MuKiKur ?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von maibaby09 27.01.11 - 12:51 Uhr

hallo ihr lieben ...

habt ihr erfahrung mit mukikur in dem alter ???

und was muss ich tun um eine zu beantragen ??

sorry ich weiß bißchen blöd aber kenn mich damit so garnicht aus...


liebe grüße

und vielen dank


steffi

Beitrag von sockikatze 27.01.11 - 13:01 Uhr

Warum willst du denn eine machen?

Beitrag von maibaby09 27.01.11 - 13:07 Uhr

weil unsere tochter ständig mandelentzündungenund bronchiten hat so das ihr die luft sicher gut tun würde

Beitrag von sockikatze 27.01.11 - 13:15 Uhr

Red doch mal mit dem KiA oder mit der Krankenkasse. Die übernehmen die Kosten in so einem Fall doch bestimmt!

Beitrag von maschm2579 27.01.11 - 14:46 Uhr

Eigentlich genehmigen die bei einem Kind erst ab dem 3ten Geb.

Bei uns (Techniker) wurde nicht mal der Antrag rausgeschickt.

Ich habe dann eine verschrieben bekommen (bin aber auch sehr krank) und wir sind gefahren. Meine Tochter als Begleitkind, war im Sep knapp 2,5 Jahre.

Ich würde es nie wieder mit so einem kleinen Kind tun. Du musst das kind dann in die Betreuung geben und oft machen solch Mäuse das nicht problemlos mit. MIr hat es das Herz zerissen wenn da kids total unglücklich waren oder gebrüllt haben.

Ich würde auf eigene Faust an die See fahren und mache es jetzt auch. Wir fahren nach Amrum.

Letzendlich hat man da auch kosten die man in eine Urlaub investieren kann. 10 Euro Zuzahlung pro Tag. Und für jeden Pups in der Freizeit muss man blechen. Also bei 3 Wochen sind es auch 210 Euro.

lg

Beitrag von borughtbackm 27.01.11 - 13:12 Uhr

Sagt mal, was ist das denn genau? ^^

Beitrag von amadeus08 27.01.11 - 13:25 Uhr

Mutter Kind Kur

Beitrag von borughtbackm 28.01.11 - 10:20 Uhr

Soviel war mir klar aber was passiert dort?

Beitrag von amadeus08 27.01.11 - 13:26 Uhr

Du musst auf alle Fälle mit dem Arzt reden, dann bei der Krankenkasse einen Antrag stellen.

Lg

Beitrag von spatzel81 27.01.11 - 14:45 Uhr

Am Besten, du schaust mal hier nach und lässt dich dann erstmal in einer der Beratungsstellen beraten.

http://www.muettergenesungswerk.de/cms/beratungsstellen

Zu deiner Krankenkasse kannst du natürlich auch, aber viele lehnen die Anträge auf eine MuKiKur erstmal ab, und dann brauchst du wahrscheinlich eh Unterstützung, wenn es dann um einen Widerspruch geht.

Was das Alter angeht, sollte es kein Problem sein, ABER: bei einer Mutter-Kind-Kur bist DU die Hauptperson, nicht deine Tochter! Die meisten Kinder fahren nur als Begleitperson mit, weil eine Trennnung für 3 Wochen in dem Alter nicht zu verantworten wäre.
Nur selten werden die Kinder auch als Kurkind eingestuft. Das musst du am Besten mit deinem Kiarzt besprechen, entscheiden tuts dann eh die KK.
Viel Erolg!