Bewerbung so okay? Was würdet Ihr ändern??

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von locky1980 27.01.11 - 10:50 Uhr

Hallo.

Ich habe gerade eine Bewerbung geschrieben, allerdings finde ich die nicht wirklich gut gelungen.

Der Arbeitgeber sucht eine Teilzeitkaraft, flexibel während der Öffnungszeiten. Ich selber kann nur vormittags, und das nur ab 8:30 bis 12:30. Ich fahre über 1 Stunde dort hin und würde es nicht eher schaffen.

Aber wie packe ich das vernünftig in die Bewerbung??
Ist das so okay wie ich es geschrieben habe???


Und wie schreibe ich das mit dem Erziehungsurlaub?Und das ich seit August 2009 arbeitssuchend bin???
So wie ich es geschrieben habe kommt es so plumpt rüber, oder meint ihr nicht???

Freue mich auf ehrliche Antworten:-)


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Bewerbung für die ausgeschriebene Teilzeitstelle,
Referenznummer xxxxx

Sehr geehrter Herr xxxx,

von der Arbeitsagentur für Arbeit habe ich erfahren das Sie eine Teilzeitstelle zu vergeben haben.
Hiermit bewerbe ich mich auf die ausgeschriebene Stelle.
Die Betreuung meines Sohnes ist in den Vormittagsstunden gesichert, so dass ich Ihnen in dieser Zeit zur Verfügung stehe.

Nach meiner erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellte habe ich 4 Jahre in diesem Beruf gearbeitet und Erfahrungen sammeln können.

In den 4 Berufsjahren war ich hauptsächlich für die Stuhlassistenz, das Röntgen und für die Terminplanung tätig. Die Annahme und die Betreuung gehörten zum Alltag.

Wenige Erfahrungen konnte ich auch in folgenden Punkten sammeln:

- Erstellen von PA-Anträgen
- Anfertigen von provisorischen Kronen
- Eingabe der Behandlungsdaten in den Computer

Das Arbeiten im Team, der Umgang mit dem Patienten, aber auch das selbständige Arbeiten hat mir immer sehr viel Spaß gemacht. Auch in stressigen Situationen konnte ich Ruhe bewahren und meine Arbeit ohne Probleme erledigen.

Im August 2006 wurde unser Sohn geboren und ich ging für 3 Jahre in den Erziehungsurlaub.
Seit August 2009 bin ich arbeitssuchend.

Gerne nehme ich neue Herausforderungen an und würde mich auf eine Zusammenarbeit freuen.


Sollte ich Ihr Interesse geweckt haben würde ich mich freuen wenn Sie mich zu einem Vorstellungsgespräch einladen würden.


Mit freundlichen Grüßen


Anlagen:
Lebenslauf
Abschlusszeugnis
Prüfungszeugnis ZMF
Arbeitszeugnis

Beitrag von sunshine1176 27.01.11 - 11:04 Uhr

Hallo,

ich war so unverschämt und habe den ein oder anderen Rechtschreibfehler verbessert (vielleicht schaut noch jemand anderes drüber) und habe manche Sätze verändert, wie ich es schreiben würde!

Sehr geehrter Herr XXX,

von der Arbeitsagentur für Arbeit habe ich erfahren, dass Sie eine Teilzeitstelle zu vergeben haben.
Hiermit möchte ich mich auf die ausgeschriebene Stelle bewerben.
Die Betreuung meines Sohnes ist in den Vormittagsstunden gesichert, so dass ich Ihnen in dieser Zeit zur Verfügung stehen könnte.

Nach meiner erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zur zahnmedizinischen Fachangestellten habe ich 4 Jahre in diesem Beruf gearbeitet und Erfahrungen sammeln können.

In den 4 Berufsjahren war ich hauptsächlich für die Stuhlassistenz, das Röntgen und für die Terminplanung tätig. Die Annahme und die Betreuung der Patienten gehörten zum Alltag.

Wenige Erfahrungen konnte ich auch in folgenden Punkten sammeln:

- Erstellen von PA-Anträgen
- Anfertigen von provisorischen Kronen
- Eingabe der Behandlungsdaten in den Computer

Das Arbeiten im Team, der Umgang mit den Patienten, aber auch das selbständige Arbeiten haben mir immer sehr viel Spaß gemacht. Auch in stressigen Situationen konnte ich Ruhe bewahren und meine Arbeit ohne Probleme erledigen.

