Nase dicht....Hilfe

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von salome25 27.01.11 - 16:35 Uhr

Meine Überschrift klingt echt simpel. Aber...

Ich lag vor knapp ner Woche flach. Hatte Halsweh, Schnupfen, Gliederschmerzen, eben nen fetten Infekt. Nun dachte ich, es wäre besser geworden, und seit gestern habe ich die Nase sowas von dicht und morgens komm ich gar nicht mehr zu was anderem, als meine Nase vom Rotz zu befreien und dieser war vor ner Woche noch weiß, und nun ist er zumindest morgens gelb #hicks Sorry... Sollte ich noch mal zum HNO gehen? In der Nase ist ein Pickel, war druckempfindlich, hat heute morgen geblutet...NAse ist total ausgetrocknet, das merke ich richtig...Was meint ihr?


lg
salome

Beitrag von michi0512 27.01.11 - 17:08 Uhr

Wenn der Rotz gelb/grün ist und rauskommt ists gut.

Ich habe ne Verieterung der Stirn/Nebenhöhlen. Meine HNO sagte: vieeeeel Nasenspray, immer schön luftig in der Nase sein damit das Sekret abfließen kann (ja lecker...)

Ich würde also dazu tendieren Spray/Tropfen zu nehmen die die Schleimhaut abschwellen lassen bis Alles raus ist.

GlG und Gute Besserung.

Beitrag von annime 27.01.11 - 20:11 Uhr

Hi,

erstmal fühle ich mit Dir. Mir gehts im Moment nicht viel besser.

Ich würde Dir von Spray abraten, denn das macht die ganze Sache nur noch schlimmer und die Schleimhäute schwellen noch mehr an.
Versuch mit lauwarmen Salzwasser zu inhalieren, hilft bei mir super.

Gute Besserung
annime