OP verschieben oder abwarten???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von minniflecki 27.01.11 - 12:07 Uhr

Hallo,

meine Kleine soll am Montag die Mandeln verkleinert bekommen da sie so schlecht Luft bekommt, sind super dick kommen teilweise zusammen. Morgen haben wir das Vorgespräch wegen der Narkose im KH.
Allerdings weis ich im Moment nicht was ich machen soll. Meine Kleine hat seit ein paar Tagen fieber, jetzt zwei Nächte nachts um die 40,2 und dann gebe ich was damit der Fieber runter geht und tagsüber ist alles ok. Sie sagt ab und an das es ihr nicht so gut geht aber aber sonst ist alles ok. Essen tut sie nicht gut aber das kenne ich bei ihr schon. Die Mandeln sind auch geschwollen und ich denke das sie dann nicht so gut schlucken kann ein Grund mehr die Dinger verkleinern zu lassen.
Ich überlege hin und her ob ich den Termin morgen abwarten soll oder direkt alles absage für Montag. Wenn sie Fieber hat wird eh die OP abgesagt aber ich kann ja schlecht vorraussehen wie es ihr am Montag geht...
Das sie hustet wäre laut HNO kein Problem.
Ich möchte das alles hinter mich haben aber ich weis halt nicht.....

Was würdet ihr machen??

Nicole

Beitrag von zwuckelmama 27.01.11 - 12:48 Uhr

Hallo Nicole,
also ich würde auf jedenfall das Gespräch abwarten...die Ärtzte werden dir dann schon sagen ob sie operieren oder nicht.
Mein Kleiner(3) hat letztes Jahr im Mai die Mandeln komplett rausbekommen...und seit dort ist ALLES SUPER!!!

Grüssle und trotzdem schonmal alles Gute für die OP(egal wann sie jetzt ist):-D
Sandra

Beitrag von wemauchimmer 27.01.11 - 12:50 Uhr

Ich würde das auf mich zukommen lassen, denn bis Montag ist noch lange hin und meiner Erfahrung nach geht das Fieber doch oft schnell wieder weg. Und wenn sie am Montag noch krank ist, wird Dir keiner einen Vorwurf draus machen daß die Sache kurzfristig abgeblasen werden muß.
LG

Beitrag von becca78 27.01.11 - 14:16 Uhr

Hallo!

Eine Op unseres Sohnes wurde auch verschoben, da er zum geplanten Op-Zeitpunkt nicht infektfrei war (vorher Fieber, dann noch erkältet). Die gehen da jedenfalls auf Nummer-Sicher (ist mir auch wohler dabei).

Lediglich Kinder, die ständig Infekte (eben wg. der Mandeln, Polypen o.ä.) haben, werden ggf. auch operiert, wenn sie gerade einen Infekt haben (weil sie ja gerade deshalb ständig kränkeln). Aber das kommt immer auf die jeweilige Situation drauf an.

Ich würde hingehen und die Ärzte entscheiden lassen!

LG und gute Besserung!
Becca

Beitrag von picco_brujita 27.01.11 - 15:31 Uhr

Fachpersonal fragen und abwarten. sie können das besser einschätzen.

lg
brujita