Große Gewichtszunahme in ganz kurzer Zeit - wer noch

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sarosina1977 27.01.11 - 10:05 Uhr

Hallo Mädels, ich bin es nochmal.

Wie schon erwähnt, bin ich jetzt erst 6+4 (und nicht wie erst berechnet 7+4).

Wenn ich nicht schwanger bin, dann bin ich normal-schlank, bin sportlich und durchtrainiert, und wiege bei einer Größe von 164 cm um die 59 kg, eher 57. Aber nach Weihnachten waren es 59. Ich habe nie Probleme mit dem Gewicht und von Haus aus ernähre ich mich gerne gesund mit viel Gemüse,Fisch, Fleisch (nur in Maßen), und am liebsten Qualitätsprodukte aus heimischer Landwirtschaft.

Wegen einer angeborenen Alkoholunverträglichkeit trinke ich niemals Alkohol. Ich mag keinen Kaffee, ich trinke meist Tee und Wasser, auch mal Fruchtsaftschore, aber keine Limonaden. OK, manchmal nasche ich gerne, aber seit ich ss bin, mag ich Schoki und Co nicht mehr wirklich. Ich habe keine Fressattacken, auch nicht nachts. Ich habe morgens keinen Appetit. Ich bringe den Tag mit Joghurt, Obst, ein wenig Reis, manchmal mit Fisch, dampfgegartem Fleisch, Gemüse oder mal nur mit einem belegten Brot rum. Mein Mann sagt, ich würde noch weniger essen als vor der SS, aber ich fühle mich rundum wohl und gut - ich habe einfach sehr wenig Appetit und manchmal weiß ich nicht, was ich kochen und essen soll. Übel ist mir nur ein klein wenig, brechen muss ich gar nicht.

Aber gestern beim FA hat es mich fast umgehauen: Ich wiege 69 Kilogramm!!!

Zehn Kilo in nur 6 Wochen!!!

Bei meiner Tochter hatte ich 28 Kilo zugenommen, die relativ schnell wieder weg waren.

Aber jetzt zehn Kilo in so kurzer Zeit...zuerst hatte ich nämlich abgenommen!

Ich habe einen riesigen Busen gekriegt und ich schiebe eine gewaltige Kugel vor mir her. Wer mich sieht, könnte meinen, dass ich im 5. Monat bin. An den Oberschenkeln merke ich es auch. Am Sonntag waren wir noch in der Therme, da wog ich 67. Und jetzt, drei Tage später, zwei Kilo mehr.

Ich frage mich, woher das kommt!!!! Das einzig Auffallende: Ich habe wie verrückt Durst seit ich ss bin! Ich trinke am Tag 4-5 Liter Tee (ohne Zucker), Wasser und Schorle.

Ich habe vergessen, den FA zu fragen, weil wir so viele andere erschreckende Momente hatten.

Wem geht es genauso???

Beitrag von sandmann1234 27.01.11 - 10:09 Uhr

ss-diabetis?? Wassereinlagerungen??

Am besten nochmal mit dem FA abklären nicht das da nochmehr dahinter steckt

Beitrag von buegelfee2010 27.01.11 - 10:10 Uhr

Hallöchen,

mensch das ist ja wirklich eine rasante Gewichtszunahme. Hat der Arzt da nichts dazu gesagt? Kann es vielleicht sein, dass Deine Waage daheim schonmal grundlegend ein anderes Gewicht anzeigt, als die Waage beim Arzt? (So ist das zumindest bei mir, die differenzieren um 1,5 kg).

Ich hatte auch zwischen einem Arzttermin und einem Hebi-Termin 3 kg zugenommen in 3 Wochen, zum nächsten Arzttermin 3 Wochen später 600 g und dann wieder innerhalb von 3 Wochen (Weihnachten dazwischen) 3 kg. Auch bei mir hat es sich auf die Oberschenkel geschlagen, ich brauche definitiv hosentechnisch eine Kleidergröße mehr und man kommt sich dann in flachen Schuhen vor wie ein Bauerntrampel :-(

Ich kann es bei Dir wirklich nicht nachvollziehen, denn Du ernährst Dich supergesund, ausgewogen und isst ja wirklich eigentlich fast zu wenig.

Beitrag von sarosina1977 27.01.11 - 10:14 Uhr

Ich habe mich gestern abend nochmal daheim gewogen...Gleiches Ergebnis. Ich stehe daheim nicht täglich auf die Waage, weil ich es nicht leiden kann, das erhöhte Ergebnis zu sehen.

Alles, was mehr anzeigt als mein Standartgewicht (57) tut mir in den Augen weh.

Der Arzt hat gestern nichts gesagt. Ich fühle mich ansonsen ja auch wirklich toll. Die Müdigkeit hält sich in Grenzen zur Zeit.

Mein Mann findet mich supersexy.

Also, ich habe überhaupt keinen Grund, mich aufzuregen.

Aber so viel Gewicht in so kurzer Zeit??? Mir ist das erst heute morgen so bewusst geworden, weil ich lustlos an meinem Frühstück rumgeknabbert habe, ohne Appetit die Vorbereitungen aufs Mittagessen traf - und ich intensiv frage, woher die Pfunde kommen. Der Ring passt noch am Finger, da ist noch kein Wasser. Aber mein Hintern ist groß geworden, mein Busen, und vor allem der Bauch...

Beitrag von daniela.87 27.01.11 - 10:11 Uhr

Hey du,

also so richtig kann ich dir da nicht weiterhelfen.

Ich bin bei einer Größe von 161 cm mit einem Gewicht von 52 kg in die Schwangerschaft gestartet u habe bis jetzt 9 kg zugenommen (bin heute 36+0).

