"blöder" Kinderwunsch ..

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von butterfliege323 27.01.11 - 10:59 Uhr

Hallo ihr Lieben ..

Ich bin heut total mies drauf..
Mit meinem Freund bin ich seit 3 Jahren zusammen, seit einem Jahr verlobt, seit einem Jahr in 'ner Wohnung .. er arbeitet (verdient gut), ich studiere.
Er wusste bereits als wir zusammenkamen, dass ich früh Kinder haben möchte. Er stimmte zu. Jetzt mit 19 fühle ich mich bereit.. Er schiebt es hinaus.
Es war mein absoluter Lebenstraum - er zerstört ihn.

Ich denke oft daran, die Pille zu "vergessen" - ich mache es natürlich nicht, denn ich will ihn auf gaaar keinen Fall verlieren - und das würde ich dadurch.. Ich hoffe jeden Monat, dass es vielleicht so geklappt hat (was natürlich nie sein wird..) Dann kommt die Periode - ich bin total fertig. Dann ist es so wie jetzt - 1 1/2 Wochen vor der Periode kommen die Kinderwunschgefühle wieder total auf..
Wenn ich mit ihm spreche, schiebt er es hinaus. Wie immer halt.
Ich versteh ihn nicht.. er hat doch immer gesagt, er will früh Papa werden.
Ich dachte immer, Männer freuen sich, wenn man sagt, man will ein Kind von ihnen.

sorry fürs BlaBla.. ich muss das einfach mal loswerden ..
Ich weiß einfach nicht mehr weiter.. Klaro, warten - aber wieso? Es tut doch so weh.. und ja ich bin zwar jung.. aber na und? Auch wenn man jung ist, kann man eine gute Mutter werden! Ich bin doch so bereit dazu ..

Beitrag von ggtanzmaus 27.01.11 - 11:04 Uhr

Hey....

Ich kann dich verstehen also bei mir ist es jetzt nicht so das mein
Freund es nicht möchte, aber ich wünsche mir es auch viele denken
wahrscheinlich wenn sie mien Profil sehen was erst 20 aber ich fühle
mich bereit dafür!!!
Ich bin damit aufgewachsen meine Geschwister haen auch schon Kids!!

Ich würde einfach ein bisschen warten und dann noch mal versuchen mit deinem Freund über die Situation zu Sprechen vielleicht brauch
er einfach noch ein bisschen Zeit!!!:-):-)

Männer brauchen manchmal ein bisschen länger um zu verstehen was die Frau möchte und was nicht!!#rofl#rofl

Ich wünsche dir ganz Ganz viel #klee das es bald los geht bei euch!!!

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen Helfen!!!#verliebt

LG #winke#winke

Beitrag von butterfliege323 27.01.11 - 11:06 Uhr


danke!!
Die meisten reagieren auch komisch, wenn ich sage, ich fühle mich jetzt bereit für ein Kind.
Meine Mutter hat mich auch total früh bekommen - ich weiß, dass es schwer ist, dass es Probleme mit sich bringt, aber die kommen doch auch vor, wenn ich älter bin (nur halt andere Probleme..)

Ich versteh ihn nur nicht.. Ich hab von Anfang an gesagt, ich will ne gaaanz junge Mutti werden. und er so "ja.. ich will eh auch früh.."
und jetz?

Beitrag von ggtanzmaus 27.01.11 - 11:14 Uhr

Also ich würde versuchen noch mal mit Ihm darüber zu reden!!
Vielleicht ist er im moment einfach mehr auf der arbeit als zuhause!!#schein#schein

jaa ich kenne das nur weil man Jung ist kann man eine gute mutti sein!!
Also meine Geschwister würden sich rieseig darüber freuen wenn ich
#schwanger werden würde!!
Dagegen die Schwester von meinem freund auch 19 Jahre alt
redet hinterm rücken rum aber meist bekommt man sowas ja mit #rofl#rofl
was man nicht mit bekommen soll sie sagte: ist das nicht ein bisschen früh!!!

Also ich weiß auch nicht aber ich denke jeder sollte es so machen wie er es für richtig hält und sich für die Verantwortung bereit fühlt oder nicht???

LG #winke#winke

Beitrag von susanne2688 27.01.11 - 11:07 Uhr

Hallo butterfliege323,
vielleicht ist dein Partner ja einfach noch nicht bereit für ein Kind (darf ich fragen wie alt er ist?). 19 ist schon noch extrem Jung, ich bin selbst erst 22. Der Kinderwunsch kann einen schon ziemlich fertig machen. Bei uns war es in etwa andersrum. Wir haben letztes Jahr geheiratet und er wollte am liebsten sofort ein Kind. Aber nicht alle Männer sind da so. Es geht um ne Menge Verantwortung und Geld. Ein Kind verbindet, mehr noch als eine Hochzeit.
Du sagst du fühlst dich bereit, aber wissen was da auf dich zukommt weist du (wie alle anderen) nicht. Mach doch erstmal dein Studium fertig, in 1,2 Jahren denkt er vielleicht anders.
Ich weis, es ist schwer zu warten, aber der Wunsch wird nur größer und schöner.

