Nun leider auch hier

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von zitrocobie83 27.01.11 - 09:01 Uhr

Am Montag war ich beim FA weil ich Sonntag Abend Blutungen hatte, also sagte sie gut schauen wir mal nach. Ich werde die Worte: "Oh das ist nicht in Ordnung es lebt nicht mehr" nie vergessen (9+6 SSW gewachsen bis 7 SSW). Ich habe die ganze Praxis zusammengeschrien vor Schmerz ich war so froh das mein Mann bei mir war. Dann ab ins Krankenhaus, ihr könnt euch nicht vorstellen was die Anästhesistin gesagt hat: Warum weinen Sie? Weil man mir mein Baby aus dem Bauch reisst!! Darauf sie Das war doch noch garkein Baby nur ein Haufen menschlicher Zellen. Warum dürfen solche Menschen praktizieren??
Hab nun die AS hinter mir und wir haben unseren Stern auch schon symbolisch mit einem Brief und einem Schnuffeltuch am Grab meiner SchwiMu beerdigt. Ich stell mir jeden Tag vor das die beiden nun glücklich Hand in Hand über grüne Wiesen laufen und von da oben auf uns aufpassen.
Muss am Montag zu meiner FA zur Nachkontrolle und sie wird sagen wir sollen 3 Monate bis zum nächsten Versuchwarten (hat sie schon am Montag gesagt). Aber ich glaube mir hilft schnelles Babybasteln besser über den Verlust meines kleinen Schatzes hinweg zu kommen als dieses ewige nutzlose Warten. Ich will nach vorn schauen. Meinen Mama die viel mit mir geweint hat meint ich soll auf mein Herz hören und das sagt: Ja macht weiter!!!
Habt ihr euch an die Aussage über das Warten des FA gehalten.

Danke fürs zuhören,
Vanessa mit Zwergi tief im #herzlich

Beitrag von dia111 27.01.11 - 09:12 Uhr

Es tut mir so Leid das du auch ein Sternchen hast gehen lassen müssen.
Ich hatte zwei FG ohne AS und man hat mir gesagt das ich gleich wieder üben darf, wenn ich bereit dazu bin.
Und im Dez haben wir eine Stille Geburt gehabt in der 22SSW mit AS.
Meine FÄ meinte mir das wir 3mon warten sollten, doch die ganzen Ärzte im KH und auch die bei der Feindiagnostik(die mich sehr unterstütz hat) hat gemeint,aber auch wenn ich in 2Mon wieder SS werde,ist das kein Problem,der Körper weiß selber wann er wieder bereit dazu ist.
Nur du mußt bereit dazu sein,das ist das wichtigste.

Wünsche euch ganz viel Kraft

LG
Diana

Beitrag von perona 27.01.11 - 09:28 Uhr

hallo ich drück dich #liebdrueck mich hat man in der fa praxis zu den schwangeren gesetzt bis ich zusammenbrach ich wollte nur noch aus der praxis und im kh wurde ich auch von der anästesistin gefragt warum ich weine,was denken die eigentlich ich wäre am liebsten wieder gegangen wie kann man so sein undsojemanden vertraut man sein leben an.lg perona

Beitrag von dia111 27.01.11 - 12:11 Uhr

Ja das stimmt, meine hatte echt rücksicht genommen und ich durft mich gleich vors Zimmer setzen und ich kam dann auch gleich dran.
Und die Anästisistin, war echt Fehl am Platz,das gibt es doch nicht.

Lass dich mal ganz feste drücken

LG
diana

Beitrag von winter2010 27.01.11 - 09:31 Uhr

Es tut mir so leid, dass auch Du so eine schreckliche Erfahrung machen musstest. #liebdrueck

Ich kann Dir aus Erfahrung sagen, dass der Schmerz mit der Zeit besser wird. Heute bin ich dankbar für die gemeinsamen Wochen mit meinem Baby, aus dieser schlimmen Erfahrung konnte ich auch etwas gewinnen. Man kann nichts erzwingen und man braucht Geduld, ich habe gelernt Sachen anzunehmen wie sie kommen und bin geduldiger geworden. Auch mein Glaube hat sich vertieft, war schon vorher gläubig.

Uns wurde auch empfohlen drei Monate zu warten, du musst selbst entscheiden wann du dich wieder bereit fühlst. Wir haben einen Zyklus abgewartet und dann haben wir wieder probiert, im dritten Zyklus wurde ich schwanger.

Ich drück Euch die Daumen, dass Ihr ganz schnell wieder positiv testen dürft und einen Weg findet mit der Trauer und dem Schmerz umzugehen #blume

Liebe Grüße Winterfrau mit #stern tief im #herzlich und Minimaus #ei (15 SSW.)

Beitrag von fresie72 27.01.11 - 10:53 Uhr

Oh Mann...dasb ist sowas von schmerzlich....tut mir leid für euch.Ich möchte Dir aber Mut machen.Letztes Jahr im Januar hatte ich auch eine FG.Anschließend AS und ich bzw.wir haben gleich weiter probiert!Mein Arzt meinte wenn der Körper bereit ist,klappt es auch gleich wieder.Und siehe da...ES HAT GEGLAPPT,war nach einer Blutung sofort wieder schwanger und unsere kleine Prinzessin kam putzmunter am 01.12.10 auf die Welt#huepf.Klar hatte ich in der SS Angst ständig hab ich den Herzschlag kontrolliert mit Angelsound und es hat mir geholfen)

Wünsche Dir das es ganz ganz schnell klappt und .... mach am besten gleich weiter:-))

Beitrag von sternenmami 27.01.11 - 11:02 Uhr

hallo,
es tut mir leid dass du jetzt auch eine sternenmama bist. #kerze#stern also wir halten die geratenen 3 monate ein bzw ein halbes jahr. das hat aber andere gründe und es ist so verdammt lang. wo wir uns doch so sehr ein kind wünschen, dass endlich mit leib und seele bei uns bleiben darf.#schmoll meine hebamme sagte mir damal ich könnte gleich wieder anfangen denn wenn der körper nicht ss werden will, dh wenn er noch nicht wieder bereit dazu ist dann wird er es auch nicht und sie hat recht. gleich im ersten zyklus nach der AS haben mein verlobter und ich nicht aufgepasst und theoretisch hätte ich ss sein müssen. (ich muss dazu sagen dass ich sehr schnell ss werde, einmal zum richtigen zeitpunkt herzeln und ich bin ss:-D) doch ich war es zum glück nicht, da wir ja abwarten müssen, weil meine SD erst eingestellt werden muss. dh einfach nur, dass mein körper noch nicht wieder bereit war für eine neue ss und diese dann auch nicht zugelassen hat. ich würde dir raten eine regelblutung abzuwarten damit sich die GBschleimhaut einmal neu auf und abbauen kann. dann vertrau auf deinen körper... er tut das richtige.

glg #sternmami mit gabriel und stella fest im #herzlich