Dringend! Wie sieht die Vorhaut/Eichel bei euren 2,5-3jährigen aus?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von meritene 27.01.11 - 18:54 Uhr

Hallo an alle Mamis mit Burschen,

unser Sohn ist jetzt 2 Jahre und 8 Monate alt. Er hatte jetzt innerhalb von 3 Monaten zwei Mal eine Vorhaut/Eichelentzündung. Einmal war es sehr schlimm mit Krankenhausaufenthalt. Nun raten uns die Ärzte dort ihn ohne längeres Warten operieren zu lassen.
Wir möchten da natürlich ungern etwas überstürzen und sinnlos operieren lassen.

Man liest ja unterschiedliche Meinungen. Die einen meinen, dass eine Verklebung der Vorhaut auch bis ins Schulalter normal sein soll. Andere wollen ab dem 3 Lebensjahr die OP.

Wenn wir bei ihm versuch die Vorhaut zurückzuschieben (natürlich nur sehr leicht ohne Schmerzen), dann ist alles so eng, dass man nur die Öffnung der Harnröhre sieht.
Wie ist das bei Euren Jungs? Wie weit bekommt Ihr die Vorhaut Eurer Jungen zurück?

Wenn er keine Beschwerden hätte, dann wäre es sicherlich nichtig darüber zu diskutieren. Wir haben allerdings Sorge, dass es nochmal zu so einer Entzündung kommt.

Danke für Eure Erfahrungen,
Dani

Beitrag von ephyriel 27.01.11 - 19:26 Uhr

Hallo Dani,

Mein Großer hat auch eine sehr enge Vorhaut gehabt. Sie hat sich bis ins Grundschulalter nicht so schön nach hinten ziehen lassen wie die von meinem Kleinen.

Er hatte allerdings nie Probleme damit!

Ich persönlich finde es sehr schön wenn ein Mann beschnitten ist! Und hygienischer ist es auch.

Wenn Dein Sohn so arge Probleme hat könnt ihr im die Schmerzen mit der OP natürlich ersparen.

Aber grundlos hätte ich meine Söhne (trotz meiner persönlichen Meinung) auch nicht unters Messer gelegt!

An deiner Stelle würde ich mir tatsächlich noch eine andere Meinung von einem neutralen Arzt holen!

Wenn es zu vermeiden ist, würde ich es auch vermeiden.

Wäre aber absehbar das mein Sohn immer wieder eine Vorhaut-/Eichelentzündung bekommt würde ich es tun.

Das müssen wirklich schlimme Schmerzen sein...

Ich wünsche euch alles erdenklich Liebe und Gute!

Billa

Beitrag von massai 27.01.11 - 20:24 Uhr

ich gebe dir den tip mit kinderchirurgen kontakt aufzunehmen via email dein problem zu schildern und zu fragen ob du vielleicht bilder schicken darfst um eine meinung zu bekommen.

habe ich auch gemacht, denn jetzt mehrere meinungen einholen und das kind zu jedem arzt zu schleppen, hatte ich keine lust. unser sohn ist aber erst 18 monate alt. aber es ist ziemlich eindeutig.

jedenfalls haben die alle geantwortet und man bekommt so eine meinung. aber wenn ihr beschwerden habt, dann solltest du überlegen es machen zu lassen.

die methode die wir wahrscheinlich machen lassen, läßt die vorhaut fast komplett dran, nennt man inkomplett. meistens reicht das!!!

Beitrag von kisa1983 27.01.11 - 21:49 Uhr

Abend,

ich kann dir nur von meinem Mann berichten, dass er beschnitten ist. Er hatte als Kind auch immermalwieder Entzündungen und mal Sand und dies und das und auf Anraten der Ärzte wurde er beschnitten damals (schätze Vorschulalter). Jetzt können wir sagen, dass es auch ne Gute Entscheidung war, den es ist super hygienisch und er hat auch mehr Gefühl beim Sex, als wie kein beschnittener Mann. Und ich finde es auch viel besser so, als ohne.

Aber wenn du mich fragen solltest, ob ich es bei meinem Kind einfach so machen lassen würde, müsste ich Jahre lang erst überlegen. Mit Gründen würde ich doch eine OP zulassen.

Würde Dir raten nicht lange zu warten, den wenn die Entzündungen immerwieder kommen, das ist doch ein Horror für den Kleinen und er könnte Komplexe bekommen, wegen dem Ding da unten, da jedes mall ein Arzt und alles mögliche schauen müssen und was unternehmen .....
ABER es liegt in Euren Händen, was zu tun.

LG und alles Gute dem Kleinen Manne.

