deutschlands gesundheitssystem .............. silop

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von aubergine 27.01.11 - 14:06 Uhr

ja manchmal denke ich ich bin zu blöd diese welt zu verstehen....

kurz :

bin seit 10 tagen erkältet und noch herpes dazu und ich bekomms einfach nicht weg -> jetzt geh ich zum arzt....


rufe beim FA an ob er mit Medis verschreiben iwll (weil er hat ja ahnung)

nee lieber hausarzt...hausarzt darf rücksprache mit ihm halten...


ok

so 1,5 stunden wartezeit-> endlich ich bin dran ....

so fazit nach 2 min behandlung....HA kann mir nichts verschreiben ich kann das---und das....und das nehmen und das gibts in der APO, sie kann mir nichts verschreiben denn Antibiotika geht nicht in der SS und Lunge ist frei und sowas ok....

mein nächster Gnag :

Apotheke ...
ich: einmal bitte volles Erkältungsprogramm !...

Frau Apotheke: ja so einfach kann ich ihnen nichts geben sie müssen was vom HA bringen dass ich weiß´was sie nehmen dürfen

...

ok war ich grad gibt nichts...

ja dann soll ich bitte beim FA anrufen der soll mir was verschreiben...

ah ja ok

gut bin immerhin mit pflazlichen nasenspray und irgendwelches kräuterzug heim...


na dann mal gute besserung ;-)

Beitrag von nanunana79 27.01.11 - 14:13 Uhr

Hey,

jepp, so ist das. Ich habe bei meiner letzten Erkältung eine Empfehlung auf einem Privatpatientenzettel verschrieben bekommen, weil die Sachen nicht rezeptpflichtig sind. In der Apotheke wollten die mir so aber auch nix geben. Was ich im übrigen auch richtig finde.

Im Großen und Ganzen muss ich aber sagen, das es schon ok ist, so wie die das machen. Ein FA kann nicht abschätzen ob evtl. eine antibiotische Behandlung richtig ist. Und der HA muss dann notfalls halt Rücksprache mit ihm halten.

Beitrag von aubergine 27.01.11 - 14:14 Uhr

jaaaa richtig klar aber irgendwie kam cih mir indem mom total verarscht vor..... :) naja tee und kräuterzeug muss jetzt einfach helfen ;-)

Beitrag von erbse2011 27.01.11 - 14:14 Uhr

kenn ich zu gut.

entweder wir sind beide zu blöd die welt zu verstehen oder wir machen irgentwas verkehrt *lach*

aber wenn ich erkähltet bin dann renn ich zu dem und dem artz dann apo, die verklickern mir das ich mit hausartz oder FA reden muss.

und dann war meistens die wegen zum artz imme rumsonst #klatsch

Beitrag von libretto79 27.01.11 - 14:14 Uhr

Oh Gott, nerv...
Da wäre ich auch säuerlich geworden!
Ich wäre direkt zur nächsten Apotheke marschiert!
Manche stellen sich schon echt bescheuert an!

Ich wünsche Dir gute Besserung!!!!!!!!!!!

Beitrag von daisy-muc 27.01.11 - 15:07 Uhr

So, da ich selber Tochter einer Apothekerin bin, hier mal zur Ehrenrettung Folgendes:

;-)

1. Achte beim nächsten Apo-Besuch darauf, dass du von einer/m Apotheker/in bedient wirst. Eine PTA oder gar eine Helferin haben keine 5 Jahre studiert, daher haben die wenigsten in der Regel wirklich Ahnung (es gibt aber auch gut informierte Ausnahmen, möchte da nicht alle über einen Kamm scheren)

2. Es ist ja nicht so, dass man garkeine Medis in der SS nehmen darf. Ganz im Gegenteil, gerade bei hartnäckigen bakteriellen Entzündungen wie deiner Erkältung kommt man um ein Antibiotikum nicht drumherum. Und dass dein Immunsystem am Anschlag läuft, zeigt ja dein Herpes!

Als Alternativen kann ich dir Folgendes empfehlen:
- für erkältete Nase, entzündete Stirn- und Nebenhöhlen sowie Rachenraum: Locabiosol Spray (wird gesprüht, wirkt nur lokal und wie ein Antibiotikum gegen die Keime, ist aber keins und hat ausser dass es eklig schmeckt und kribbeln kann keinerlei Nebenwirkungen)
- ACC akut um den Schleim zu lösen
- als Unterstützung fürs Immunsystem richtig hochdosiert (15mg/Tag) ZINK (gibts mit Histidin und Cystein günstig beim DM) sowie Vit. C (z.B. als Pulver aus der Apo im Früchtetee, lecker)
- bei Halsschmerzen hilft der Fenchelhonig-Sirup von DM und aus der Apotheke die Ipalat-Pastillen
- wenn du mal so garnicht atmen kannst und Nase komplett dicht ist, gerade vor dem Zubettgehen (Schlaf ist wichtig!!) darfst du ausnahmsweise auch mal ein richtiges Nasenspray nehmen. Einmal sprühen reicht meistens schon!

Zur Info: die meisten Medikamente sind deshalb nicht für Schwangere zugelassen, weil schlicht und ergreifend einfach keine Studien dazu gemacht werden, nicht weil sie dem Kind Schaden zufügen. Welche Schwangere würde denn sich und ihr Kind für Tests hergeben?? Eben.
Trotzdem sind viele Inhaltsstoffe nicht schädlich für das Kind, eine Freigabe für Schwangere könnte für die Pharmahersteller aber ein unkalkulierbares Risiko darstellen (Stichwort Haftung). Da will man einfach auf Nummer sicher gehen.

Die oben genannten Medis kannst du ruhig nehmen. Ich habe sie selber von meiner Mama bekommen, und die würde wohl kaum ihr eigenes, heißersehntes Enkelchen irgendeiner noch so kleinen Gefahr aussetzen!

PS ich habe lange in Italien und England gelebt. Werde da mal krank.. Danach kommt man ganz kleinlaut zurück und freut sich über das deutsche Gesundheitssystem. Du glaubst, hier wäre es schlecht? Geh mal ins Ausland, europäisches reicht schon! Ich bin froh und dankbar, in diesem Deutschland schwanger zu sein und nicht woanders.

In diesem Sinne, und gute Besserung!!
Daisy