wirklich schon jetzt ss-diab.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von sandrinchen85 27.01.11 - 20:45 Uhr

hallo ihr lieben!

ich muss mich mal auskotzen.... :(
musste gestern zum diabetologen weil ich bei stella sogar insulinpflichtig war...daher sollte ich den ersten test schon in der 8.woche machen.nüchternwert war schon bei 105,also kein test.
ich also gestern zum diabetologen hin...und was sagt der depp???naja,es könnte auch an ihrem gewicht liegen...?!hallo???ich wiege keine 100 kg! ja,ich wiege mehr als vor meiner ersten ss(da hab ich aber auch 30 kg zugenommen)und habe davon noch 4 kg drauf.heißt ich wiege aktuell 79kg bei 1,76m.
das meint der doch nicht ernst,oder?
ich mein,ich fühl mich selber nicht wohl mit meinem gewicht und hab jetzt schon bammel wieder so viel zuzunehmen,aber ich bin 25 jahre,hatte nie was mit übergewicht zu tun(wog meistens zwischen 65 und 70kg.)und nun wirft der mir sowas an den kopf??!
war ja echt etwas sprachlos.
aber nun ja,die ss-diab. hab ich trotzdem schon :( und das in der 9(!!!).woche.. :(
musste mal jaulen...
danke schön :)
lg

sandra mit stella (14 monate)und keks 9ssw

Beitrag von specki1009 27.01.11 - 20:54 Uhr

Ich bin 1,70m und habe mit 80kg angefangen ... und keiner sagte was dazu außer der Vertretungsarzt der mich mal untersuchte - da hörte ich noch wie er mit der Schwester tuschelte und die ihm sagte dass ich ja nicht wirklich dick aussehen würde und er meinte auch ich soll mal lieber zum Zuckertest auch weil mein erstes Kind über 4kg hatte - er wollt mir nicht glauben dass sie ein ganz normal schlankes Kind ist. Genauso wollt er mir nicht glauben dass ich nach der Schwangerschaft gleich mein Gewicht wieder hatte -wenns aber doch Wasser war? Du bist ja mit deinem Gewicht noch nicht wirklich in nem kritischen Bereich oder?

Ich wünsche dir alles Gute für diese Schwangerschaft und hoffe deine Ärzte zeigen mehr Verständnis.

Liebe Grüße

Carolin

Beitrag von sandrinchen85 27.01.11 - 21:12 Uhr

hey,

ne,meine fä hat mich nur dahin geschickt weil mein nüchternwert schon so hoch war.sie hat auch in meiner ersten ss kein wort darüber verloren das ich so viel zugenommen hab.
ich bin ja jetzt nicht gerade objektiv,aber es hat noch nie jemand zu mir gesagt ich wäre dick.und meine familie ist da sehr ehrlich.
durch meine körpergröße verteilt sich das gewicht auch recht gut...
und obwohl ich so viel zugenommen hab und am ende spritzen musste,war stella nur 50 cm groß und 3330g leicht.da war also wirklich kein grund zur sorge.
versteh wirklich nur bahnhof...und bin echt stinkig auf den blöden arzt....naja,ich weiß ja was mich erwartet :(
trotzdem danke für deine antwort :)
lg und eine schöne schwangerschaft

sandra

Beitrag von maylu28 27.01.11 - 20:58 Uhr

Hallo Sandra,

ich finde es richtig blöd, was der Diabetologe gesagt hat...aber lt. BMI liegt Du knapp an der Grenze zum Übergewicht...wahrscheinlich sieht er nur die Zahlen....zudem SS-Diabetes nur Zweitrangig etwas mit dem Gewicht zu tun hat...ich würde den Arzt wechseln...

Aber hast Du im nichtschwangeren Zustand mal die BZ-Werte kontrollieren lassen....man, in der 9. SSW, das ist echt früh....ich glaube, da hätte ich schon Angst, ob es nicht vielleicht schon eine richtige Diabetes ist...
...natürlich kann sich die SS-Diabetes schon so früh melden, aber normal ist es erst später....

Wichtig ist einfach, dass Du wirklich auf Deine Ernährung achtest, und wahrscheinlich nicht nur wenn Du schwanger bist....

Aber Du bekommst das schon hin....achte auch die Ernährung, falls Du fragen wegen Rezepten hast, dann melde Dich einfach..

War auch in der Situation, konnte das ganze aber mit Diät ganz gut in den Griff bekommen, gerade auch die Nüchternwerte..

