Kein Intresse an EnkelTocher...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nini00 27.01.11 - 00:21 Uhr

Huhu

Wollt mal hier einfach mal eure meinung hören ! Hier die kurzfassung...

Meine Schwiegereltern , haben sich seit geburt meiner tochter nicht so viel freude und liebe gezeigt ... Man hat sich dann ca.1-2 mal im Monat gesehen,was für uns voll ok war! (Vor der kleinen usw.hatten wir fast 2jahre kein kontakt mehr)
Die Rufen nie an und fragen wie der kleinen geht ,mein mann ruft dort immer an und dann wird noch nichtmal nach ihr gefragt!! #nanana

Maus hatte geburtstag da wurde 1 tag vor ihr geb. abgesagt von Opa Grund keine zeit kaputt von der arbeit. Oma hatte zeit kam aber noch nicht mal kurz vorbei!
Genu 4 wochen haben sie die kleine jetzt nicht mehr gesehen! (weihanchten das letzte mal)
Zu Neujahr hat mein mann da angerufen, und seit da hin haben die sich natürlich nicht gemeldet! Da ich und mein man gesagt haben die können auch mal anrufen oder so... Es kommt nix von denen!

Aber die andere Enkelin wird geliebt...Die sehen sich mehrmals die woche ,telefonieren , wenn wir dann mal da waren zu besuch wird die kleine nicht geknutscht usw aber die andere schon!!
Mir ist das egal,von meiner familie wird die kleine unendlich geliebt!
Aber das macht mich schon sauer, mein mann meinte das müssen wir so hin nehmen sonst gibts wieder zoff ! Und wenn wir die das nächste mal sehen ,muss ich dann wieder auf friede freude eierkuchen machen ! *Kotzubrini* ;-)

Hab mein mann schon gesagt,wenn meine Tochter später keine lust hat auf seine Familie dann werde ich sie nicht dazu drängen nur weil sich das gehört als zwangbesuch! Dann werden die sehen ... #schein

Sorry fürs #bla Musste mal Raus! #danke

Beitrag von katzejoana 27.01.11 - 06:48 Uhr

Guten Morgen,

ganz ehrlich:

was erwartest du? Ihr hattet 2 Jahre keinen KOntakt und jetzt sollen deine Schwiegereltern auf Friede fReude Eierkuchen machen nur weil du ihnen ein Enkelkind geschenkt hast? Das alte Problem ist doch nicht aus der Welt.

Vielleicht solltet ihr mal in Ruhe drüber reden und vielleicht zeigen sie dann mehr Interesse an deiner Tochter. Ausserdem gibt es immer ein Enkelkind was man mehr mag (sind zumindest meine Erfahrungen)

LG Joana

Beitrag von criseldis2006 27.01.11 - 07:24 Uhr

Hallo,

wie meine Vorschreiberin schon schreibt, wenn ihr zwei Jahre keinen Kontakt hattet, ändert die Tatsache, dass ihr ein Kind bekommen habt, nichts an den früheren Problemen.

Aber ich kenne das nur zu gut und es tut weh. Aber du kannst sie nicht zwingen.

Meine Kinder sind die einzigen Enkelkinder meiner Eltern. Laura ist 4 Jahre alt und Helena fast 2. Meine Eltern haben die Kinder das letzte Mal im August 2009 gesehen, bei der Taufe von Helena. Sie rufen auch nicht an und fragen nach ihnen.
Mittlerweile bin ich soweit, dass ich keinem mehr nachlaufe. Wer nicht will, der hat schon. Es ist zwar nicht schön für die Kinder, aber was soll ich machen. Sie wollen keinen Kontakt.

Finde dich damit ab und laufe keinem hinterher.

LG Heike

Beitrag von schmackebacke 27.01.11 - 08:35 Uhr

"Mir ist das egal ..." ... "Aber das macht mich schon sauer..."

Was denn nun?

Werd dir klar darüber was du willst und dann führt ein vernünftiges Gespräch mit deinen Schwiegis.
Vielleicht haben sie ja auch ihre Gründe. Denn ohne selbige wird ja nicht der Kontakt für zwei Jahre abgebrochen gewesen sein, gelle?


Beitrag von nini00 27.01.11 - 10:33 Uhr

HUhu

Der kontakt war genau gesehen 1,5 jahre nicht da und das mehr da. Und der grnd ist schwer zu erklären jetzt auf der schnelle.... Ging mehr das meine schwägerin nur stress angezettelt hatte usw....
Naja , jetzt haben wir seit fast 2 jahren wieder kontakt und denke wenn die selber schon immer rum erzählen das alle enkel für die gleich sind! Und die sonst mit uns und kein problem haben dann kann man doch viel. erwarten das die nur ein wenig intresse zeigen!

Mir persönlich ist es auch egal, müsste auch garnicht mehr dort hin auch wenn es schade ist .... Aber wegen mein mann tut mir das leid,dewegen werde ich sauer .... Da ist ja noch so viel was manm wissen müsste um es zu verstehn !