Was mich aber stutzig macht, ist dein Trinkverhalten - da würde ich vllt gezielt mal auf Schwangerschaftsdiabetes untersuchen lassen.

Vlg,
Daniela + #baby -Prinzessin 36+0

Beitrag von sarosina1977 27.01.11 - 10:16 Uhr

SS-Diabetes...nach so kurzer Zeit??

Bei meiner Tochter machte ich einen Zuckerbelastungstest. OHne Probleme...

Kann das jetzt - 7 Jahre später - anders sein???

Beitrag von redsea 27.01.11 - 10:16 Uhr

Hallo,

Klingt nicht nach SS-Diabetes, sondern nach normaler Diabetes!

Wäre in der Frühschwangerschaft nicht so gut, hat sich denn dein Baby, bis jetzt normal entwickelt? Wenn man schon so früh einen Diabetes entwickelt, dann läuft meistens auch die Entwicklung des Babys nicht synochron......

Würde ich sofort testen lassen. Dann hast du Gewissheit... aber vielleicht sind es ja auch nur Wassereinlagerungen.

Viel Glück

LG
Redi

Beitrag von sarosina1977 27.01.11 - 10:18 Uhr

Aber wieso soll das jetzt in der SS raus kommen???

Mit dem Baby ist alles in Ordnung, wurden ja gestern zurück gestuft.

Ich bin grad sehr ratlos. Ich rufe jetzt in der Praxis an.

Beitrag von redsea 27.01.11 - 10:20 Uhr

ich selber habe einen SS-Diabetes entwickelt... und ich habe dann im Wartezimmer beim Arzt eine kennengelernt, die war noch am Anfang der Schwangerschaft. Bei der war die Entwicklung des Baby nicht zeitgerecht und sie hat einiges zugenommen... dann hat man sie auf Diabetes hin getestet und tatsächlich, sie hatte Diabetes II, obwohl sie das vorher nicht wusste....

Beitrag von sarosina1977 27.01.11 - 10:24 Uhr

Naja, gestern hieß es auch erst, dass Baby, Fruchhöhle und Dottersack zu klein für die SS-Zeit seien. Aber dann stellte sich wohl heraus, dass man einen REchenfehler bei der SS-Wochenbestimmung gemacht hat, weil man von einem Zyklus von 28 Tagen ausgegangen war, ich habe aber sonst Zyklen mit 35 Tagen.

Mit der neuen Zykluslänge ergab sich dann eine andere Wochenbestimmung und plötzlich passte das wieder mit der Kindsgröße.

Ich habe grad in der Praxis angerufen. Man will mich gleich zurück rufen.

Ich hab nämlich schon wieder so Durst - ich könnte die ganze Badewanne leer trinken...

Beitrag von kersekind 27.01.11 - 10:21 Uhr



Huhu,

#winke

Ich hab von der 26. - 30. ssw ganze 6 kg zugenommen...gut, da lag Weihnachten dazwischen, Urlaub und somit wenig Bewegung plus gutem Essen...aber ich hab auch min. 2-2,5 kg Wasser eingelagert lt. meinem FA!

Haben dann aber trotzdem einen SS-Diabetistest gemacht und siehe da: negativ! :-p

Der Körper nimmt sich eben was er braucht. Ich hab nicht extrem viel gegessen aber trotzdem gut zugelegt!

Bin aber noch völlig in der Norm! Schauen wir mal wie es weitergeht. Bis jetzt sind 14 kg drauf, bin in der 31. ssw. Der Lütte ist schon sehr gut und weit entwickelt!

LG, K

Beitrag von sarosina1977 27.01.11 - 10:35 Uhr

Hm, mir kommt das bei mir schon alles recht komisch vor. Denn ich habe ja echt kaum Appetit...

Habe diese Woche einen Ananaskuchen gebacken. Und nur ein kleines Stück davon gegessen. Er ist lecker, keine Frage. Aber er macht mich überhaupt nicht an. Dabei bin ich echt so ein Obstkuchenfreak... Je mehr, desto besser -wenn ich nicht schwanger bin.

Seit Tagen zieht es mich zu vegetarischen Pasteten mit Champignons. Aber ein halbes Brot, Tomate dazu, noch ein Joghurt - dann bin ich satt.


Unschwanger war ich ja nicht mal der Riesen-Esser. Aber jetzt esse ich ja noch weniger...

Beitrag von michback 27.01.11 - 10:27 Uhr

Du bist erst 7 SSW und trägst schon eine riesen Kugel mit dir rum und hast 10 kg zugenommen #kratz?

Beitrag von sarosina1977 27.01.11 - 10:30 Uhr

Ja, das ist so.

Ich weiß, dass das verrückt klingt - aber es ist halt einfach so.

Und bislang hat ja jeder dafür eine Erklärung gehabt: "Der Körper erinnert sich an die erste SS und legt gleich richtig los"

"Blähbauch"

"Beim zweiten Kind nimmt man schneller und mehr zu"

Aber jetzt ist mir das unheimlich.

Beitrag von sandrinchen85 27.01.11 - 13:41 Uhr

hey,

also ich hab zwar auch schon ein bäuchlein (ist auch meine zweite ss),aber ich hab bis jetzt 4 kg abgenommen...bin heute bei 8+3.
ich würde aber auch mal auf diabetes testen lassen...ist zwar eigentlich arg früh,aber ich hab auch jetzt schon ss-diabetes (hatte aber letzte ss auch eine..).
lg und alles gute

sandra mit stella(14 monate)und keks 9ssw