"Gewichtszunahme ganz normal"

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sarosina1977 27.01.11 - 12:16 Uhr

Hallo Forum.

Heute Vormittag hatte ich ja geschrieben, dass ich in so kurzer Zeit so extrem zunehme (10 kg in sieben Wochen seit SS-Beginn) und kaum Hunger, dafür wahnsinnigen Durst habe.

Ich habe gerade eben einen Rückruf von der FA-Praxis bekommen. Der Arzt meint, das sei völlig normal. Der starke Durst und der magere Hunger...das würde sich bald legen. Und auch die Gewichtszunahme sei völlig normal.

Wenn es mich aber beruhigen würde, könnte ich morgen nüchtern zum Fingerpieksen vorbei kommen, um zu sehe, wie der Blutzuckerwert ist. Man könnte mir auch Blut abnehmen und es ins Labor schicken.

Ich bin jetzt irgendwie verunsichert. Doch nicht alles so dramatisch??? #kratz

Beitrag von bhavana 27.01.11 - 12:19 Uhr

Also viel Durst und starke Gewichtszunahme hört sich für mich fast nach Diabetes an.

Ich möchte dich nicht beunruhigen, aber lass lieber deinen Blutzucker testen, bzw. mach mal einen Streifentest aus der Apotheke, dann hast du Gewissheit.

Alles Liebe!

Beitrag von sandmann1234 27.01.11 - 12:20 Uhr

ich hab dir heute morgen schin geantwortet. Ich würde den Test trotzdem machen. Sicher ist sicher

Beitrag von bibi2910 27.01.11 - 12:20 Uhr

Hallo #winke

Naja, ich finde schon das das relativ viel ist in der kurzen Zeit... Geh mal lieber morgen hin und lass dein Blut untersuchen- grad verstärkter Durst kann auch für nen Diabetes sprechen... UNd Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste :-)

LG bibi

Beitrag von maari 27.01.11 - 12:21 Uhr

Hi,

ich hatte am Anfang auch kaum Hunger/Appetit aber vermehrt Durst und habe trotz weniger Essen etwas zugenommen - aber nicht so viel. Mir würde also hautpsächlich das Ausmaß der Zunahme etwas Sorgen bereiten und ich denke, ich würde mich vorsichtshalber pieksen lassen. Schaden kann's nicht, aber Du bist - hoffentlich - nachher beruhigter.

LG Maari (19. SSW)

Beitrag von linzerschnitte 27.01.11 - 12:21 Uhr

Hallo Sarosina!

Es kann sein dass dein Stoffwechsel mit der Umstellung in der Schwangerschaft, mit den ganzen Hormonen, nicht ganz klar kommt und deswegen die Kilos raufschnellen und der Durst so groß ist...

Ich würde aber wirklich zur Sicherheit den Nüchternwert mal messen lassen, es kann auch ein Anzeichen für eine SS-Diabetes sein, die allerdings normalerweise erst im zweiten Drittel so richtig ausbricht. Deswegen wird der Zuckerbelastungstest normalerweise auch erst so um die 24. SSW gemacht...

Ich drück dir die Daumen dass es an den Hormonen liegt! Halt uns auf dem Laufenden!

Lg,
Melli mit Noah (30. SSW)

Beitrag von suesse82tr 27.01.11 - 12:21 Uhr

Du bist in der 8. Woche. Richtig?
Mir kommt die Gewichtszunahme auch echt viel vor.
Ich habe selbst anfangs keinen Hunger gehabt.
Bin jetzt in der 12. Woche und habe 500g zugenommen.
Ok, dass kommt mir wenig vor.
Ich würde es testen lassen.

Beitrag von sarosina1977 27.01.11 - 12:24 Uhr

Gestern wurde die Wochenzahl korrigiert. Bin erst 7. Woche - gehe aber auseinander wie ein Hefekuchen...

Normale Hosen kann ich schon lange nicht mehr tragen. Ich laufe nur noch in Umstandszeug rum...

Von Haus aus bin ich eher schlank und sportlich und mit Übergewicht hatte ich noch gar nie Probleme. Bei meiner Tochter hatte ich 28 kg zugenommen, Zuckerbelastungstest verlief einwandfrei.

Beitrag von gruene-hexe 27.01.11 - 12:26 Uhr

Ich finde 10kg in den ersten 7 Wochen dramatisch viel. Habe eben deinen Thread gelesen und war geschockt.

Auf jeden Fall morgen früh zum Doc und pieksen lassen. Oder ruf doch mal deinen HA an, vielleicht betrachtet der das alles mal aus seiner Praktischen Erfahrung!

Beitrag von ostseetraum 27.01.11 - 12:27 Uhr

Hey du,

also ich würde den Test machen lassen, dann hast du Gewissheit und egal, wieviel du noch zunimmst, du weißt, du brauchst dir keine Sorgen mehr machen.

In meiner ersten SS nahm ich erst gar nicht zu, und dann innerhalb von 4 Wochen 2 kg. Meine damalige Ärztin hat da sofort Alarm geschlagen und mich zum Zuckertest beordert ... was ich damals total übertrieben fand, irgendwann muss ja das Gewicht kommen. Und das Ergebnis war dann auch negativ.

Aber so unterschiedlich reagieren halt auch Ärzte, deshalb denke ich, für dich persönlich ist es besser, du lässt dich kurz pieksen und hast danach Gewissheit.

Grüße

Ostseetraum mit Sohnemann (3J) und krümeline (23.SSW)

Beitrag von raevunge 27.01.11 - 12:29 Uhr

Hm, also mein Arzt hat damals vor meiner ersten Schangerschaft schon #nanana, als ich bis zur 9. SSW 4 kg zugenommen hatte - und ich war wirklich schlank vor meiner ersten Schwangerschaft #schein Einen Test musste ich zwar nicht machen, aber an deiner Stelle würd ich auch drüber nachdenken. Es schadet ja nicht, und danach hast du Gewissheit :-D

GLG und alles Gute! #sonne

Beitrag von leonie0815 27.01.11 - 12:30 Uhr

Hallo Sarosina,

lass lieber mal den Test in der FA-Praxis machen. Sicher ist sicher.
Vorallem weil du so großen Durst hast.
10 kg bis jetzt kommen auch mir recht viel vor.

Bin jetzt in der 10. Woche und hab eher ab- als zugenommen obwohl ich viiieeeel Hunger habe und reichlich esse...

:-)

LG Leonie

Beitrag von sarosina1977 27.01.11 - 12:53 Uhr

Hallo, alle miteinander.

Danke für Eure Anteilnahme.

Hab gerade mit meinem Mann gesprochen und auch er ist für den Diabetestest. Bislang hat er sich nix bei der Gewichtszunahme gedacht, ist ja sein erstes Kind (meine Tochter stammt aus erster Ehe) und ihn stören meine Rundungen nicht.

Aber ich bin gerade eben nochmal auf die Waage gestanden: Ich habe jetzt die 70-kg-Marke übertreten, obwohl ich heute morgen nur einen Joghurt aß und ein viertels Brötchen mit Champignonaufstrich.

Getrunken habe ich jetzt etwa 2,5 Liter. Auf der Pipibox war ich das letzte mal um 6 Uhr.

Gut, die 2,5 Liter wirken sich auch auf die Waage aus. Aber ich pinkle ja fast nix raus...

Oh je...

ich mach mir echt Sorgen.

Nachher gehe ich flux in die Apotheke - danke für den Hinweis mit den Teststreifen dort. Werde ich machen.

Danke für alles.