LG Maylu

Beitrag von sandrinchen85 27.01.11 - 21:20 Uhr

hey,

danke für deine antwort :)
ich weiß,dass es grenzwertig ist und ich bin ja nun auch selber alles andere als glücklich mit dem gewicht.wie gesagt,vor knapp 2,5 jahren hab ich 65 kg gewogen...die hätte ich schon gerne wieder.

nach meiner ss waren die werte von jetzt auf gleich wieder alle gut.in gewissen abständen wurde mein langzeitzucker kontrolliert und ich hab auch hin und wieder meinen bz gemessen(das gerät etc. hab ich ja noch).es war immer alles in ordnung.

also momentan liegt nur morgens mein nüchternzucker zu hoch und gestern nachmittag war er bei 95("nüchtern").
es ist ja nicht so,dass ich nur süßes essen würde.im gegenteil,da passiert rein gar nix!ich kann 400g schoki essen und mein bz bleibt unten :) aber esse ich ne scheibe brot,oder ne portion nudeln (reis oder kartoffeln),gehts hoch...:(
aber ich hab auch keine zeit mich so intensiv dem essen zu widmen...

wie gesagt,bei stella wurde es ca in der 25.woche festgestellt und ab der 32.woche musste ich zur nacht insulin spritzen weil mein bz morgens immer daneben war.

mich hat wirklich nur der kommentar mit dem gewicht aufgeregt :( wie gesagt,wäre ich stark übergewichtig,dann hätte ich ja verständnis dafür.und dass 30 kg nicht von heute auf morgen verschwinden,sollte ihm ja auch klar sein...meine tochter ist ja auch gerade mal 14 monate alt.
und wechseln geht leider nicht :( ist der einzige diab.hier im kreis :(

trotzdem danke für deine antwort und deine tipps :)
lg

sandra

Beitrag von maylu28 27.01.11 - 21:25 Uhr

Schade, dass es keinen anderen gibt......so ein Idi..t

Versuche nicht so viele Kohlenhydrate zu essen und sie eher durch Gemüse und Salat zu ersetzten, davon wird man auch super satt...

Mich hatte es auch erwischt und ich fand es ziemlich ätzend, da ich immer für mich noch extra kochen musste...

Kopf hoch, dass wird schon.....

LG Maylu

Beitrag von sandrinchen85 27.01.11 - 21:46 Uhr

Naja,ich muss eh für mich extra kochen...mein freund ist so ein hungerhaken(69kg bei 1,88m)dass er versucht gewicht zuzulegen(das will ich für mich natürlich nicht)und stella isst ganz komisch :(

mhm...ich ess ja schon viel paprika etc.aber ich liiiebe z.b. weintrauben,ananas etc...aber das hat so viel fruchtzucker und somit auch bes.dafür bin ich ja dann fast zu geizig ;)

nun gut,augen zu und durch... :( auch diese zeit geht vorüber ;)

danke schön :)
lg

sandra

Beitrag von maylu28 27.01.11 - 22:02 Uhr

So sieht das bei mir auch aus.....Mein Mann isst gerne süß und Junior kann kaum auf Nudeln usw. verzichten...also "Extrakochen"

Ja, Früchte sind schon gemein...vorallem ess ich gerne Südfrüchte und die gingen ja garnicht bei mir....hab mir mal morgens in den Jogurt einen geriebenen Apfel gemacht (nur ein Stück) und schon hatte 133....bloß wegen dem blöden Apfel...

Augen zu und durch...das wird schon...

LG Maylu

Beitrag von batzylein 27.01.11 - 21:15 Uhr

Hallo Sandra,

also diesen blöden Kommentar mit dem Gewicht würde ich ignorieren. SS-Diabetes hat nicht erstrangig mit Gewicht zu tun (will es aber auch nicht ausschließen) - ich kenne einge mit massivem Übergewicht und die haben keine SS-Diabetes entwickelt.

Ich habe bei beiden SS bereits ab der 14. SSW Insulin spritzen müssen. Bei mir liegt die Veranlagung in der Familie. Alle weiblichen Ahnen/Familienmitglieder hatten Diabetes (Typ I/II und lediglich SS-Diabetes). Deswegen mußte ich selbst auch immer schon ab der 8. SSW zur Kontrolle und wie man sieht hat es nicht lange gedauert, bis ich insulinpflichtig war.

Dir alles Gute.

LG,

Silvia