Liebe Grüße

Beitrag von butterfliege323 27.01.11 - 11:10 Uhr


danke.. er wird bald 22.

ich weiß, dass ich warten muss - sonst kann ich eh nix tun.
nur, der wunsch ist seit einem jahr da.. er wird größer - klar!
aber auch unerträglicher.
Freundinnen rund um mich bekommen Kinder. Ich seh überall Kinder!
Und meinem ist das eigentlich egal .. er will nicht reden, er will einfach nur "die Zeit genießen" - will aber keinen urlaub machen, gar nichts..
Wie, wenn die Welt mit Kind untergehen würde.

Beitrag von susanne2688 27.01.11 - 11:15 Uhr

Ich weis was du meinst, das Leben endet nicht nur weilo man ein Kind bekommen hat. Eine Freundin von mir hat auch mit 19 ihr erstes und mit 21 das zweite Kind bekommen. Die beiden waren verheiratet. Nun steht die Scheidung an und sie sagt selbst das es besser gewesen wäre noch etwas zu warten. Er war noch nicht bereit für Kinder, nun steht sie allein da, er interessiert sich nicht für die Kids.

Beitrag von goyess 27.01.11 - 11:07 Uhr

Es geht nicht darum, dass du eine guten Mutter wirst, sondern dass ihr gute eltern werdet!
Und das könnt ihr nur, wenn ihr gemeinsam diesen Schritt geht!!!
Mensch, du bist erst 19!!!!
Egal wir reif Du dich dafür fühlst! Du bist 19!!!
Studiere lieber erstmal noch ne Weile oder zuende.
Genieße das Studentenleben ( es wird die beste Zeit deines Lebens!).
Reist noch etwas in der Welt umher, kauf dir schöne Dinge, nutze die Kinderfreie Zeit um erfolgreich im Studium zu sein.
Und wenn dein Verlobter auch bereit ist, dann könnt ihr starten.
Das ist ein großer Liebesbeweis wenn du seinetwegen Rücksicht nimmst.
Sicherlich...nicht so lange bis du zu alt bist, aber ein bisschen schon.

LG und Kopf nicht hängen lassen

Beitrag von bini11 27.01.11 - 11:16 Uhr

Was hat denn das jetzt damit zu tun, dass sie erst 19 ist?

Man sollte das nicht vom Alter abhängig machen!
Wenn sie doch will und sich dafür bereit fühlt, und das doch bestimmt auch nicht seit gestern...!

Gut...sie soll mal ihrem Verlobten etwas Zeit geben sich damit anzufreunden und dann könnt ihr loslegen

Beitrag von goyess 27.01.11 - 11:40 Uhr

dass sie noch zeit hat,wenn ihr mann es jetzt noch nicht will.Und sie dann noch immer jung sein wird, wenn es dann wirklich los geht.
Nicht dass sie unreif ist oder so!

Beitrag von bini11 27.01.11 - 11:10 Uhr

Huhu :-)

Lass dich zuerst mal drücken #liebdrueck

Also ich kann dich verstehen, ich war in einer ähnlichen Situation mit meinem Mann. Und ich muss dazusagen das der Kinderwunsch sogar mit 17 und 18 Jahre schon teilweise da war. Aber ich da ja noch kein fester Partner hatte.
Ich bin heute froh dass es damals nicht geklappt hat.
Und nun vor ca. einem Jahr habe ich dann (nach 10 Jahren) schonmal aufgehört zu rauchen. Ich glaub da war meinem Mann bewusst, dass ich es nicht mehr lange aushalten. Nun ja, dann haben wir im Frühjahr beschlossen im Oktober (letzten Jahres) heiraten zu gehen und da wollte ich dann noch warten bis nach der Hochzeit, dass ich noch mit feiern kann!
Aber dann ging es direkt los und dann war mein Mann auch einverstanden.

Ich denke man muss Männer ein bisschen Zeit geben sich mit der Situation anzufreuen! Und ihnen dann halt auch zeigen, dass man es wirklich erst meint und nicht locker lassen :-p

Ich hoffe für dich, dass sich dein Verlobter bald dazu entscheidet und ihr loslegen könnt.
Du kannst ihm ja schon mal sagen dass es besser für den Kinderwunsch ist wenn man schon mal ein paar Monate vorher die Pille absetzt, dass man als Frau seinen Körper und den Zyklus mal kennenlernt #schein

so nun wünsch ich dir alles gut ;-)

lg bini #winke

Beitrag von butterfliege323 27.01.11 - 11:16 Uhr


Das mit der Pille absetzen ist derzeit ein großes Thema bei uns..
Aber eigentlich gar nicht wirklich wegen dem Kinderwunsch, sondern weil sie mir nicht guttut: Kopfschmerzen, gar keine Lust, ... !
Ich will sie aber irgendwie nicht absetzen, denn wenn dann etwas passiert, bekomme ich die Schuld - weil er ja nicht will .

