Wann war denn nun der Eisprung?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von calideva 27.01.11 - 10:42 Uhr

Guten Morgen,

ich habe immer einen regelmäßigen Zyklus von 30 Tagen. Der erste Zyklustag war der 05.01.2011. Am 17. und 18. hatte ich heftigen Mittelschmerz und sehr flüssigen, aber nicht spinnbaren Zervixschleim.

Am Freitag habe ich dann das erst Mal einen Ovutest gemacht. Zum ersten Mal und auch nur, weil eine Freundin ein Päckchen übrig hatte und mir geschenkt hat. Neugierig wie ich war, habe ich das ganze also Freitag Nachmittags ausprobiert. Ergebnis: negativ. Abends um 20 Uhr habe ich noch einen Test gemacht (waren ja umsonst ;-) ) Der war dann fett positiv. Samstag, Sonntag und Montag Abend das selbe. Alle positiv. Und zwar nicht nur ein bißchen, sondern richtig. Der Zervixschleim war immer noch flüssig, nicht spinnbar und wurde auch deutlich weniger. Gestern habe ich mir dann nochmal ein weiteres Päckchen Ovu-Tests geholt, weil mich die Test -Wut gepackt hat. Ergebnis gestern Abend: positiv.

Heute morgen nun hatte ich auch einmal (sorry) einen kleinen Schleimklumpen im Slip, der spinnbar war. Eigentlich ja ein ES-Zeichen. Aber warum waren die Tests vor 1 1/2 Wochen dann schon positiv? Und zwar immer gleich stark positiv?

Weiß da jemand Rat?

LG



Beitrag von booty2001 27.01.11 - 10:47 Uhr

Hallo,

bist Du vielleicht schon schwanger?

Die Ovus reagieren doch, wie ich gehört habe auch auf hcg.

Viel Glück!

LG

Beitrag von lucas2009 27.01.11 - 10:47 Uhr

Also erstmal hat nicht jeder spinnbaren ZS, manche Frauen haben eben zwar viel ZS aber keinen spinnbaren...
Ansonsten sind entweder die Ovus kacke, du hast sie nicht richtig abgelesen, oder dein ES brauchte ne ganz Menge anlauf.

Du siehts, ist alle nur geraten... Wenn du solche Probleme damit hast, solltest du Tempi messen, dann siehst du wann du nen Es hattest. Oder du herzelst im farglichen Zeitraum alles zwei Tage, dann verpasst du den ES auch nicht.

LG

Beitrag von calideva 27.01.11 - 11:06 Uhr

Ja, du hast wohl Recht, Lucas 2009. Das sind alles nur Spekulationen. Und mit dem Tempi messen werde ich im nächsten Zyklus anfangen.

Und natürlich wäre es toll, wenn ich schon schwanger wäre. Aber für einen Test ist es ja noch viiiiel zu früh und außerdem glaube ich mal gehört zu haben, dass es diesen Schleimklumpen dann gibt, wenn die fruchtbaren Tage beginnen. Vorher verschließt der doch die Gebärmutter, oder? Von daher ist eine SS eher unwahrscheinlich zum jetzigen Zeitpunkt.

Beitrag von lucas2009 27.01.11 - 11:21 Uhr

Hatte nur einmal so nen Schleimklumpen, war so zwei oder drei Tage vor ES. Sonst habe ich das nie beobachtet...

Die zweite ZH ist ja so 12-16 Tage lang, vorher macht ein Test keinen Sinn.
(Halte aus eigener Erfahrung nichts vom testen vor NMT)

Viel Glück