Beitrag von schullek 27.01.11 - 21:55 Uhr

also ich stelle mir gerade ganz ehrlich die frage, woher ihr wissen wollt, dass er mehr beim sex fühlt?
da er ja schon sein gesamtes 'sexleben' lang beschnitten ist, kennt er ja wohl kaum den unterscheid, oder?

lg

Beitrag von kisa1983 27.01.11 - 22:13 Uhr

wusste doch, dass sowas kommt ..

hier ein Link zu Wikipedia zu dem Thema und die Markierung unten bestätigt das, was mein Mann fühlt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Zirkumzision

" Geschlechtsverkehr

Für Unterschiede im Geschlechtsverkehr verantwortlich ist zum einen ein im Durchschnitt verlängerter Geschlechtsakt durch eine veränderte Empfindsamkeit und des Weiteren eine direktere Stimulation:

* Durch die Entfernung der Vorhaut ist die Eichel nicht mehr permanent bedeckt und kann durch den ständigen Kontakt mit der Luft sowie Reiben an der Kleidung an Empfindlichkeit verlieren. Auch durch Entfernen von Vorhaut und Frenulum selbst kann die Sensitivität herabgesetzt werden, da beide über zahlreiche Nervenenden verfügen.[50] Da die Herabsetzung der Empfindlichkeit der Eichel zu einer verlängerten Erektionsdauer beim Geschlechtsverkehr führen kann und eine vorzeitige Ejakulation nach einer Beschneidung seltener auftritt #pro, wird dieser Umstand von zahlreichen Männern als Grund für eine Zirkumzision genannt. Auch wird von Männern, welche sich im Erwachsenenalter beschneiden ließen, von größerer sexueller Ausdauer und auch intensiveren Orgasmen berichtet.[51][52] #pro Jedoch liegen auch Untersuchungen vor, die nach einer Beschneidung den gegenteiligen Effekt fanden, nämlich ein schnelleres Erreichen des Orgasmus nach einer Beschneidung. Generell scheint es für beschnittene Männer jedoch eher möglich zu sein, den Zeitpunkt des Orgasmus selbst zu steuern beziehungsweise hinauszuzögern.[53] #pro

* Beim Geschlechtsverkehr fehlt das Gleiten des Penis in seiner Schafthaut, was den Verkehr für beide Partner lustvoller gestalten kann #pro. Der beschnittene Penis gleitet nicht mehr in seiner Schafthaut hin- und her, so dass ein direkterer Kontakt mit dem Partner mit entsprechend stärkerer Stimulation möglich ist #pro. Unter Umständen kann es jedoch bei mangelnder Lubrikation, wenn also die Frau von einer Trockenheit der Scheide betroffen ist, zu Problemen beim Eindringen kommen. "


Meine Worte.

Beitrag von schullek 27.01.11 - 22:37 Uhr

weißt du. ehrlich gesagt iost es mir ja mehr als egal, was dein mann fühlt. ich habe mich nur gewundert. um so erstaunter bin ich, wie vehement du reagierst. indianerehrenwort, ich will deinem mann seinen orgasmus nicht absprechen#rofl

aber eins juckt es mich noch zu sagen: ich habe dich gefragt, woher dein mann das weiß, da er ja keinerlei andere erfahrungen hat. statistiken sagen da wohl wenig über ihn aus, oder?
einfach aus interesse.
aber wie ich das sehe, sagt die studie, dass es so oder so sein kann. ich hoffe für euch bzw. deinen mann, dass er zu ersteren gehört;-)

Beitrag von lalal 28.01.11 - 10:08 Uhr

Hallo,

unser Sohn hatte auch eine sehr enge Vorhaut, unser Kia riet uns dazu die immer wieder zurück zu ziehen. Wir haben das NIE gemacht,das ist auch absolut nicht sinnvoll, man richtet damit eher schaden an, er hatte allerdings auch nie solche Beschwerden wie dein Sohn aber jetzt ist er 5 und die Vorhaut lässt sich ohne Problme ganz zurück schieben, er hat es uns ganz stolz gezeigt;-).

Ich würde mir in jedem Fall noch eine 2. Meinung einholen, in den meisten Fällen verschwindet das nämlich von ganz allein.

Lg

Beitrag von grisu724 28.01.11 - 18:03 Uhr

Hallo Dani,

Aufgrund deiner Beschreibung und den mehrfachen Entzündungen würde ich dir raten ihm umgehend beschneiden zu lassen.
Ich Kann dir sagen das das entgegen einiger andern Behauptungen in der regel völlig unkompliziert abläuft und sich dein Kleiner recht schnell daran gewöhnt haben wird.

Gruß