin neu hier und hoffe, dass ich mein Anliegen nicht an der falschen Stelle poste.

Es ist so, dass ich eigentlich gestern meine Regel hätte bekommen sollen, nur leider nix, auch heute nicht.
Nun vermute ich, dass ich schwanger bin. Das wäre echt toll, denn ich bin echt bereit für ein Kind.

Nur irgendwie ist der Wurm drin im Moment. Im November hatte ich eine Pille danach und mit der daraufhin einsetzenden Periode habe ich mit der Pille verhütet. Im Dezember habe ich die Pille nicht mehr genommen, denn die Schmerzen hab ich nicht ausgehalten (jede Berührung meiner Brüste war die Hölle). Am 31.12. oder 01.1. hab ich dann Blutungen gehabt, ziemlich braun und nur 2 Tage.

Können das evtl. Schmierblutungen gewesen sein?? War ich da evtl. schon Schwanger???

Ich hoffe nicht, denn dann ist da das nächste Problem. Ich hab Silvester und eine Woche später auf einer Party Alkohol ca. 10 - 12 cl Korn-Cola-Gemisch getrunken. Dann war da eine Woche später noch ein Geburtstag, da hab ich auch mit 2 "Kurzen" angestoßen und letzten Samstag hab ich auch ca. 3cl Korn-Cola-Gemisch getrunken.

ICH MUSS ABER DAZU SAGEN, DASS ICH ZU KEINEM ANLASS STURZBETRUNKEN WAR.

Ich bin echt verzweifelt. Wenn mein Kind wegen mir ein Pflegefall wird, nein, das könnte ich nicht ertragen.

Ich hab so Angst. Sollte sich herausstellen, dass ich länger als 3 Wochen Schwanger bin, wird mein Kind keine guten Startchancen haben.
Mir ist bewußt, dass man in der Schwangerschaft keinen Alkohol trinken soll. Aber dass ich so schnell schwanger werden könnte, das hätte ich nicht gedacht, da ich mehrere Jahre durchgängig die Pille genommen habe und davon ausging, dass der Körper lange braucht, um sich wieder umzustellen.

Über eure Erfahrungen mit Alkohol in den ersten SSW wäre ich sehr dankbar. Wie geht es euren kleinen Würmchen?

Danke.

Beitrag von nenneinietnö 27.01.11 - 02:11 Uhr

Die Chnce liegt höher, dass es zum Abort kommt. Schäden die dauerhaft bleiben können so noch nicht entstehen. Mach doch einfach einen Schwangerschaftstest anstatt zu vermuten.

Beitrag von charlotte24435 27.01.11 - 07:48 Uhr

Alkohol in den ersten SS-Wochen schadet nicht, denn die meisten werdenden Muttis erfahren ja erst in der 4-6. SS-W dass sie SS sind.
Mach einen Test, dann weiß Dui es genau.
Alles Gute
Charlotte

Beitrag von lilly-rose 27.01.11 - 09:31 Uhr

Hi

Ich glaube, wenn es dem Baby geschadet hätte, hätte die Natur es natürlich gehen lassen.

Und, als ich damals mit meiner Tochter schwanger war, wusste ich auch nicht, dass ich schwanger war. Es war Fasching und ich hatte den Suff meines Lebens.
Und, sie ist gesund und munter auf die Welt gekommen, ohne Schäden, ohne Missbildungen.

Lg Lilly #sonne

Beitrag von der-knopf 27.01.11 - 10:49 Uhr

Hallo,

da brauchst du dir nicht so große Sorgen machen, in den ersten SSW gilt das "Alles-oder-Nichts-Prinzip", d.h. dass der Körper die Schwangerschaft bei starken Schäden abstößt und sonst überlebt sie unversehrt. Teste doch einfach mal, dann weißt du überhaupt erstmal sicher, ob du schwanger bist. Das mit den Schäden durch Alkohol usw. kommt erst später...

:-)

Beitrag von sweetelchen 27.01.11 - 12:53 Uhr

Ich kann dazu nur meine Geschichte erzählen:

Ich wurde im Juli, glaube ich, Schwanger.
Denn ich habe schon seit 2 Jahren keine Periode gehabt. War Unfruchtbar laut 4 verschiedenen Ärzten. Am 3. Juli letzten Jahres haben wir ganz toll den Geburtstag meines Mannes gefeiert. Natürlich zuerst nur Sekt und Abends in der Disko halt mehr Alkohol. Ich habe geraucht wie am Fließband.
Und am 6 Juli habe ich einen SST gemacht damit ich wieder die Pille anfangen wollte zu nehmen. Da ich schreckliche Unterleibsschmezen hatte und meine Brust wehtat zu dem Zeitpunkt wo meine Periode einsetzen sollte.
So und was sagte der Test? POSITIV!
Ich hatte natürlich auch panische Angst aber in dem Fall gilt das Alles-oder-nichts Prinzip. Mein Chef sagt immer : Wenn ein Embryo von Anfang an was abbekommen hat, verabschiedet es sich still. In den meisten Fällen merken die Frauen das noch nicht einmal.
Aber ich muss sagen; mein Kind ist wohlauf, zwar noch im Bauch aber alles in bester Ordnung.
Ich hoffe das bleibt so die restlichen 8 Wochen.

Beitrag von solbine 27.01.11 - 15:55 Uhr

Mhhh :-D,

also, ich war jetzt gerade in der Stadt und habe mir 2 Clearblue Digital SSTests geholt.
Und ich dachte mir, warum bis morgen Früh warten, machst einfach einen jetzt gleich #schein.

Und der Test meint "schwanger" #huepf. Ich bin total aus dem Häuschen #huepf. Ich freu mich so.
Nur leider gab es nicht die Tests mit Wochenbestimmung. Ich glaub, ich fahr morgen noch mal los und geh in die Apotheke und hol mir noch einen Test mit Wochenbestimmung. Ich bin ja soooooooooooo aufgeregt.

Ich wünsch mir sehr, dass ich erst in der 3. - 4. Woche bin und dass das Kleine gesund ist.

#danke Danke für euren Rat und sweetelchen ich drück dir ganz fest die Daumen #blume.

LG

Beitrag von ladyjay 28.01.11 - 13:24 Uhr

Herzlichen Glückwunsch!!

Geh lieber direkt zum Arzt anstatt noch nen Test zu machen. Der wird dir ja auch sagen wie weit du bist.