Fliegen in der Früh-SS?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tanjjaa 27.01.11 - 06:38 Uhr

Hallo und Guten Morgen,

ich fliege am 11.02. - 14.02.11 mit einer Freundin nach London. Flugdauer ca. zwei Stunden. Jetzt zu meiner Frage.....ich bin ja noch nicht schwanger, aber falls es in diesen Zyklus, so Gott will...klappen sollte...darf man in der Früh-SS fliegen oder schadet es den Fötus?
Ich bin jetzt ZT 21.
Hat jemand sich schon mal mit der Frage befasst??
Danke für die Antworten.

Lg Tanja

Beitrag von nazli-85 27.01.11 - 06:45 Uhr

Also ich würde unbedenklich sagen, so lang du dich nicht überansträngst.
und wärend des Fluges hin und wieder aufstehen und laufen, wegen trombose gefahr! Bin auch schwanger geflogen!

Beitrag von pfirsichbluete81 27.01.11 - 07:09 Uhr

Guten Morgen,

also im ersten Schwangerschaftsdrittel wird eigentlich mehr vom fliegen abgeraten, weil der Embryo sich grade erst entwickelt und in einer empfindlichen Phase dann ist.
Ich würde ggfls. mit deinem Frauenarzt Rücksprache halten, weil sich zum Thema fliegen und Schwangerschaft die Meinungen auch super teilen.
Wenn alles in Ordnung ist dann sollte es aber eigentlich kein Problem sein während der Schwangerschaft zu fliegen.

LG und viel #klee
pfirsichbluete81

P.S. wir wollen im Spätsommer nach New York fliegen, sollte ich aber schwanger sein zu dem Zeitpunkt werden wir nicht fliegen, weil eine Bekannte ihr Baby durch einen Flug verloren hat und uns ist das Risiko dann zu groß #zitter (ich will dir damit aber jetzt keine Angst machen, es kommt wahrscheinlich auch auf die Flugzeit an, NY ist ja doch weiter als London).

Beitrag von 79nina 27.01.11 - 08:18 Uhr

Ja, das Problem habe ich vielleicht auch. Ich glaube ich möchte nicht unbedingt schwanger fliegen, vor allem nicht in den ersten Wochen.

NMT ist 03.02. und die Reise nach China ist gebucht für den 07.02.11. Ich denke wenn ich positiv testen sollte werde ich diese kurzfristig absagen.

Mein weiteres Problem ist, das das Ganze beruflich ist und ich dann schon in der 4. Woche also ganz frisch getestet meinen Chef informieren müsste, was ich eigentlich erst nach 12 Wochen tun wollte.

Ach man, aber vielleicht hat es ja eh nicht geklappt, trotzdem würde mich Eure Meinung zu dem Thema interessieren!

Beitrag von annie31 27.01.11 - 10:05 Uhr

Hallo,

als ich erfuhr, dass ich damals mit meinem Sohn schwanger war hatten wir unseren Urlaub schon gebucht und 3 Wochen, nachdem ich erfahren hatte, dass ich schwanger bin, sind wir auch geflogen. Natürlich mit Rücksprache mit der FÄ.

Sie sagte, dass das in Ordnung ist, weil es keine lange Überseeflugreise ist. Bei einer Reise in die USA oder so hätte sie abgeraten. Wir sind aber nach Gran Canaria geflogen, also fast 5 Stunden. Es ist alles gut gegangen.

Meine FÄ meinte nur, dass ich mehr trinken sollte und mir mehr die Füße vertreten sollte.

LG und guten Flug.

Annie