Geschockt!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rita0502 27.01.11 - 12:22 Uhr

Hallo!


Komme grad vom FA. Bin jetzt 26ssw und mein Schambein ist jetzt schon zuviel gedehnt und entzündet. Und das obwohl meine Kleine doch noch gar nicht im Becken liegt!!! Habe seid einer Woche höllische Schmerzen, naja jetzt bekomme ich so nen Gurt zum unterstützen. Muß viel liegen, darf keine Treppen mehr laufen.....
Jetzt der Schock: Sollte das nicht besser werden, müssen wir uns auf nen Kaiserschnitt vorbereiten, denn bei ner spontan Geburt könnte das Band das das Schambein miteinander verbindet, reißen.

Wollte mich nur mal ausheulen, möchte doch so gerne "normal" entbinden.

Sorry fürs #bla


Liebe Grüße an alle Kugelbäuche!

Rita mit Amelie(26ssw)

Beitrag von .lzs. 27.01.11 - 12:24 Uhr

Man man, wegen jeder Lapalie wollen die heute einen KS machen.

Keine Angst, das ist nicht wirklich ein KS Grund

Beitrag von ostseetraum 27.01.11 - 12:34 Uhr

Das tut mir echt leid für dich.

Am besten du versuchst jetzt erst mal wirklich auszuruhen, zu liegen und schiebst alle Geburtsgedanken nach hinten. Denn wie du entbindest entscheidet sich im 10. Monat und bis dahin ist noch viel Zeit ;-).

Mir gehts ähnlich. Ich habe einen ziemlich dicken Amnionstrang, der evt. eine natürliche Geburt verhindern kann. Aber ich muss warten bis zum Schluss, dann wird entschieden, was wir machen .... und bis dahin heißt es, den Zwerg im Bauch genießen, sich nicht stressen lassen und Tee trinken ;-)

Viele Grüße

Ostseetraum + Sohnemann (3) und Krümeline (23.SSW)

Beitrag von annabella1970 27.01.11 - 12:43 Uhr

Das ist natürlich keine schöne Nachricht...aber sehe es mal so: Hauptsache es geht alles gut und du bekommst ein gesundes Kind...und ganz ehrlich...wenn es zusätzliche Schmerzen bereitet ist das auch nicht toll.... manchmal ist eine schonede Geburt für Mutter und Kind doch besser-

Drücke dir die Daumen

Beitrag von sephora 27.01.11 - 12:56 Uhr

Ich drück dir die Daumen, dass es besser wird. Mit dem KS hast du ja noch Zeit umd es zu entscheiden. Aber wenn es mit Risiken verbunden ist, dann doch lieber KS..dann gehts dir später bestimmt besser!

Beitrag von kimberly1988 27.01.11 - 13:17 Uhr

Hab ich auch und werde spotan entbinden. Die wollen heut bei allem einen Kaiserschnitt machen echt wahnsinn, aber es bringt denen hat Kohle.

Entspann dich das wird schon!#winke

Beitrag von rita0502 27.01.11 - 13:20 Uhr

Danke für die lieben, aufmunternden Worte!!!

Son Forum ist echt ne super Sache......

Danke!


Rita#winke

Beitrag von uvd 27.01.11 - 13:26 Uhr

eine symphysenlockerung ist doch kein KS-grund, sondern etwas völlig normales.

im laufe der schwangerschaft verändert sich der körper. knochengefüge und gewebe werden weicher und dehnbarer, damit das kind nachher bei der geburt gut durchpasst.
viele frauen spüren das am stärksten an der symphyse, denn auch diese einstmals feste verbindung lockert sich.

hilfreich ist da ein schwangershaftsstützgürtel, z.b. cellacare materna.
ebenfalls hilfreich: viel im wasser aufhalten, das entlastet.

ein KS-grund ist es jedenfalls nicht.

hatte beim 4. kind auch eine starke symphysenlockerung und den gurt ab der 25. ssw getragen.

meine maus kam an EGT+5 problemlos zuhause im geburtspool zur welt.
sie wog 4050 gramm - da wusste ich, wozu die starke dehnung notwendig war ;-)