Schreckliche Schmerzen im Rücken und Schambereich

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnabel190180 27.01.11 - 09:28 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
ich bin heute in der 39 SSW und hatte gestern abend enorme Schmerzen im unteren Rücken und auch dolles Ziehen im Unterleib bzw. Schambein. Mein Bauch hat sich noch nicht gesenkt, wobei meine Hebamme meinte, dass das nicht zwingend notwendig ist, weil mein Oberkörper nicht so riesig ist und wo soll das Kind hin. Ich konnte die Nacht kaum schlafen, musste ständig aufs WC und bei jedem Umdrehen hat es gezogen. Ich hatte fast das Gefühl zu spüren, wie sich der Kopf immer weiter nach unten bewegt.

Letzten Freitag war ich beim FA und die hat mir gesagt, dass der Muttermund schon weicher ist.

Sind das jetzt Anzeichen, dass es bald losgeht?? Hat das noch jemand?

Danke für Eure Antworten #winke

Lg

Beitrag von jenny133 27.01.11 - 09:33 Uhr

Hallo

also bei mir waren die ersten Wehen wirklich nur durch Rückenschmerzen und hart werdenden Bauch zu spüren. Das ging von mittags ca. um zwölf bis abends um sechs. Dann zwei Stunden Pause und dann wieder so bis zum platzen der Fruchtblase. Ich hab nicht gedacht, das es schon echte Wehen sein könnten, denn an veratmen brauchte ich gar nicht denken. War unangenehm aber nicht schmerzhaft.

Es kann sein, das es bald losgeht, leider kanns aber auch sein, das sich jetzt erst dein Bauch senkt, das heisst für die Geburt bereit macht und es noch ein paar Tage auf sich warten lässt.

Wie auch immer: Wenn es soweit ist wünsch ich dir eine ganz tolle Geburt!!

Ganz liebe Grüße
Melanie mit Nico (3 Jahre) und Bauchzwerg (18+4)