Erfahrung Haushaltshilfen!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von nadine-tom 27.01.11 - 21:24 Uhr

Hallo, ich bekomm nächste Woche einen KS und bin somit für ein paar Tage ja im Krankenhaus. Mein Mann bekommt warscheinlich keinen Urlaub und wir haben hier noch einen 2jährigen Sohn der betreut werden muss. Wie läuft das mit einer Haushaltshilfe die von der KK bezahlt wird. Kann man da auch Bekannte für engagieren oder muss man jemand völlig fremdes nehmen?

LG Nadine

Beitrag von susannea 27.01.11 - 22:04 Uhr

Du kannst theoretisch sogar deinen Mann dafür nehmen ;)

Beitrag von nadine-tom 27.01.11 - 22:17 Uhr

Der Mann bei der KK sagte entweder Haushaltshilfe, oder unbezahlter Urlaub für meinen Mann und er wird von denen bezahlt. Aber anscheinend wird mein Mann auf der Arbeit nicht freigestellt, da zu wenig Leute da sind:-( Deshalb fällt er aus.

LG...

Beitrag von susannea 27.01.11 - 22:22 Uhr

Ja, dann fungiert er ja als Haushaltshilfe ;)

Aber es kann auch ein Bekannter usw. sein, die KKist miest froh, wenn du ihr jemanden nennst.

Beitrag von nadine-tom 27.01.11 - 22:30 Uhr

Ist das mit sehr viel Aufwand verbunden für diese Person (Schreibkram usw.)? Will auch nicht das sie (ne Freundin) nachher nur Rennerei damit hat#schwitz

Beitrag von susannea 27.01.11 - 22:34 Uhr

Bei uns war das ein kurzes Formular, was wir ausfüllen mussten.

Lass dir das doch von der KK mal zuschicken/-faxen und gucke.

Beitrag von nadine-tom 27.01.11 - 22:36 Uhr

Danke dir! Werde da die Tage mal hinfahren und mir alles erklären lassen.

LG...

Beitrag von kuebi 28.01.11 - 22:07 Uhr

Hallo Nadine,

ich bin mittlerweile sehr Haushaltshilfe erfahren. Habe zur Zeit auch wieder eine (nach einer großen OP).
Natürlich kann das eine Bekannte machen. Aber bedenke, dass sie nicht viel bekommt. Falls sie einen Verdienstausfall hat, wird hier Ersatz geleistet und Fahrtkosten.

Aber ich persönlich nehme mir immer eine Familienpflegerin von der Sozialstation. Da hat keiner eine Rennerei, die Frauen sind kompetent (normalerweise) und haben oft viel Erfahrung. Mein Mann ist auch schon als HHH zuhause geblieben (übrigens müssen sie unbezahlten Urlaub gewähren, aber man will sichs ja nicht verderben). Aber mir selber ist es lieber eine "Fachkraft" da zu haben. Da läuft es zuhause einfach rund und ich brauch mir keine Sorgen machen. Also mein Mann muss sich nach dem ARbeiten auch noch groß um den Haushalt kümmern und kann sich auf die Kinder bzw. bei dir den Kleinen konzentrieren.

Die Familienpflegerin kam immer vorab schonmal um sich vorzustellen und das wichtigste zu besprechen.

Aber ruf am besten einfach mal bei deiner KK an und lass dir das Formular schicken. Vielleicht kann dir dein SB auch schon deine Fragen am Telefon beantworten.

LG kuebi