Hach, am besten wäre gar kein Sex.. :D
Natürlich würde ich die Pille sofort absetzen und los gehts..
aber so hab ich halt Angst.

Beitrag von lucas2009 27.01.11 - 11:17 Uhr

Also erstmal, ich verstehe deinen Kinderwusnch, geht mir na genauso... Hatte jetzt zwei FG und bin sehr traurig, aber ich gebe nicht auf.
Klar kann man ob jung oder "alt" ne gute Mutter werden.
Aber ich finde deine Aussagen sehr kindlich und bockig.
Warum studierst du nicht in aller Ruhe zuende, dann bist du immer noch jung.

"Er zerstört deinen Lebenstraum" Mhhm.#kratz
Aufgeschoben ist nicht aufeghoben und ich finde beide Partner sollten sich grade beim Kiwu eben einig sein.
Ein Kind verändert das ganze Leben, mehr als man sich vorstellen kann, klar es ist auch sehr schön, aber selbst meine Ehe ist kurzzeitig sehr belastet gewesen und wir sind seit 10 Jahren ein paar.
Ich denke du solltest auch den Wunsch deines Partners akzeptieren und euch einfach mal ein wenig Zeit geben. Setz ihn nicht so unter Druck, sturdiere fertig und dann habt ihr immernoch genug Zeit.

Alles Gute

Beitrag von bjerla 27.01.11 - 11:18 Uhr

Männer tun sich halt schwerer damit als wir Frauen. Ich wurde ungeplant ss und hätte ich gewartet bis mein Freund den Mut zu nem Kind hat, dann würde ich heute noch warten. Mal wollte er, mal wieder nicht.

Denke ihr solltet EUCH die Zeit lassen, die IHR braucht. Letztlich hast du doch noch soviel Zeit. Selbst in 2-3 Jahren bist du noch eine sehr junge Mama.

Setz ihn da bloß nicht unter Druck, denn das bringt gar nichts.

LG

Beitrag von bonsche 27.01.11 - 11:19 Uhr

hallo,

du schreibst ja, dass du studierst. hast du denn nicht den anspruch an dich, dein studium erstmal zu beenden? sei mir BITTE nicht böse, aber ein kind ist eine enorme verantwortung und gerade am anfang ist eigentlich so gut wie für nichts anderes mehr zeit, d.h. du könntest dein studium neben kind nicht so einfach zuende bringen. sicherlich ist jedes baby unterschiedlich, aber wir hatten leider nicht das glück, dass unser kleiner mann fast den ganzen tag geschlafen hat. er hat so gut wie gar nicht geschlafen. aber zurück zu deiner geschichte.

ich denke, dein freund hat zwar damals zugestimmt, aber er ist davon ausgegangen, dass du zumindest dein studium zu ende bringst. ich würde dir den rat auf jeden fall geben dies zu tun. ein kind kostet viel geld und viel zeit. auch wenn dein freund gutes geld verdient. was ist, wenn dein kind grösser wird. willst du dann wieder anfangen weiter zu studieren? du wirst dann froh sein, wenn du zumindest dein studium vorher beendet hast.

ich will dir gar keine vorhaltungen machen oder dir irgendwas ausreden. denn im endeffekt ist es eure entscheidung. ich wollte immer erst arbeiten und mir ein leben aufbauen. ich bin mit fast 35 jahren mutter geworden und wenn ich jetzt nochmal auf die zeit, als wir zu zweit waren, zurückschaue, dann hätte ich noch viele sachen vorher gemacht. leider hab ich den mann fürs leben erst mit 33 kennengelernt. sonst hätten wir viele dinge schon vorher machen können. natürlich liebe ich meinen sohn über alles und würde ihn nie wieder hergeben. aber man sollte auch keine rosarote brille tragen und denken, wenn man ein kind hat, ist alles wunderschön... da kommen die schlaflosen nächte, die wachstumschübe, die zähne, die bocki-phase etc... ich weiss, wenn man ein kind bekommen möchte, dann will man das alles nicht hören und empfindet man das auch nicht für so schlimm. aber wenn es dann soweit ist, na dann viel spaß #rofl#rofl#rofl

ich hoffe, eure beziehung leidet nicht unter dem kinderwunsch und ihre findet für euch die richtige entscheidung. viel glück #klee

liebe grüsse, ivi & finn (24.01.2010)#herzlich

Beitrag von cryingangel1 27.01.11 - 11:26 Uhr

Hallo,

ich kann dich sehr gut verstehen. Ich habe mit 20 mein erstes Kind bekommen und hätte es sofort geklappt, wäre ich noch 19 gewesen. Ich wollte auch immer jung Mutter werden und habe glücklicherweise einen Partner, der ebenso denkt wie ich. Nun üben wir fürs Zweite, auch wenn ich mit aktuell 23 immer noch ziemlich jung bin.

