Angst

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von seepferdchen83 27.01.11 - 22:07 Uhr

Hab am Montag positiv getestet. Habe weder Übelkeit noch sonstwas.
Hatte im Oktober eine Fehlgeburt mit natürlichem Abgang hatte da auch keine Anzeichen, die Schwangerschaft war nie richtig intakt. Hab 3 mal Ultraschall bekommen und nie ist das Kleine gewachsen konnte auch keinen Herzschlag sehen.
Nun hab ich Angst,dass es wieder so ist da ich echt null Anzeichen habe.
Mein neuer Frauenarzt (hatte gewechselt da ich damals einen natürlichen Abgang wollte) macht vor der 12ssw kein Ultraschall dann auch nur auf ausdrücklichen Wunsch. Habe ihn auch noch nicht kontaktiert. Möchte nächste Woche meine Hebi anrufen und fragen ob man auch durch das Blut herausbekommen kann ob es diesmal eine intakte Schwangerschaft ist.
Oh man ich hab echt schiss, laut Online Rechnung bin ich gerade mal bei 4+4
Gehts jemandem auch so?

Beitrag von rike1409 27.01.11 - 22:14 Uhr

Hallo :)
Ich kann Dich vielleicht damit beruhigen, dass ich überhaupt keine SS Beschwerden hatte. Keine Übelkeit etc. In der 6. Woche wurde die SS per Ultraschall festgestellt, in der 8. SSW war auch der Herzschlag da. Ich habe jeden Tag geglaubt, dass etwas nicht stimmen kann, weil ich mich nicht schwanger fühlte, noch nicht mal einen Hauch von Übelkeit konnte ich spüren. Nun bin ich in der 13. SSW und es ist alles okay, aber bis auf etwas Brustschmerzen keine Beschwerden. Ab und zu Unterleibschmerzen. Das wars. Also mach Dir nicht so viele Sorgen, sondern freu Dich, dass Du davon verschont geblieben bist, vielleicht bleibt es sogar so. Andere würden Dich drum beneiden! :-) Immer positiv denken, es wird alles okay sein! LG!!

Beitrag von babys0609 27.01.11 - 22:19 Uhr

Also erst mal Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!

Ich muss dir sagen ich verstehe deine Ängste sehr gut und ich will dir erstmal etwas mut machen!

Die meisten SS Anzeichen fangen erst mit beginn der 7ten SSW an!
Übelkeit zum beispiel und Schwindel!

Manche Frauen haben nichts. Sind nur vermehrt Müde und haben Brust ziehen vielleicht!

Das dein FA erst 12 SSW US macht bei der Vorgeschichte finde ich natürlich doof. Ich würde in der 7 ten SSW mal zum Arzt gehen und ihn darum Bitten wegen der Vorgeschichte einen Blick auf das Baby zu werfen!

Vielleichtist er ja so lieb und macht es!

Drücke dir natürlich die Daumen das sich alles dieses mal zum guten wendet und wünsche dir ne tolle Kugelzeit!

LG Maria

Beitrag von glimmerofhope 27.01.11 - 22:27 Uhr

Hallo,


deine Sorge kann ich verstehen, aber lass dir sagen das ich bei meiner letzten Schwangerschaft keinerlei Anzeichen hatte ausser das Ausbleiben der Periode und der Krümel ist putz muntere 21 Monate alt. Natürlich kann man eine Intakte Schwangerschaft im Blut sehen und zwar an den ansteigenden HCG Werten, aber sei mutig und lass so in der 8.SSW eine US machen:-)

LG

Beitrag von key-80 27.01.11 - 22:35 Uhr

Hallo Seepferdchen 83!
Ich bin in der selben Situation wie du.
Habe auch am Montag positiv getestet.Habe keinerlei Anzeichen.Nur so ein leichtes ziehen im Unterbauch als wenn die mens kommt.Das ist wohl aber normal .Zumindestens habe ich das hier schon gelesen.Ich selbst habe auch schon 3 Früharborte und mach mir riesige Gedanken.Aber das bringt ja nichts.Wir müssen positiv denken.Ich würde einfach mal zu meinem Frauenarzt fahren und fragen ob er nicht doch ein US machen kann.Erzähl ihm deine Ängste.Er Wird bestimmt Verständnis haben und dich untersuchen.
Ich wünsch dir alles Gute!
LG Key-80

Beitrag von seepferdchen83 27.01.11 - 23:13 Uhr

Er wird auf keinenfall einen Ultraschall machen da er gegen Ultraschall ist es schadet dem Baby dem Wachstum usw. Er war auch der Meinung dass das letzte nicht weiter gewachsen ist weil ich schon 3 Ultraschalls hatte.
Es ist ein anthropischer Arzt und ich hatte zu ihm gewechselt da meine damalige Ärtin auf Ausschabung bestanden hat ich dies aber keinesfalls wollte und er auch für einen natürlichen Abgang war und sich damit bestens auskannte.
Jetzt kann ich nicht mehr wechseln denn wenn wieder was ist wird mir jeder andere Arzt zur Ausschabung raten