Ich bitte alle um eine Meinung und einen Rat

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sunshinebaby2007 27.01.11 - 21:01 Uhr

Hallo Mädels,

ich bin schon eine ganze Weile in einer Kiwu Klinik und wir wissen mittlerweile auch die Ursache meine Eizellen weisen erhöhte Gendefekte auf.

Deswegen habe ich auch immer Fehlgeburten gehabt.Festgestellt hat man das mittels Polkörperdiagnostik im Rahmen einer IVF.

Nun hab ich mein Wunschbaby bekommen. Haben uns aber aufgrund der Umstände dazu entschlossen auch noch an einem Geschwisterchen zu basteln bevor nachher nichts mehr geht.

Jetzt überlegen wir es doch nochmal mit Stimu + GV nach Plan zu versuchen so bin ich auch immer schwanger geworden nur leider immer eine FG. Oder ob wir tatsächlich gleich mit einer IVF beginnen sollten.

Ich hatte bisher immer regelmässige Zyklen bis auf jetzt hatte das letzte Mal meine Mens Ende November. Ich bilde mir halt ein das durch die erlebte Schwangerschaft evtl. mein Zyklus usw. in Schwung gekommen ist.

Was würdet ihr denn tun?

LG

Sunny

Beitrag von patty1205 27.01.11 - 21:51 Uhr

Hallo,

wenn Deine Eizellen nachweislich mit erhöhten Gendefekten befallen sind, dann solltest Du kein erneutes Risiko eingehen.
Durch deine Schwangerschaft ist leider der Zustand deiner Eizellen nicht verändert.
Lass dich ausführlich durch einen Genetiker oder eine Kinderwunschklinik beraten.
Das Leid sollte man begrenzen, wenn man es in der Hand hat.

Alles Gute