Dampfgarer - welcher ist empfehlenswert?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von crumblemonster 27.01.11 - 08:13 Uhr

Guten Morgen,

beim 3. Kind ist diesmal alles anders. Die beiden Großen waren nach spätestens 2 Wochen zu Flaschenkindern geworden und die Kleine wird auch mit 8 Wochen noch gestillt (und das auch hoffentlich noch lange). Also wollte ich diesmal auch für sie kochen.

Die Dampfgarer sind ja eine gute Möglichkeit, schnell Gemüse zuzubereiten, ohne die Vitamine zu zerstören. Aber es gibt so viele Sorten, was mich ein bißchen überfordert.

Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Welche Geräte sind empfehlenswert und von welchen sollte man lieber die Finger lassen? Es ist ja auch eine gute Sache, weil man sie ja auch später noch sehr gut nutzen kann.

Dankeschön und LG

Beitrag von muffin357 27.01.11 - 09:25 Uhr

hi --

also ich find das unnötig ausgegebenes Geld.

Am einfachsten ist immer noch ein Gar-Sieb für 7 Euro, das in jeden Topf passt (die fächern sich so auf) ... da hast Du die Kontrolle drüber und kannst einfach jede Größe Topf benutzen, -- find ich viel besser als diese Extra-Gar-Geschichten....

http://www.amazon.de/METALTEX-D%C3%BCnsteinsatz-14-26cm-f-VAPORETTE/dp/B0002HPHZY/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1296116682&sr=8-2

Klar. - Technikfreaks gibts immer (so wie mein Mann) -- aber manchmal sind wirklich die einfachsten Dinge, die effektivsten...

#winke Tanja

Beitrag von berry26 27.01.11 - 09:39 Uhr

Hi,

wenn du einen Flaschensterilisator hast, kannst du den verwenden!

Ansonsten würde ich mir das Geld sparen!
Entweder du dünstest dein Gemüse oder du nimmst einen Dampfeinsatz für den Topf.

LG

Judith

Beitrag von eumele76 27.01.11 - 10:59 Uhr

Hi,

also mit diesem Dampfsiebeinsatz hab ich sogar mal Wasser verbrannt, weil ich nicht dabei geblieben bin #hicks.

Ich hab den Beaba-Babycook und finde den super. Gemüse rein, anschalten, er schaltet sich ab wenn er fertig ist und ich muss nicht gucken.

Er ist allerdings eben für Babyessen gedacht, hat also nur ein Fassungsvermögen von einem halben Liter. Also für die ganze Familie dünsten geht damit nicht.

Aber uns reicht er.

LG,
Nina

Beitrag von kathrincat 27.01.11 - 10:59 Uhr

http://www.tchibo.de/Dampfgarer-p200021885.html

den kann ich empf. auch super für nudeln und reis, er macht alles gleichzeitig fertig.

Beitrag von gslehrerin 27.01.11 - 12:34 Uhr

Ich hab sowas, nur mit drei Schichten:
https://www.thomas-philipps-onlineshop.de/index.php?sc=Suche&sa=Dampfgarer-elektrisch_04083189

LG
Susanne

Beitrag von savaha 27.01.11 - 13:33 Uhr

Ich habe einen Schnellkochtopf, damit kann ich auch Dampfgaren. Ist super einfach und sehr schnell.

Ansonsten gibts auch noch einen von Tupper für die Mikrowelle, der soll ganz toll sein.

Beitrag von cocopet 27.01.11 - 15:24 Uhr

Ich kann die von Braun empfehlen.

Habe selbst einen (Kind ist noch nicht da, wir essen auch selbst gedünstetes Gemüse - und der Hund auch :-)) und er funktioniert einwandfrei.

Sobald er fertig ist, schaltet er von selbst ab; d.h. man muss nicht dabei stehen bleiben, was ja mit Baby super ist. Es kann Dir nix anbrennen, überkochen, zerfallen ...

Ich finde es toll, dass ich unten Kartoffeln für alle reinschmeißen kann, und später in einen zweiten Aufsatz oben noch mehr Gemüse - so dass alles die richtige Zeit zum Garen bekommt. Auch für Reis und co. nutze ich ihn.

Schon klar, dass man Gemüse auch anders zubereiten kann, aber wir essen sehr gern so, die Zubereitung ist superbequem, und dass die Nährstoffe erhalten bleiben, ist quasi ein guter Nebeneffekt.