Verstopfte Nase

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mama111110 27.01.11 - 11:30 Uhr

Hallo,
mein Sohn kam vor 12 Wochen zur Welt und seitdem hat er auch ein kleines Handicap.Sein rechtes Nasenloch ist zugewachsen(oberhalb ist der Knochen vorgewachsen).Jetzt ist er ziemlich doll krank und sein linkes Nasenloch total verstopft.Er bekommt kaum Luft und kann deswegen auch nicht richtig essen.Die im KH meinen Nasentropfen,aber ich kann ihn ja nicht immer die Dinger geben,das ist ja auch schädlichWir haben auch einen Nasensauger,aber der bringt auch nix.
Weiß vielleicht jemand,was man noch tun kann damit die Nase frei wird?
Lg

Beitrag von magnoona 27.01.11 - 12:17 Uhr

3 Tage richtige Nasentropfen, dann Kochsalz in die Nase und zwar richtig spülen.nicht nur ein paar Tropfen. Ansonsten kannst du ihn erhöht lagern und viel an die frische Luft, zuhause wenig heizen, mehr fällt mir auch nicht ein.
Was sagt denn der HNO?

Beitrag von mama111110 28.01.11 - 08:05 Uhr

Der Kleine wird im Februar/März operiert.

Beitrag von estherb 27.01.11 - 13:32 Uhr

Wir haben immer ein bis zwei Tropfen Babix Inhalat auf den Schlafanzug getropft. Und Muttermilch ins Nasenloch tropfen. Unser Kinderarzt hat auch immer empfohlen, mit einem nassen warmen Waschlappen die Nase vo oben nach unten abzustreichen, um den Schleim zu lösen. Feuchte Handtücher o.ä. in dem Zimmer aufhängen, in dem er schläft.

Der arme Kleine! LG Esther