Lg

Beitrag von tigertatze1205 27.01.11 - 10:48 Uhr

Hallo,

ich kann das gut nachvollziehen, dass es kein schönes Gefühl ist, wenn das eigene Kind anscheinend nicht so geherzt und geliebt wird wie ein anderes Enkelkind.

Mögen Deine Schwiegereltern auch ein Problem mit Euch haben, so finde ich es absolut arm, wenn sie es nicht einmal schaffen ein kleines Kind solche Reibereien NICHT sprüren zu lassen.

Wir haben leider auch keinen Kontakt zu meinem Bruder und er ist letztes Jahr im April Papa geworden. Meine Mutter durfte ihr Enkelkind bis heute noch nicht einmal sehen, würde es aber soweit kommen, kann ich zu 100% sagen, dass sie den Kleinen genauso knuddeln und behandeln würde wie meine Tochter.

An Deiner Stelle solltest Du Dich wirklich lieber auf Deine Eltern konzentrieren und Dich nicht ärgern über das unerwachsene Verhalten Deiner Schwiegereltern. Allerdings wäre ich wahrscheinlich auch nicht sondernlich freundlich zu ihnen, wenn sie es nicht zu meinem Kind sein können.

LG Sabrina

Beitrag von melle_20 27.01.11 - 11:20 Uhr

Hi...

Also ich kann dir nur sagen bei uns es auch in etwa so...

Mein Mann hat ein super verhältniss zu seiner Mom ( ich gönne ihm das natürlich auch, ich werde nicht warm mit ihr und wir sind dieses Jahr 8 Jahre zusammen) Egal...

Als unsere grosse zur Welt kam war sie das einzigste Enkelkind BIS vom Lebendsgefährte die Tochter ein paar Monate später ihren Nachwuchs bekam..Ihm trug sie alles nach..Er bekam ne meines erachtens eine schweine teuere spiel/krabbeldecke ( knappe 100€) unsere bekam dagegen eine für 30€...Hört sich jetzt vll so an als obs mir ums geld geht gehts aber nicht, aber ich denke eben so sie hat mit dem kleinen ja nix zu tun und unsere ist ja ihre Enkelin wo sie immer sieht...

Ich hab ihr das auch dann mal sehr direkt gesagt wie ich das finde...Ab dem zeitpunkt hat sich alles geändert...

Unsere war ihre Enkelin sie bekam und bekommt "leider" auch noch heute immer alles was sie will und von uns nicht bekommt...

Jetzt kam im ´09 der 2. Enkel von unsere Seite...es ist wie die ganze Zeit..Nur die grosse....Nun kam aber von seiner Schwester auch nachwuchs, die kleine wird verhätschelt und vertätschelt ( ok die wohnen zusammen in einem Haus genau so wie ich mit meiner Mom)

Aber ich denke einfach dass man wirklich jeden Enkel gleich behandeln sollte...

Aber wenn sich doch deine Eltern durm kümmern dann lass sie links liegen...So mache ich es mit meiner SchwieMu...ich geh hin weils eben sein muss...aber ruft sie nicht an ruf ich auch nicht an...

Seinem Dad ist es übringends egal dass er 3 Enkel hat das interessiert ihn nicht...Und er mich auch nicht mehr...Habs oft genug veruscht und nun is es mir wurst...

Beitrag von anneli1105 27.01.11 - 13:33 Uhr

Hi

die Geschichte könnte von uns sein. Meine SE haben uns auch schon Monate nciht besucht. Aber ehrlich? Lieber die bleiben ganz weg, als dass ich hier immer diese tickenden Zeitbomben sitzen habe. Das erste Jahr kamen sie gar nciht, weil sie nicht an 1. Stelle stehen, weil nu war ja n Enkel da .... und dann kamen sie n paar mal, das recht lieblos und auch nciht sehr interessiert an ud´s und dem Kind und irgendwann hat mein Mann "Gott sei dank"! gesagt, bleibt wo der Pfeffer wächst. Da wir uns wegen seinen Eltern auch immer in die Köppe kriegten, wg deren Besuchen.

Ich wars schlichtweg leid, meinem Sohn zu erklären, warum die wieder kurz vorher absagen .... etc. er fragt mittlerweile nciht mehr nach ihnen und da sie umgezogen sind, wissen wir heute ncihtmals mehr wo sie wohnen.

Ich hoffe, sie wohnen wo der Pfeffer wächst #ole

Mach dir keinen Kopf, man keinen zwingen, lass sie laufen und ärger dich nciht. Manche Menschen kommen mit ihren Aufgaben nciht klar.

LG

Beitrag von klonoa25 27.01.11 - 13:58 Uhr

Das kommt mir so bekannt vor, allerdings wäre ich froh wenn meine Schwiegereltern so oft ihr Enkelkind sehen würden wie bei dir. In den letzten 2 Jahre haben sie uns evtl 5 mal besucht und sie wohnen sozusagen um die Ecke....die Enkeltochter sieht man fast täglich, aber das findet man dann ja auch völlig normal...