Im Familienbett stillen - Frage zu Lage, Decke etc

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von winterkind13 27.01.11 - 11:43 Uhr

Hallo!

Bin noch ganz neu hier (und als Mutter, der Kleine ist 5,5 Wochen alt).
Jetzt hab ich an die "Familienbett-Stillerinnen" eine Frage:

Wenn ich den Kleinen nachts im Liegen stille, liegt er ja auf Höhe meiner Brust, wenn ich am Ende des Stillens noch wach bin, ziehe ich ihn (er liegt auf einem Handtuch) bis auf meine Kopfhöhe hoch, alles ok.

Wenn wir aber manchmal/immer öfter beide beim Stillen einschlafen, liegt er ja noch "unten", und ich ziehe mir im Schlaf dann wieder meine Decke hoch bis zur Nase...

Bin jetzt schon mal aufgewacht und er war komplett unter meiner Decke...

Wie macht Ihr das? Bei uns ist es relativ kühl im Schlafzimmer (ca. 16-17 Grad), der Kleine hat einen Schlafsack an und ne kleine Decke drüber, wenn er im Beistellbettchen schläft. Aber ich frier ja wie ein Schneider, wenn meine Decke immer nur bis zur Brust geht?!?!

Wäre sehr froh, wenn mir jemand Tipps gibt, wie Ihr das so macht.

Viele Grüße,
Winterkind13

PS: Hab den Beitrag mal bei Schlafen UND Stillen gepostet, weiss nicht, wo ihn mehr lesen bzw er besser passt?

Beitrag von zimtstern3 27.01.11 - 12:46 Uhr

wenn du ihn von Anfang an auf deine Decke legst? Also den Körper und den Kopf oben? Kannst ja trotzdem noch das Handtuch drunter liegen lassen.
So machen wir das (aber ohne Handtuch) wenn er mal zwischen uns in der Mitte schläft. Haben eine übergroße Decke da liegt er dann mit dem Körper drauf und mit dem Kopf oben#winke

Beitrag von hasimanu 27.01.11 - 13:24 Uhr

Hallo!

Ich wickel mich immer in meine Decke ein :-)

LG Manu