Mein Sohn 3. Klasse will immer bestimmen und hat keine Lust auf Schule

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von erik07 27.01.11 - 13:30 Uhr

Hallo,
mein Sohn ist in der 3. Kl. und hat oft keine Lust auf Schule. in den ersten beiden klassen ging ihm alles sehr leicht von der hand und nun in der 3. klasse akzeptiert er so leichtfertig seine schwächen. wenn er etwas nicht kann macht er die hausaufgaben dazu nicht und in einer arbeit läßt er es auch weg. und es ärgert ihn noch nicht mal.
außerdem stört er oft den unterricht und eine gruppenarbeit mit ihm ist auch schlecht möglich. er möchte bestimmen was gemacht, auch bei seinen freunden, die so langsam mit ihm nix mehr zu tun haben wollen.
wer kann mir/uns helfen.

Beitrag von marion2 27.01.11 - 15:34 Uhr

Hallo,

gibts Sonderpädagogen an eurer Schule?

Unsere sind (oder scheinen ;-))recht kompetent.

Frag mal nach.

LG Marion

Beitrag von sassi31 27.01.11 - 15:37 Uhr

Hallo,

ich würde ihn auf die Nase fallen lassen. Zumindest, was die Freunde angeht, die sich abwenden, weil er alles bestimmen will. Das ist zwar hart, aber so begreift er es vielleicht.

Und ich würde ihn eine Gruppensportart machen lassen, damit er lernt, im Team zu spielen (und zu arbeiten).

Gruß
Sassi

Beitrag von erik07 27.01.11 - 18:43 Uhr

Hi,
danke für die Antwort. Er spielt seit mehreren Jahren Fußball, dort ist er recht mannschaftsdienlich.