Fach Musik

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von frappucino565 27.01.11 - 19:30 Uhr


Ist Fach Musik in der 1./2. Klasse ein Pflichtfach?
Kann man stattdessen ein anderes Fach nehmen?Wenn es die Möglichkeit für ein anderes Fach nicht geben sollte,kann man das Kind komplett von diesen Fach abmelden oder so?

Beitrag von arkti 27.01.11 - 19:38 Uhr

Nein warum auch?
Musik schadet keinem Kind.

Beitrag von lisabet 27.01.11 - 19:39 Uhr

In NRW ist Musik in der kompletten Grundschulzeit (1.-4. Klasse) ein Pflichtfach. Aber ist das nicht in allen Bundesländern so?

Beitrag von luka22 27.01.11 - 20:52 Uhr

Anscheinend ist das nicht Pfichtfach. Bei uns in Bawü gibt es keinen Musikunterricht in der Grundschule. Da Schule Ländersache ist, kann das Tatsächlich von Bundesland zu Bundesland variieren.

Grüße
Luka

Beitrag von scotland 27.01.11 - 21:35 Uhr

Wo wohnt ihr denn? Wir wohnen in B-W und unsere Tochter hat in der 3. Klasse jede Woche eine Stunde Musik.

GLG
Scotland

Beitrag von luka22 28.01.11 - 01:29 Uhr

Oh, in der dritten Klasse - das kann vielleicht sein. Obwohl...ich hätte noch nie etwas davon an unserer Schule gehört.
Für Klasse 1 und 2 kann ich es ausschließen :-). Na ja, ist ja nicht so, dass im Anfangsunterricht nicht gesungen wird. Aber einen klassichen Musikunterricht gibt es nicht.

Grüße
Luka

Beitrag von scotland 28.01.11 - 07:52 Uhr

Hallo,

ich glaube, in Klasse 1 und 2 hatte meine Tochter so einen Fächerverband, der MeNuK hieß (Mensch, Natur und Kultur). Dabei ist dann auch Musik (bei "Kultur" - da haben sie nicht viel gemacht, daher fiel es nicht so auf #schein
#rofl). Die Lehrerin hatte ab und an eine Gitarre dabei und hat gesungen.

Ich weiß nicht genau, ob Musik da nun immer noch dazu zählt oder seit der 3. Klasse abgespalten ist. In der Schule meiner Tochter gibt es eine Musiklehrerin, die zunächst nur Musik studierte, mehrere Instrumente spielt und daher vermutlich besser qualifiziert ist, als der Rest, das Fach zu unterrichten. Die unterrichtet alle 3. und 4. Klassen jeweils eine Stunde lang in der Woche. Ich könnte mir gut vorstellen, dass das immer noch im Rahmen von MeNuK ist. Ich kann dir nächste Woche Bescheid sagen, wenn die Zeugnisse da sind. #schwitz

Liebe Grüße
Scotland

Beitrag von barbarelle 28.01.11 - 08:55 Uhr

Hallo Scotland,

bei uns (ebenfalls BW) ist es genau so. MeNuK ist ja ein Fächerverbund und da gehört Musik dazu. Sie lernen ganz schön viel, was über das Singen hinaus geht. ;-)

Meine Tochter besucht auch die 3.te Klasse.

LG
Barbarelle

Beitrag von lena10 27.01.11 - 20:08 Uhr

Warum sollte es kein Pflichtfach sein?? In RLP ist es auf jeden Fall eins.

Ich wüsste auch nicht, dass es außer Religion in der Grundschule überhaupt ein Fach gibt, dass man "abwählen" könnte....

Beitrag von hermine1004 27.01.11 - 21:03 Uhr

Hallo,

was gibt es denn für einen Grund, ein Kind vom Musikunterricht "abzumelden"? (Mal davon abgesehen, dass das nicht geht.)
Diese Frage ist übrigens ernst gemeint. Ich bin angehende Musiklehrerin, und es würde mich wirklich interessieren...

LG

Beitrag von anja1968bonn 28.01.11 - 07:30 Uhr

Hi,

aus reiner Neugier interessiert mich auch, aus welchen Gründen man ein Kind vom Musikunterrichten abmelden möchte.

Einen Eintrag bzw. eine Benotung für das Fach Musik gibt es bei uns (komme aus NRW) schon, allerdings hat der Musikunterricht in der 1. und 2. Klasse daraus bestanden, dass ab und an ein Lied gesungen wurde.

In der 3. Klasse hatte mein Sohn dann 4 Wochen lang je eine Stunde (!) richtigen Musikunterricht, danach der Stundenplan wegen Erkrankung seiner Klassenlehrerin wieder umgestellt, so dass kein Platz für Musik mehr war. Sie ist zwar seit Dezember wieder da, aber der Musikunterricht leider nicht.

Ich kann mir keinen Grund vorstellen, aus dem heraus man sein Kind vom Musikunterricht abmelden kann. Mein Sohn kann nicht gut malen, besucht aber natürlich den Kunstunterricht ...

LG

Anja

Beitrag von zanadu01 28.01.11 - 08:07 Uhr

Hallo, finde ich seltsam. Bei uns ist gibt es Musik 1 Stunde und 2 Stunden Chor ( Freiwillig).
Wie sieht es auf den weiterführenden Schulen aus?

Beitrag von schokaholik 28.01.11 - 08:10 Uhr

Hallo Frappucino,

ich bin ja gerade schon ein wenig verblüfft. Musik ist meiner Meinung nach ein sehr wichtiges Fach auch wenn es nur ein Nebenfach ist.
Abwählen kann man nichts was auf dem Stundenplan steht, jedenfalls nicht in der Grundschule.(Wahlmöglichkeit bei Religion)

Ich wusste bis vor kurzen auch nicht, dass Musik für uns eines große Rolle spielen wird. Sie möchte auf ein Gymnasium, das musisch ist. Sie braucht also eine 1 um angenommen zu werden.
Man weiß also nie was kommt.

Intressieren würde es mich aber schon warum du es abwählen möchtest, vielleicht klärst du uns doch alle mal auf

LG
Schoka