Im August 2006 wurde unser Sohn geboren und ich ging für 3 Jahre in den Erziehungsurlaub.
Seit August 2009 bin ich arbeitssuchend.

Gerne nehme ich neue Herausforderungen an und würde mich auf eine Zusammenarbeit freuen.


Sollte ich Ihr Interesse geweckt haben, würde ich mich über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freuen.


Ich würde die Geburt deines Sohnen an den Anfang zu der Betreuuungssituation setzen. Dann würde ich dazu schreiben, warum ich arbeitssuchend bin. Denn normalerweise ist man ja in Elternzeit und geht dann zurück.

LG und viel Glück
sunshine

Beitrag von locky1980 27.01.11 - 11:20 Uhr

Hallo.

Danke :-)

Also mein Chef konnte mich nach dem Erziehungsurlaub nicht mehr gebrauchen. Er musste mir meine Vollzeitstelle frei halten und nach dem Erziehungsurlaub anbieten. Hat er auch gemacht.

Ich wollte aber eine Teilzeitstelle und diese konnte er mir nicht geben.
Also konnte ich bei ihm nicht mehr arbeiten.

Vollzeit ist von meiner Seite aus nicht möglich:
1. Freund hat 24 Stunden- Dienst und ist über Nacht weg
2. In meinerm Job haben die Praxen bis 18 / 19 Uhr auf. Ich war meist
vor 20 Uhr gar nicht zu Hause.
3. Wenn ich von Morgens bis abend 19/20 Uhr arbeiten gehen würde,
dann würde ich meinen Sohn ja nicht mehr sehen. Dafür hätte ich
kein Kind auf die Welt setzen müssen.


Ausserdem meinte er das ich ihn zu teuer wäre weil ich nicht verheiratet bin. ( wegen der Krankenversicherung). So weit ich weiß hat er jetzt mehrere Helferinen auf 400 € Basis eingestellt.


Wollte so etwas schreiben wie:

Nach meinen Erziehungsurlaub war es leider nicht möglich bei meinen alten Arbeitgeber beschäftigt zu werden, so dass ich seit August 2009 arbeitsuchend bin.

Meine Freundin meinte dann gestern das sich der " neue Chef" fragen würde warum es nicht möglich war. Es würde direkt negativ rüber kommen.
Deshalb hatte ich es dann raus gelassen

Beitrag von sunshine1176 27.01.11 - 11:23 Uhr

Rauslassen finde ich nicht so gut. Danm schreib doch rein, dass es nach dem Erziehungsurlaub nicht möglich war Teilzeit zu arbeiten. Dass eine Mutter nicht direkt wieder Vollzeit einsteigt ist doch keine Seltenheit, sondern eher normal.

Beitrag von locky1980 27.01.11 - 11:29 Uhr

Dann werde ich das mal so schreiben.
Dann könnte ich das ja unten so stehen lassen, oder? Also mit der Geburt un dem Erziehungsurlaub. Dann würde der Text ja länger werden.

Wenn ich es dann oben reinschreiben würde, wäre es als Einleitung wieder zu viel, oder?

Beitrag von sunshine1176 27.01.11 - 11:42 Uhr

Ich würde es schon zusammen in einen Absatz fassen und nicht so auseinander reißen.

Beitrag von locky1980 27.01.11 - 11:48 Uhr

Okay:-)

Ich habe es versucht. Aber nun passt es nicht mehr alles auf eine Seite.

Das wäre auf der nächsten Seite:

Anlagen
....
....
...
...
...

Habe schon Schriftgröße 11.
Hast du dafür noch einen Tip für mich???

Habe schon die Abstände vom Empfänger und vom Absender verkleinert.
Viele Abstände habe ich ja auch nicht..

Beitrag von sunshine1176 27.01.11 - 12:03 Uhr

Ne, dann würde ich lieber ne größere Schrift nehmen und das etwas auseinanderziehen!

Beitrag von locky1980 27.01.11 - 12:04 Uhr

Aber dann hätte ich doch 2 Seiten und das soll man doch nicht, oder???

Beitrag von locky1980 27.01.11 - 12:06 Uhr

Also wenn ich die Seitenränder verkleiner und die Spalten bei Empfänger und Absender verkleiner + unter dem Betreff, dann würde es passen

Beitrag von sunshine1176 27.01.11 - 12:09 Uhr

Das ist doch prima! Dann passt es und dann würde ich es auch so lassen!

