Ich werde noch wahnsinnig, glaub ich...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zaubermaus211 27.01.11 - 09:10 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben,
ich mal wieder..Ich bin heut in der 11.ssw und bin heut mal wieder mit der altbekannten Sorge aufgewacht..Geht es meinem Baby gut da drin??
Ich darf schon alle 2 Wochen zu meiner FÄ, würde aber trotzdem am liebsten jede Woche hinrasen!!(Mache ich natürlich nit)
Wann hören die Sorgen denn auf? Wenn ich die 12.Woch rum habe? Wenn ich meinen Angelsound das erste Mal einsetzte? Wenn ich mein Kind spüre?
Ich habe kein Sternchen oder soetwas.. Woher kommt denn nur diese Angst?
Werde ich noch wahnsinnig??
Oh man#klatsch hoffe ich bin nit die einzige die so fühlt..

Liebe Grüße von der oft besorgten
Zaubermaus (11.ssw, 1.ss)

Beitrag von nanunana79 27.01.11 - 09:11 Uhr

Guten Morgen,

ich kann Deine Sorge verstehen, wobei ich aber auch leider eine Vorgeschichte habe.

So wirklich besser ist es seit der 18.SSW, seit dem spüre ich die Kleine regelmäßig.

Versuch Dich abzulenken so gut es geht.

LG

Beitrag von sephora 27.01.11 - 09:12 Uhr

Hallo Zaubermaus,

leider kann ich dir sagen, dass ich jede Mama mit diesen Sorgen plagt. Denke docheinfach immer dran, dass es einfach unwahrscheinlich ist, dass noch etwas passiert. Die meisten SS gehen gut aus nach der 12. SSW...es kann natürlich immer was passieren. Und wenn du so denkst, dann bleibt das Risiko bis zum Tag der Geburt.
Wenn du dein Baby spürst wird es allerdings etwas besser find ich..man hat ja einen viel näheren Kontakt.
Aber dann gehts weiter..es kommen tage, da bewegt es sich nicht soviel. Gleich wieder die alte Sorge...

Mein Tipp: Versuche die irgendwie abzulenken und ein wenig von den Ängsten zu lösen. Es geht alles gut! Die meisten Sternchen hat man schon in den ersten 5 SSW

lg

Beitrag von timpaula 27.01.11 - 09:15 Uhr

Hallo Zaubermaus,

erstmal #liebdrueck...

du bist nicht allein mit deiner angst, diese angst hat wohl jede werdende mutter und wenn das kind auf der welt ist, sind es andere sorgen, die einen beschäftigen...

es lebt nur jeder diese angst anders....
ich habe auch angst, aber ich sage mir, der körper wird seine gründe haben, wenn er ein kind gehen lässt und selbst wenn du in diesem fall zum arzt rennst, kann der auch nichts tun... und das lässt mich etwas ruhiger damit umgehen... wenn es gehen will, dann kann keiner das ändern auch ein arzt nicht. es ist mit sicherheit auch die angst vor dem verlust, weil man ja vorher nicht weiß, wie man selber damit klar kommt.
du tust aber dir und deinem nicht gut, wenn du ständig in aufregung bist...
atme tief durch und denk positiv...


ich wünsche dir alles alles gute und eine schöne schwangerschaft.

lg Susi #winke

Beitrag von jenny133 27.01.11 - 09:24 Uhr

Hallo

eigentlich denke ich, das es normal ist :-(
Ich hatte bei Nico die gleiche Angst und diesmal auch wieder. Und weisst du was? Es bindet uns schon jetzt ganz stark an den Bauchzwerg! Das Gefühl sorgt dafür, das du auf dich aufpasst und Veränderungen stärker wahr nimmst!

Bei mir war es so, das die Angst nach der 12.SSW (also nach dem ersten US danach als ich sah, das es dem Baby gut ging) sehr nachlies. Da spricht halt die Statistik mit, das nach der 12.SSW nicht mehr all zu viel passieren kann. Sicher sind die Babys und Kinder leider nie und ich hab heute noch eine rießen Angst um meinen großen. Man lernt wohl damit zu leben ;-)

Wünsch dir eine schöne Kugelzeit!

