Babybruder muss leiden

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von hasiteddy 27.01.11 - 16:40 Uhr

#snowy Hallo,

jeden Tag dasselbe und ich weiss so langsam nicht mehr, was ich machen soll.

Unser Grosser (3,5 J) macht im Vorbeilaufen immer was am Kleinen (10 M). Entweder am Ohr ziehen, auf die Stirn klatschen, auf die Finger oder Füße drauf patschen. Gestern hat er ihn in den Finger gebissen #schock. Der Mini hat laut geschrien #schrei. Bin dann ausgerastet.

Der Grosse hat auch keine Lust auf nix, spielt nicht mit seinen Sachen sondern mit dem Babyspielzeug, das er dem Mini wegnimmt :-(

Ich lass den Grossen nicht zu kurz kommen und er liebt den Mini sehr, kann auch so lieb zu ihm sein, ihn streicheln und küssen. Hab nicht das Gefühl von Eifersucht.

Kennt das jemand?
Wie lasst Ihr Gross und Klein im Haus spielen, ohne dass immer jemand irgendwas weggenommen bekommt bzw. der Kleine nervt den Grossen natürlich auch ...

LG

Beitrag von lulu06 27.01.11 - 16:46 Uhr

Hey,

was machst du denn, wenn er ihm weh tut???? Ich meine irgendeine Konsequenz muss er ja erfahren, wenn er jemandem weh tut, oder ????
Und die muss so nervig sein, dass er es sein lässt.

LG

Beitrag von munirah 27.01.11 - 17:14 Uhr

Oh ja, das kenne ich!

Im Auto hatte ich meine beiden jüngsten weit auseinandergesetzt, scon bevor sie in dem Alter waren - und den "Großen" in die Mitte.
Als die Kleinste sich noch nicht fortbewegen konnte, lag sie immer möglichst unerreichbar für den Größeren im Ställchen.
Als sie anfing sich fortzubewegen, war es nicht einfach für beide. Die Kleine brauchte Platz, und das irritierte den Bruder.
Das Wegnehmen fand ich gar nicht so schlimm. Die Kleine hat sich immer was neues gesucht. Und wir hatten dann immer extra viel Babyspielzeug auf dem Boden liegen. So konnten sie "zusammen" spielen, und ich musste keine Angst haben, dass sie etwas in den Mund bekommt, was nicht so geeignet ist (Wachsmaler, Kleinteile,...). In Ruhe spielen konnte sie vormittags ohne die Großen. Der Nachmittag war eben etwas turbulenter.
Das mit dem weh tun, war da was anderes. Man musste ja ausprobieren, wo man so einen Babyfinger überall reinstecken kann oder wie er schmeckt :-[. Und wann bei einem Baby die Schmerzgrenze erreicht ist :-[:-[ Aber ein Kind mit 3,5 Jahren versteht es normalerweise, wenn man vernünftig mit ihm darüber redet. Und wenn mein Sohn es nicht verstehen wollte, habe ich ihm vorgeschlagen, ich könnte ja mal an seinem Ohr ziehen oder ihn anknabbern. Das habe ich dann auch manchmal gemacht, bis er es verstanden hat.
Wir hatten aber den Vorteil, dass noch ein größeres Kind da war, so dass die Kleine auch mal Ruhe hatte, wenn die großen zusammen gespielt haben!

Viel Erfolg wünscht euch

Munirah

Beitrag von rabe77 27.01.11 - 17:22 Uhr

Ja, dass kenne ich auch! #augen Mein Sohn liebt seine Schwester auch heiß und fettig, aber als sie noch im Krabbelalter war, schikanierte er sie auch ständig. #schwitz Jetzt ist sie anderthalb, kann laufen, etwas sprechen, da nimmt er sich ernst. Sobald er ihr was wegnehmen will, schimpft sie. #schrei
Die beiden sind zwei Jahre und elf Monate auseinander.
Es wird besser!

LG

rabe #winke

Beitrag von rabe77 27.01.11 - 17:24 Uhr

...ich meinte natürlich "er nimmt SIE ernst" #hicks

Beitrag von chaos-queen80 27.01.11 - 20:00 Uhr

Das lässt mich hoffen.

Wie hast du ihn "bestraft" oder ihm zu verstehen gegeben, dass er das nicht soll?

Ich stehe nicht auf Schläge oder so... Manchmal schreie ich dann, weil´s mir echt auf den Keks geht... Als ob ich vorher nicht schon 10x gesagt habe, sie soll es lassen...#augen

Beitrag von chaos-queen80 27.01.11 - 19:57 Uhr

Hallo,
ich wollte eben auch posten. Hab gleiches Problem.

Meine Große ist 3 1/4 Jahre alt und das Baby 8 Monate alt. Sie liebt ihn, er vergöttert sie.

Aber sie flippt manchmal aus und tut ihm dann weh. Nachdem ich sie mehrmals gebeten habe, es zu lassen.

Heute bin ich auch ausgerastet. Hab sie echt angebrüllt und sie ins Zimmer geschickt. habe ihr dann gesagt, wenn sie mich ärgern will, soll sie den Kleinen aus dem Spiel lassen.

Keine Ahnung ob sie es kapiert.

Ich denke auch, es ist Eifersucht. ich mache auch viel mit ihr. Beziehe sie in vieles mit ein, trotzdem ist es teilweise echt stressig.

Meine liebt es z.B. auf seine Finger zu stehen... Ganz heimlich bis der kleine Mann weint... So gemein...


Vielleicht gibt es hier echt gute Tipps, wie man es den Großen begreiflich machen kann...

Beitrag von igraine9 27.01.11 - 20:56 Uhr

Hallo,

klar ist dein Großer eifersüchtig. Bei uns war es so, dass unser Großer seine Eifersucht im Kiga auslebte. Er hat anfangs auch sehr gerne mit den Babysachen gespielt und wollte dann auch wieder Baby sein. Ich habe ihm das dann mal gewährt und er bekam einen Schnuller, Brei und musste auch dann ins Bett gehen, wie der Kleine( nix mit Fernsehen, nix mit länger aufbleiben). Danach wollte er doch lieber wieder ein großer Junge sein.

Wichtig ist aber, dass der Große auch mal Raum für sich hat. Unsere Ergotherapeutin empfahl uns den Großen in den Laufstall zu lassen, damit er auch mal was spielen kann ohne das der KLeine ihn dabei stört. Da wir keinen Laufstall haben, haben wir ihm im Kinderzimmer einen Bereich unter dem Hochbett so abgesperrt, dass er da in Ruhe seine Eisenbahn aufbauen konnte. Das hat ihm sehr geholfen und wir haben feste Zeiten eingerichtet, in denen er was mit Mama oder Papa alleine machen darf( bei uns war es immer Mittwochs vor der Ergo). Dann ist einer von uns mit dem Kleinen spazieren oder zur Oma gegangen und der andere hat die Zeit mit dem Großen verbracht.

Natürlich musst du ihm konsequenzen aufzeigen, wenn er dem Kleinen weh tut. Bei uns ist jetzt eher so, dass der Kleine ständig versucht auf seinen Bruder loszugehen und wir da den Großen schützen müssen.

Lg
Igraine+Michael( juli´05)+Florian( juli´09)