Frage zum Tempi messen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von engelchen.84 27.01.11 - 21:05 Uhr

Hallo! #winke

Würde auch gern mit Tempi messen anfangen und habe auch schon ein bisschen was drüber gelesen. Ein paar Fragen hab ich trotzdem noch:

1. Welche Toleranz bei der Messzeit habe ich? Also wieviel darf ich davon abweichen?

2. Unser Sohn schläft (derzeit) mit im Schlafzimmer, ich befürchte dass er vom Piepen wach wird #gaehn bzw. hat das Ding keine Merkfunktion. Ich kann aber kein Licht anmachen zum Tempi abmessen. Kann ich auch aufstehen, in die Stube gehen und dann sofort messen? Oder habt ihr eine andere Idee für mich? #kratz

Vielen Dank schon mal für eure Antworten! #danke

Mandy mit Nils

Beitrag von thali89 27.01.11 - 21:17 Uhr

kann dir keine super antwort geben, da ich selber heute erst begonnen habe...
da meine tochter auch nachts irgendwann immer in mein bett schleicht, und wenn ich morgens im bett messen würde, würde sie mir das thermometer aus der hand reissen :-p

ich denke schon das du auch kurz nach dem aufstehen messen kannst. so lange du nicht sonderlich viel tust vorher, was deine tempi zb erhöhen könnte....

ich habs einfach mit ins bad genommen, und dann 10 minuten nach dem aufstehen gemessen.

und ich glaube, man sollte immer zur selben zeit messen. aber ich denke nicht, das ne halbe std abweichung schlimm ist... wenn es trotzdem kurz nach dem aufstehen ist...

Beitrag von ronja6575 27.01.11 - 21:24 Uhr

Mein Sohn schläft auch oft bei mir. Das Thermometer piept bei mir unter der Bettdecke, das ist kaum zu hören. Also mein Sohn wird davon nicht wach. Licht anmachen muss ich nicht. Ich habe einen Wecker mit Leuchtanzeige auf Knopfdruck. Den nehme ich dann und kann dadurch den Wert ablesen. Also aufstehen würde ich, glaube ich, nicht, denn dadurch kommt halt Dein Kreislauf in Schwung und die Temperatur steigt. Aber vielleicht wenn Du das immer zu selben Zeit machst, klappt es bei Dir

Beitrag von unipsycho 27.01.11 - 21:28 Uhr

also du hast einen wert und weißt doch gar nciht, ob das funzt... #kratz
ich glaub der tipp funktioniert nicht. Ich hab schon ne Tempi-abweichung wenn ich nur wenige Minuten hintereinander messe.

Beitrag von thali89 27.01.11 - 21:47 Uhr

habe doch am anfang geschrieben, das ich selber heute angefangen habe. und ich meine es irgendwo gelesen zu haben, das man auch kurz nach dem aufstehen messen kann, wenn man noch nicht so "richtig im tag drin ist".

sorry, wenns wirklich nicht stimmt, dann habe ich auch was dazu gelernt.

Beitrag von unipsycho 27.01.11 - 21:25 Uhr

also bei dem thermometer würde ich mir echt eins mit merkfunktion holen. aufstehen und in die Stube gehen funktioniert nicht.

lies dich mal hier durch, da steht alles drin, was du wissen musst.
http://www.nfp-forum.de/hauptseite/faq.html

Beitrag von engelchen.84 27.01.11 - 21:43 Uhr

Danke!!! Sehr informative Seite! :-D