LG
Melanie (18+4)

Beitrag von klara4477 27.01.11 - 09:25 Uhr

Nun ja, ich denke so ganz los wird man die Sorgen nie. Allerdings denke ich auch man sollte sich nicht zu sehr reinsteigern, denn das vermiest einem unter Umständen die ganze Freude.

Weisst Du, passieren kann immer was (habe ich selber leidvoll erfahren müssen), ABER, wenn dem so ist kann man es in den meisten Fällen eh nicht verhindern. Heute beim Arzt ist noch alles Ok, morgen passiert irgendwas.
Es gibt halt so oder so immer nur relative Sicherheit, doch das sollte man nicht überbewerten, denn in den meisten Fällen geht es eben gut, erst recht wenn man schon so weit ist wie Du.

Du solltest den Morgen nicht damit beginnen sich schon gleich Sorgen zu machen sondern vieleicht damit Dein Baby zu begrüssen und Dich darüber zu freuen das es da ist.

Glaub mir, versuche Dich gedanklich ein wenig von all den Sorgen zu distanzieren, denn auf Dauer ist das nicht wirklich gesund.

Du bist schwanger, dem Bauchbesetzer geht es gut, was will man mehr. Geniesse was Du hast und grübel nicht so endlos über das was sein könnte.

Beitrag von millla 27.01.11 - 09:27 Uhr

Guten Morgen Zaubermaus!

Nein, ganz sicher bist du nicht die Einzige der es so geht. Ich mache mir auch ständig Sorgen, ohne besonderen Grund. Beim US-Termin bin ich erstmal froh und erleichtert, aber das hält nicht lange an. Genauso ist es, wenn ich das Baby leicht spüre, bin dann ganz glücklich, aber wenn es dann wieder Tage lang ruhig ist, krieg ich die Krise.

Zum Glück bringt mein Mann mich immer sehr schnell wieder "runter" wenn ich ihm meine Bedenken mitteile. So Jemanden braucht man. Ich glaube, wenn man sich nicht ganz doll diszipliniert sich nicht in seine Ängste hineinzusteigert, hört das nie auf. Man findet immer einen Grund. Und ständig Sorgen zu haben kann ja auch nicht gut sein. Deswegen habe ich mir jetzt gaaanz fest vorgenommen, ruhiger zu werden! (Leicht gesagt, ich weiß...;-))

Drücke uns beiden ganz fest die Daumen, dass wir es schaffen gelassener zu werden und unsere SS zu genießen!!

Liebe Grüße,
Milla (19+0)

Beitrag von .-.-.- 27.01.11 - 09:28 Uhr

Hallo,

die Sorgen hören leider nie auf, so blöd das klingt.

Wenn du die 12. Woche rum hast, wartest du sehnsüchtig auf erste Klopfzeichen. Hast du einen Angelcare und findest die Herztöne mal nicht auf Anhieb, wirst du wahnsinnig.
Spürst du generell Bewegungen und sind diese an einem Tag weniger intensiv als sonst, kommen 1000 Fragen und Ängste hoch.

Und wenn das Baby da ist, geht es so weiter....

Lass die Angst zu, aber lass sie nicht Überhand nehmen. Ich rede gern mal im stillen Kämmerlien mit meinem Bauchzwerg oder stelle mir, wenn es ganz doll wird, vor, wie schön es wird, wenn sie da ist etc.
Ich bin in der 24. Woche, es ist meine 6. SS, ich habe einen SOhn bei mir - die anderen Schwangerschaften sind schief geglaufen und somit packt mich die Panik schon hier und da mal...

Alles Gute!

Beitrag von zaubermaus211 27.01.11 - 09:32 Uhr

Vielen Lieben Dank!!!
Eure Worte beruhigen mich und streicheln meine Seele und ihr habt recht!!Lieber sollte ich mich jeden Tag über mein Baby freuen, statt mich von meinen Sorgen zerfressen zu lassen!!

Ich danke euch für eure vielen lieben und schnellen Worte!!
Ihr seid echt toll
Liebe Grüße von der Zaubermaus+ Bauchzwergi