leidiges Thema Orgasmus :-(

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von silverstar76 27.01.11 - 16:34 Uhr

Hallochen !

Ich habe mich hier angemeldet, weil ich eine Lösung für mein Problem suche.

Ich bin 34 Jahre jung, alleinerziehende Mutter und schon seit fast 3 Jahren Single. Nun, habe ich durch einen Zufall und eine glückliche Fügung des Schicksals einen wunderbaren Mann kennengelernt.

Es war sozusagen, die große "Magie" vom ersten Moment an. Wir kennen uns jetzt 3 Wochen und von Liebe kann man noch nicht sprechen. Aber wir hatten schon viele, wundervolle Momente voller Vertrautheit und Zärtlichkeit.

Bisher habe ich erst 2 Nächte bei ihm verbracht, in denen wir auch Sex hatten. Der Sex war wunderschön und sehr, sehr gefühlvoll. Allerdings habe ich das Problem, das ich keinen Orgasmus hatte. Ich hatte noch nie einen... auch nicht im Laufe der Jahre davor. Weder klitoral, noch vaginal, auch nicht bei Selbstbefriedigung.

Ansich, war es für mich auch nie ein großes Thema. Weder für mich noch für meine ehemaligen Partner. Zumindest kam es nie zur Sprache. Ich habe mir persönlich früher schon immer mal Gedanken darüber gemacht. Habe mich aber immer mit dem Gedanken getröstet, das es vielleicht doch nicht der "richtige" Partner war.

Nun, dieser Mann den ich jetzt kennengelernt habe, fängt nach 2 mal Sex an seine Männlichkeit in Frage zu stellen,weil er mich nicht befriedigen kann. Ich habe ihm gesagt, das es doch auch ohne Orgasmus für mich sehr schön ist und ich jede Minute genieße. Außerdem muss man sich doch auch erst kennenlernen, wie jeder so tickt und was jeder so schön findet und was nicht. Ich meine wir fangen doch gerade erst an, uns wirklich kennen zu lernen. :-(

Und irgendwie hat dieses blöde Gespräch unmittelbar nach dem Sex für mich einen dunklen Schatten über unsere Zweisamkeit gelegt.

Aufeinmal stelle ich mir nämlich jetzt die Frage, was mit mir nicht stimmt?
Was ist, wenn es deswegen aufhört, bevor es richtig angefangen hat? Und wie soll ich denn auf diese "Ich bin kein richtiger Mann" Aussage reagieren? Ich meine er kann ja nichts dafür. Er weiß das ja nicht, das ich noch nie nen Orgasmus hatte. Ich habe nämlich nicht vor, ihm das auf die Nase zu binden :-( ich schäme mich dafür.

Ich denke darüber nach...was die Ursache dafür sein könnte. Ich nehme seit vielen, vielen Jahren die Pille. vielleicht daher?
Sch.... was mache ich denn jetzt? :-( Ich habe keine Lust, ihm was vorzumachen, nur um des lieben Friedens willen. Ich bin nämlich schon ganz schön verknallt in ihn.

was mache ich jetzt? habe schon darüber nachgedacht... ob es vielleicht Medikamente oder sonstiges gibt, die mir vielleicht helfen könnten.
Habe auch schon Beiträge über G-Punkt Aufspritzung gelesen, was ich aber wirklich momentan nicht bezahlen kann. Und ich finds auch echt grusselig ehrlich gesagt :-(

Gedanken, über Gedanken.... und nun beim nächsten mal nicht unter Druck zu stehen, wird sicher nicht einfach.

Habt Ihr einen Rat für mich?

traurige Grüße von Silverstar

Beitrag von sanson 27.01.11 - 16:47 Uhr

Hallo,
also ich habe mir gerade mal deinen text richtig durch gelesen aber das einzige was mir da einfällt ist mal mit dem Frauenarzt zu sprechen,denn wenn es auch bei der Selbstbefriedigung nicht klappt dann würde ich den Arzt mal fragen.Hast du mal versucht es dir ganz in ruhe selber zu machen und wenn du merkst es wird immer wärmer und kribbeliger kommt man ja auch zum Orgasmus oder lass Ihn das mal machen.
Schau dich mal hier ein bissen um,es gibt auch beiträge wie manche Frauen es am liebsten Sex haben bzw es sich selbst machen da kannst du vielleicht was neues finden.

Viel Glück#winke

Beitrag von minniemaus77 27.01.11 - 16:49 Uhr

@@@@ Er weiß das ja nicht, das ich noch nie nen Orgasmus hatte. Ich habe nämlich nicht vor, ihm das auf die Nase zu binden ich schäme mich dafür. @@@@

Dafür brauchst du dich doch nicht zu schämen ,es gibt hier einige Frauen mit dem gleichen Problem.
Schon weil er an seiner Männlichkeit zweifelt ,solltest du offen und ehrlich sein -und ich glaube nicht das er deswegen aufsteht und geht .Im Gegenteil, vielleicht ist das für ihn sogar ein Ansporn mit dir zusammen herauszufinden, was du gerne hast oder brauchst um zum Organsmus zu kommen.