Da immer viele schreiben "mach doch erst mal dein Studium": Ich habe meinen Zwerg auch während des Studiums bekommen und muss sagen, dass es der beste Zeitpunkt war. Ich konnte mir meine Vorlesungen und Seminare so legen, wie es am besten passte und hatte immer viel Zeit mit meinem Schatz. Sicher war es unheimlich anstrengend und manchmal auch extrem kräfteraubend, wenn Klausuren o.ä. anstanden. Aber so viel Zeit mit dem Kind hat man nicht mehr, wenn man arbeiten geht.

Ich kann dir nur raten, dich nochmal mit deinem Freund auszusprechen. Sag ihm deine Ansichten, dass dich dein KiWu ganz verrückt macht (ist nicht negativ gemeint) und höre dir an, weswegen er es herausschieben möchte. Vielleicht hat er Ängste, die ihr gemeinsam aus der Welt schaffen könnt. Ganz wichtig finde ich nur, dass ihr es letztendlich beide entscheidet. Nur so kann es meiner Meinung nach klappen.

Alles Gute und liebe Grüße

Beitrag von erna1989 27.01.11 - 12:03 Uhr

Hallo,

ich kann dich wirklich voll und ganz verstehen. Ich bin 21 Jahre alt und studiere ebenfalls. Mein Mann ist 30, wird demnächst 31 Jahre alt. Als der Kinderwunsch aufkam war ich 20. Mein Mann wollte es erst nicht. Der ging ab wie eine V2, wie es so schön heißt. Dazu muss ich sagen, dass er auch bereits einen Sohn aus erster Ehe hat. Für mich war es auch schwer es zuertragen. Bei niemandem vorher hatte ich diesen Wunsch. ABER ich habe ihm die Zeit gegeben. Wir haben uns zusammen gesetzt und geredet und sind zu dem Entschluss gekommen es in 1-2 Jahren zuprobieren.
Wenige Wochen später, sein Sohn war bei uns, fing er nochmal mit dem Thema an. Er hatte es sich anders überlegt. Ich hab die Pille abgesetzt und seitdem üben wir. Vielleicht denkt dein Verlobter ja auch nochmal drüber nach, du musst ihm nur Zeit lassen. Ich weiß, wie schwer es ist. Ist glaube mir, es ist das beste was du machen kannst. Bloß nicht drängen- unso sturer werden Männer.

Innerhalb des Studiums ein Kind zubekommen finde ich übrigens nicht schlimm. Allerdings ist die weiter oben gestellte Frage richtig: Willst du dann erstmal aufhören? Und später weiter machen?
Bei und wird es so sein, dass ich ein Semester in die Mutterschaft gehen werde und dann mein Mann zuhause bleibt. Es ist uns beiden sehr wichtig, dass ich mein Studium abschließe. Vielleicht hat dein Verlobter ja Angst davor, dass du nicht weiter machst und er der alleinige Ernährer sein wird?

Wie auch immer, ihr müsst irgendwie auf einen Nenner kommen mit dem ihr Beide klar kommt. Es nützt nichts wenn Unzufriedenheit aufkommt. Das tut der Bezoiehung überhaupt nicht gut.

Beitrag von kolibri08 27.01.11 - 12:38 Uhr

hi ich kann dich auch sehr sehr gut verstehn :) ich wollte damals auch unbedingt früh ein kind haben(18j.) hatter aber weder passenden partner noch sonst iwas.. bin dann einfach als au-pair ins ausland gegangen bin dort nochmals gereift und habe mich dann gegen das kinder bekommen in meinem alter entschieden :) kaum war ich wieder zuhause lernte ich meinen jetzigen mann kennen und schon in der ersten nacht ( gummi war gerissen - hab mich auf die pille verlassen :) ) und zack war ich mit meinem wunder schönen sohnemann schwanger :) also uns fehlt es an nix.. mein mann hat einen guten job wir sind mittlerweile verheiratet , ich gehe nebenbei ein wenig arbeiten.. wir können uns trotzdem alles leisten was wir wollen.. unser sohn bekommt alles was ermöchte.. und wir sind sehr glücklich dafürber.. ich denke du solltest vllt nicht mehr so an kinder denken denn glaub mir es kommt dann wenn du nicht damit rechnest und dann ist es am schönsten :)