Frage Mutterschutz und Urlaub

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von blonderengel87 27.01.11 - 11:22 Uhr

Huhu ihr lieben... Muss nachher noch mal zu meiner Stationsschwester...Wegen unseren Urlaubsplan... haben ja Urlaub geplant wo wir noch nicht wussten das ich schwanger bin...

Folgendes..

Mein ET ist der 28.09.

Mein Mutterschutz beginnt ab 17.08.2011

Meine Fragen... wieviel Urlaubstage stehen mir nun dieses Jahr eigentlich zu ?
Hab normalerweise vom 08.08. an bis 19.08. Urlaub geplant.

Muss ich ja nun anders nehmen... Hab ich dann dort noch Anspruch drauf ? Und muss ich den dann direkt vorm Mutterschutznehmen, sodass ich dann schon eher dort "weg bin" ???


Hoffe ihr versteht das einigermaßen...

Lg und vielen Dank im vorraus

Beitrag von timpaula 27.01.11 - 11:28 Uhr

wie ist denn dein gesamtanspruch für´s ganze jahr?

Beitrag von blonderengel87 27.01.11 - 11:31 Uhr

Also normalerweise 26 Tage Grundurlaub stehen mir zu

Beitrag von becca78 27.01.11 - 11:28 Uhr

Du hast Urlaubsanspruch bis zum Ende des Mutterschutzes (also nach der Geburt die 8 Wochen - mind. bis Ende November - je nach tatsächlichem ET).

Der Urlaub verfällt dir innerhalb der Elternzeit NICHT - du kannst ihn also sowohl VOR der Geburt als auch nach dem Mutterschutz oder nach der Elternzeit nehmen.

LG und alles Gute!

Becca

Beitrag von suse.79 27.01.11 - 11:43 Uhr

Hallo,

Du hast einen Urlaubsanspruch bis zum Ende des Mutterschutzes.

Wie Du ihn nun aufteilst, musst Du mit dem Arbeitgeber abstimmen.

Ich war damals erst ewig krankgeschrieben und hatte dann ein Berufsverbot, so dass ich meinen Urlaub nicht nehmen konnte. Ich wurde gefragt, ob ich den bis nach der Elternzeit aufsparen möchte oder ihn mir ausbezahlen lassen wollte. Ich habe mich für das ausbezahlen entschieden, weil ich damals noch 28 Tage Urlaub hatte.

Liebe Grüße
Suse