Es ist natürlich schwierig ,das du nicht mal selbst zum Organsmus kommst bei der SB -so bleibt nur das Ausprobieren.Genau wie du halte ich vom Vorspielen eines Organsmusses überhaupt nichts ,das ist Vorspielung falscher Tatsachen und führt nicht zur Endlösung.

An der Pille liegt es nicht .Sie hemmt zwar die Lust aber nicht den Orgasmus .So ein Orgasmus ist ja auch eine Kopfsache fallen lassen ,Kopfkino an etc. ....macht es euch gemütlich ,werft alle Bedenken über Männlichkeit oder Orgasmusprobleme über Bord und viel Spass beim experimentieren



Beitrag von m. 27.01.11 - 18:14 Uhr

hallo,

hast du es schon mal mit einem vibrator versucht?

ich hatte meinen ersten orgasmus mit 27 jahren. vorher nie. immer nur fast. und "nur" mit den fingern oder gar "nur" mit sex geht's bei mir immer noch nicht. ich brauche die vibrationen ;-). habe einen auflegevibrator (ein "massagegerät" von philips), und mit dem komme ich innerhalb von sekunden, wenn ich will.

mittlerweile schaffe ich es beim sex manchmal, wenn es richtig gut ist, lang genug dauert und ich oder er mit den fingern kräftig nachhelfen. aber das auch nur nach viel übung.

vaginal? g-punkt? kenn ich nicht, wenn, dann nur klitoral, aber das genügt mir auch.

jede frau ist anders, kein grund, sich zu schämen!

lg
m.

Beitrag von silverstar76 27.01.11 - 19:53 Uhr

hallo m,

danke für den Tipp mit dem Massagerät. Habe es natürlich schon mit Vibratoren versucht. Aber das bringt mir leider überhaupt nichts. Im Gegenteil, das gebrumme und gesurre törnt mich eher ab. Ich habs dann doch lieber in "echt". Kein Vibrator kann eben einen Mann ersetzen :-)

ist das hier das Massagegerät?
http://www.philips.de/c/beziehungspflege/fuer-sie-und-ihn-hf8400_01/prd/

wenn ja, wie ist das mit dem Lautstärkepegel?

lg von silverstar

Beitrag von frauchennn 28.01.11 - 10:43 Uhr

Sag ihm die bloß die Wahrheit!

Sonst macht er sich doch völlig irre und sucht die schuld bei sich oder macht sich den totalen Streß, weil er es unbedingt bei dir schaffen will und mit Pech leidet dann der ganze Sex darunter.


Was man bei deinem Problem machen kann, weiß ich echt nicht.
Ich habe allerdings schon hier lesen müssen, daß es so einige Frauen gibt, die darunter leiden und es nicht schaffen.

Beitrag von purpur100 28.01.11 - 12:25 Uhr

ja und ich stells mir dann immer andersrum vor, also wie sich das wohl für ne Frau anfühlt, wenn der Mann zwar nen Ständer hat, aber beim Sex nicht zum Orgasmus kommt.

Was denkt Frau denn dann?

Beitrag von frauchennn 28.01.11 - 12:29 Uhr

Wahrscheinlich das gleiche, nämlich, daß sie ihn wirklich anmacht.
Das führt sicher zu Minderwertkeitsgefühlen.

Also ich habe zum Glück nichts davon erleben müssen, nicht beim Mann, nicht bei mir, es ist schwer vorstellbar.

Beitrag von purpur100 28.01.11 - 12:37 Uhr

ich hab auch Glück;-)

Viele Menschen gehen bei vielen Dingen immer nur von sich aus, sagen, daß sie sowas ja nicht kennen und daß sie es sich garnicht vorstellen können. Und je nachdem, wie sie es formulieren kommt es so rüber, als ob es das, was sie nicht kennen und sich nicht vorstellen können, bei allen anderen auch so sein muß und das jemand, der eben andere Erfahrungen gemacht hat, schlichtweg unter Einbildung leidet. Oder sowas halt in der Art.

Maaaaaaaaaaaaaaaaaaannnnnnnnnnnnnnn tu ich mich wieder mit dem Schreiben schwer, sorry#hicks#schwitz

Beitrag von silverstar76 29.01.11 - 19:33 Uhr

es gibt Neuigkeiten.... ;-)

Ich habe gestern mit Ihm sehr offen darüber gesprochen, was mir wirklich nicht leicht fiel. :-(

Er war sehr lieb und sehr verständnissvoll. Und zuckersüß :-)
Wir wollen beide versuchen, das irgendwie in den "Griff" zu bekommen. Er hat sich da voll die Gedanken gemacht, wie er mir helfen kann. Wie haben uns dann beide "was" gekauft. Und wollen das dann einfach mal versuchen.

Er hat mir erzählt, das er schon mal ne lange Beziehung hatte, wo das auch so war. Sie ist dann zur Hypnose gegangen und das hat dann wohl geholfen.
Also bei dem Thema Hypnose bin ich zwar etwas skeptisch, aber mal schauen... obs vielleicht mit dem Hilfsmittel klappt.

Danke, danke.... für eure lieben Antworten. Ihr seit echt klasse.