SG / Zweit-Sperma???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von herthagirl 27.01.11 - 10:46 Uhr

Hey ihr lieben,

diesen Zyklus habe ich all meine Hormone vom Gyn weggelassen, da wir nächste Woche den 1. Termin in der Kiwu Klinik haben und die sicher ihre eigenen Methoden anwenden werden.

Nun trinke ich den ersten Zyklus Zyklustee und siehe da, mein ES scheint so früh wie noch nie zu kommen.
Gestern an ZT 11 waren 2 Ovu's pos. Aber leider war gestern auch der Termin zum Spermiogramm, somit waren die wertvollen Schwimmer um 17 Uhr "verschossen". Um 22 Uhr haben wir dann nochmal ein Bienchen gesetzt...

Meint ihr, dass so ein "Zweit-Sperma" noch irgendeinen Sinn hatte?

#kratz

LG, Mel

Beitrag von booty2001 27.01.11 - 10:49 Uhr

Hallo,

aus in dem sogenannten"Zweit-Sperma" sind Samenzellen vorhanden.
Nur nicht mehr in der großen aktiven Menge!

Viel Glück!

LG

Beitrag von urbine31 27.01.11 - 10:50 Uhr

Das ist wirklich schwer zu sagen. ICh denke, das hängt sicher davon ab, wie gut das SG Deines Mannes insgesamt ist. Ist es super, dann werden sicher ein paar Stunden später schon wieder ein paar dabei sein.
Ist es eher kritisch, dann ist es fraglich, ob nach der kurzen Zeit sich wieder welche gebildet haben.

Mein Mann musste zum SG und er sollte 3-5 Tage keinen Sex haben, um ein optimales Ergebnis zu haben...

LG
URbine

Beitrag von herthagirl 27.01.11 - 10:53 Uhr

Ja deswegen ja. Wir haben ja auch 4 Tage Karrenz gehabt und dann quasi gleich 2x an einem Tag. Zweifel eben auch dran, dass das was gebracht hat #gruebel

Aber wie schon gesagt wurde, kommt wohl letztlich aufs Ergebnis an...
und davor hab ich ganz schön Angst :-(

Beitrag von urbine31 27.01.11 - 12:14 Uhr

Kann ich verstehen. Geht mir genauso.

Wobei, eigentlich ist es doch gut zu wissen woran man ist. Entweder es ist alles i.O., prima! Oder das ist es eben nicht, dann weiß man, dass man was machen muss und in ne KiWUPraxis gehen.

So oder so ist es doch eigentlich besser als dieses monatelange UMsonst-Hibbeln und nicht wissen warum..


LG, #liebdrueck
Urbine