Beitrag von locky1980 27.01.11 - 12:12 Uhr

Okay :-)

Man war das eine schwere Geburt :-)

Danke für deine Hilfe!!!

Wenn man einmal alles weiß ist man schon einmal ein Schritt weiter :-)

Danke danke danke danke :-)#liebdrueck

Beitrag von sunshine1176 27.01.11 - 12:16 Uhr

Ach Quatsch! Ich hab jetzt auch angefangen Bewerbungen zu schreiben und bis ich die erste stehen hatte, das hat auch ne Weile gedauert.

Hab ich gern gemacht und ich hoffe und drücke die Daumen, dass es dir hilft!

Kannst ja mal berichten wie es weitergeht!

Beitrag von lena1309 27.01.11 - 13:09 Uhr

Hallo locky,

bitte verändere auf keinen Fall die Zeilen zwischen den Absätzen von Absender, Empfänger und Betreff und so. Das sind DIN-Vorschriften und es ist ein absolutes KO-Kriterium, wenn man nicht mal ein vernünftiges Anschreiben von den Formalitäten her hinkriegt.

Wenn der Text nicht auf eine Seite passt, musst du den Text kürzen und zusammenfassen.

Ich habe schon Chefs erlebt, die tatsächlich ein Musterschreiben neben die Anschreiben gelegt haben, um das Format zu überprüfen.

Ich schau noch mal über dein Anschreiben, vielleicht fällt mir was ein.

LG
M.

Beitrag von lena1309 27.01.11 - 13:15 Uhr

Hallo,

ich geb mal ein paar Tipps.

Also:
Bewerbung für die ausgeschriebene Teilzeitstelle,
Referenznummer xxxxx

Sehr geehrter Herr xxxx,

von der Arbeitsagentur für Arbeit habe ich erfahren das Sie eine Teilzeitstelle zu vergeben haben.
Hiermit bewerbe ich mich auf die ausgeschriebene Stelle. (der Satz kann raus, steht schon im Betreff)
Die Betreuung meines Sohnes ist in den Vormittagsstunden gesichert, so dass ich Ihnen in dieser Zeit zur Verfügung stehe.

Nach meiner erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellte habe ich 4 Jahre in diesem Beruf gearbeitet und Erfahrungen sammeln können.
(Der Absatz kann weg)
In den 4 Berufsjahren war ich hauptsächlich für die Stuhlassistenz, das Röntgen und für die Terminplanung tätig. Die Annahme und die Betreuung gehörten zum Alltag.

Wenige Erfahrungen konnte ich auch in folgenden Punkten sammeln:
(Zeile weg)
- Erstellen von PA-Anträgen
- Anfertigen von provisorischen Kronen
- Eingabe der Behandlungsdaten in den Computer

Das Arbeiten im Team, der Umgang mit dem Patienten, aber auch das selbständige Arbeiten hat mir immer sehr viel Spaß gemacht. Auch in stressigen Situationen konnte ich Ruhe bewahren und meine Arbeit ohne Probleme erledigen.

Im August 2006 wurde unser Sohn geboren und ich ging für 3 Jahre in den Erziehungsurlaub.
Seit August 2009 bin ich arbeitssuchend.

Gerne nehme ich neue Herausforderungen an und würde mich auf eine Zusammenarbeit freuen. (würde weg, du freust dich auf ein Gespräch)

(eine Zeile kann weg)
Sollte ich Ihr Interesse geweckt haben würde ich mich freuen wenn Sie mich zu einem Vorstellungsgespräch einladen würden. (Streich sollte und würde, das klingt zu passiv)


Mit freundlichen Grüßen


Anlagen:
Lebenslauf
Abschlusszeugnis
Prüfungszeugnis ZMF
Arbeitszeugnis (Anlagen kann man weg lassen, wenn zu wenig Platz ist)

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.
LG
M.

Beitrag von kawatina 27.01.11 - 13:56 Uhr

Hallo,

"von der Arbeitsagentur für Arbeit habe ich erfahren das Sie eine Teilzeitstelle zu vergeben haben. "

Das lass mal besser ganz raus!

Und nicht mit "hiermit bewerbe ich mich " anfangen.;-)
das war einmal......