Ich glaub ich werde ewig schwanger sein.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von moosmuzel 27.01.11 - 11:32 Uhr

Hallo ihr lieben Leute.

Möcht mal bissl Frust bei euch abladen. Is gerade kein Anderer da.;-)

Ich versuch mich mal kurz zu fassen.

AAAAAAlso:

Bin jetzt in der 42. Woche schwanger. ET +11 Tage. Baby fühlt sich pudelwohl. Klingt schon mal nich schlecht, wa?

Muss ja jetzt jeden zweiten Tag zur Kontrolle ins KH , wegen CTG und son Kram. Und seit gestern bin ich nun offiziell um 8 !!!!! Tage zurück gestuft worden. Ganz toll, so zum Ende der Schwangerschaft.
Kurz zur Erklärung: In der 9.ssw hat meine FÄ den errechneten ET (16.1) korrigiert. Um besagte 8Tage, also auf den 24.1.. Sinnloserweise hat sie sich aber immer noch an dem errechneten Termin orientiert. Bis zum Schluss. Mutterschutz und alles is auch danach berechntet worden.

Seit letzter Woche werde ich nun im KH betreut, wegen hohen Blutdruck, und der Chefarzt meinte, das der Befund doch wohl eher auf den 24.1. zutrifft. Is nämlich noch null komma nix nüscht geburtsreif#heul. MuMu nur fingerdurchlässig und wieder keine Wehen aufm CTG.

Och menno. #schmoll
Bin so frustriert. Die Warterei geht mir nun langsam doch aufn Nerv.

Kann mich da jemand verstehen? Oder stell ich mich bloß ein wenig an?

So das wars erstmal von mir.

LG moosmuzel die immer noch auf ihr Baby wartet und heute 3 Tage überm ET ist.#winke

Beitrag von 1stern1984 27.01.11 - 11:41 Uhr

Hallo,oh man ich leide mit dir,kann dic h da ec ht gut verstehen.
Obwohl un ser Sohn genau zu ET kam,aber ich konnte es auch nicht mehr länger aushalten.
Es ist zum Sc hluß wirklich anstrengend und nerv ig.

Drück auf jedenfall alle #pro das es bald los geht und du die Maus in den Armen halten kannst.

Liebe Grüße mandy mit niclas und krümel 23 ssw

Beitrag von sanella.muc 27.01.11 - 11:44 Uhr

Ja ich kann dich gut verstehen und ja... du stellst dich an *lach* -nicht bös gemeint.
Letztendlich ist ja alles gut bei dir. Die kleinen kommen, wann sie wollen und so lange du gesund bist und dem Baby gut geht ist es kein Problem.

Meine FA hat sich wahtscheinlich auch vertan. Aber ich sehe das positiv. Ich konnte früher in den Mutterschutz, gehe über den Termin und habe dann länger nach hintern raus Muterschutzgeld. Ist doch super ;-)

Aber ich kann dich sooo gut verstehen... ich mag auch nimmer.

LG sanella (38.SSW)

Beitrag von hexlein77 27.01.11 - 11:44 Uhr

Ich kann dich verstehen! #liebdrueck

Bin zwar noch nicht überm Termin (oder eigentlich doch, wie mans nimmt ;-))!

Der 1. errechnete Termin ist der 31.01. da die kleine Maus aber IMMER 2-3,5 Wochen weiter war, kam dann irgendwann der 08.01. als Termin raus! Naja, berechnet wird aber immer noch der 31.01. also heißt es weiter warten.

Bei mir tut sich auch so gaaaaaaar nichts um nicht zu sagen ÜBERHAUPT nüscht! :-[

Am Montag hab ich wieder Termin bei meinem FA und dann mal schauen wann ich dann wiederkommen muss! :-(

Dabei hätte ich die kleine auch schon sooooo gerne im Arm, aber die wissen wohl schon was sie tun! ;-)

Ich drücke dir ganz fest die Daumen das es bald losgeht bei dir! #klee

Lg vom Hexlein ET-3

Beitrag von moosmuzel 27.01.11 - 12:03 Uhr

Uii. Eine Leidensgenossin. Komm mir schon echt bescheuert vor, wenn ich das den Bekannten und Verwanten verklickern muss, warum das Baby immer noch nich da ist. Und so richtig verstehen tun se es auch nicht, wenn man es versucht zu erklären. Verstehn halt bloß Schwangere#rofl. Dieses Fachchinesisch.

Wünsch dir auch viel Glück.

Beitrag von magmagruen 27.01.11 - 11:46 Uhr

Oh man was für n Hick Hack mit der hin und her rechnerei.
Das würde mich auch schon nervös machen.....

ich drück Dir die Daumen das es bald los geht, zur beruhigung kann ich Dir sagen,bei meiner ersten SS vor 8 Jahren war morgens die Hebamme bei mir und sagte es wäre alles noch zu und tut sich nix, in der darauf folgenden Nacht kam mein Sohn zur Welt.
Die erste spürbare Wehe hatte ich damals erst nachdem die Fruchtblase geplatzt war,vorher habe ich NICHTS gemerkt.#winke

Beitrag von steffiblue 27.01.11 - 12:21 Uhr

Ja, genau so unterschreib ich das. So war es bei Mir vor 3,5 Jahren auch!
Morgens CTG, weil zwei Tage drüber, es tat sich nix. Meine Hebi meinte, kann noch Tage dauern...
Und Wehen kannte ich schon mal gar nicht. Dann, ruckzuck, platzte Nachmittags die Fruchtblase und es ging langsam (sehr langsam....) los und just um 23.42 Uhr ist Rike dann geboren...
Ich kann Dich auf jeden Fall gut verstehen, man ist doch auch soooo gespannt, wie alles wird und so, geht mir ja jetzt schon wieder so ;O))

Ich wünsche Dir/ Euch / Uns alles Gute!
LG
Setffi mit Rike (3,5), #stern (04/10) und Babyboy (34. SSW)

Beitrag von supersand 27.01.11 - 12:35 Uhr

Hallo!

Mein Mitgefühl. Ich habe 6 Tage übertragen, im August bei 34 Grad... Madame hat sich erst rausbequemt in der Nacht als es zu regnen und stürmen anfing... ;-)

Mir hat man gesagt, jeder Tag drinnen tut denen gut (wenn noch alles soweit ok ist). Daher hab ich mich gefreut. Sie hatte dann ganz verschrumpelte Hände und Füße, aber ansonsten war sie überhaupt nicht so verknautscht wie andere Babys und hatte auch keine Schmiere mehr... wahrscheinlich ein eitles Geschöpf... :-p

Das schaffst Du jetzt auch noch. Es kann sich nur noch um Tage handeln! ;-)

Bald hast Du Dein Baby im Arm.

LG,
Sandra#winke

Beitrag von moosmuzel 27.01.11 - 12:37 Uhr

Danke für die Aufmunterung.

#winke