Welche knabbereien nun "zumutbar"?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von empa 27.01.11 - 09:12 Uhr

Guten morgen #tasse

Ich bin grad ein bisschen ratlos und wahrscheinlich ist die Frage doof, ich stell sie aber trotzdem mal...:-p
Mein kleiner ist jetzt 8 Monate und hat 4 zähne, die beiden unteren schneidezähne und oben einen Schneidezahn und den Nachbarn davon. Was darf er denn nun schon knabbern? Und "weiss" er, dass er kauen muss? #hicks. Bisher hat er immer dinkelzwieback und Brot-Enden zu Tode gelutscht.

Ich freue mich über anregungen...

Danke #winke

Beitrag von marzena1978 27.01.11 - 09:34 Uhr

Mein Sohn ist 10 Monate alt und hat noch keine Zähne;-)und bekommt mal eine Banane in die Hand, Reiswaffel (ungesalzen) und die Hirsekringel von Hipp mag er auch total gerne.:-p
Du kannst auch Gemüse und Obststicks anbieten, vorher pommesgross schnippeln und dann dämpfen.:-D z.B. Karotten, Kohlrabi, Zucchini, Äpfel, Birne usw.
Das kauen lernt er schon noch, mein Süsser kaut schon wie ein Weltmeister#verliebtdu musst halt immer wieder was anbieten damit er es lernt. ;-)

Lg Marzena#winke

Beitrag von yozevin 27.01.11 - 09:43 Uhr

Huhu

Kinder wissen natürlich, dass sie kauen müssen....

Unsere Tochter hat etwa mit 7 Monaten angefangen, bei uns mitzuessen und zwar so ziemlich ausnahmslos alles.... Also auch Fleisch (weißes Fleisch weich gedünstet geht auch ohne Zähne, halt in handliche Sticks geschnitten) und ähnliches....

Äpfel gingen eine Zeit lang nicht, das fing an, als sie zwei Zähne bekam, da hat sie dann zu große Stücke abgebissen und konnte die nicht zerkleinern... Da sind wir dann auf weiche Birne umgestiegen und jetzt klappt es mit ihren acht Zähnen wieder super mit Äpfeln....

Du kannst deinem Kind also alles mögliche anbieten, Obst- und Gemüsestangen (das wird dann ausgelutscht), Brot, Zwieback (hast du ja bedes schon), von Alnatura gibt es in der Bio-Abteilung Dinkelstangen oder Bärlauchstangen, Fruchtriegel, die kommen echt mit allem klar...

LG

Beitrag von berry26 27.01.11 - 09:51 Uhr

Das hat mit den Zähnen gar nichts zu tun. Mein Sohn hat mit 10 Monaten völlig ohne Zähne voll am Familientisch mitgegessen.

Essen kann dein Kind alles was nicht zu hart und/oder zu klein ist (z.B. Nüsse, Samen, hartes Obst)

Dein Sohn weiß automatisch was er damit zu tun hat. Wenn nicht... dann wäre er noch gar nicht beikostreif!

LG

Judith

Beitrag von empa 27.01.11 - 09:53 Uhr

Also danke schonmal für eure antworten... Anscheinend bin ich echt zu ängstlich (er hatte mal ein zu grosses Stück Brot im Mund und hat gewürgt, wir haben es ihm dann mit dem Finger aus dem Rachen "entfernen" müssen... )
Wenn ich ihm jetzt eine gedünstete (wie lange sollte die gedünstet werden ?) Karotte gebe, kann er da doch auch relativ einfach ein größeres Stück abbeissen... Einfach lassen??

Gott, ich stelle mich furchtbar an....sorry#hicks