30 jahre altersunterschied-kann das gut gehen?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von janine93 28.01.11 - 01:36 Uhr

hallo alle zusammen. #winke :)
die entscheidung,dessen bin ich mir bewusst,obligt am ende nur mir. jedoch würde ich trotzalledem gerne einige meinungen einholen.

situation ist folgende:

ich bin 18 jahre alt.und der mann,den ich kennengelernt habe ist 50.
es haben sich im laufe der zeit auf beiden seiten gefühle entwickelt.
ich bin eigentlich ein mensch, der stets sagt,hör auf dein herz.jedoch,..kann dies auf dauer gut gehen?

auf einige meinungen würde ich mich freuen.danke schon mal im vorraus.#danke

liebste grüße eure janine #winke

Beitrag von ippilala 28.01.11 - 04:26 Uhr


Wie bewusst bist du dir denn der Nachteile einer solchen Konstellation? Wie weit blickst du in die Zukunft?
Ein wenig mehr Informationen wären nett z.B. wie du dich beruflich weiterentwickeln möchtest und ob du gerne Kinder hättest und wenn ja wann? Wie siehts mit heiraten aus oder mit Wohneigentum?

Und vorallem wie stellt er sich das ganze vor, was genau möchte er? Ich schätze das zumindest er in dem Alter weiß, was er will. Weißt du auch was er möchte?

Da ihr in völlig anderen Lebenssituationen seid, ist hier wohl der größte Punkt, an dem es dauerhaft scheitern könnte. Natürlich neben all den anderen Problemchen, mit denen ihr auch in einer "normalen" Partnerschaft zu kämpfen hättet.


Du kannst allerdings nie wissen, ob eine Beziehung dauerhaft hällt. Selbst wenn ihr auf den ersten Blick optimal zusammen passen würdet. Man kann dir also nur "vielleicht" antworten, das wäre mit einem anderen Wunschpartner allerdings nicht anders.

Da wir nicht hellsehen können und es auch wirklich gut gehen kann (!) bleibt dir wohl nur übrig dich einfach einzulassen. Auch wenn du stärkere Bedenken hast, was die Zukunft angeht könntest du ja auch einfach die Beziehung an sich genießen. Trennen kannst du dich schließlich immernoch, wenn es (absehbare) Probleme gibt. Gleich von Grund auf eine Beziehung ablehnen, nur weil euch 30 Jahre trennen, halte ich nicht für richtig.

Beitrag von bennyhill 28.01.11 - 06:28 Uhr

Ohje, ohje. Natürlich ist es am Ende deine Entscheidung, aber ich will es mal aus meiner Sicht sagen. Würde sich mir eine süße 18-jährige anbieten, dann würd ich auch "mitnehmen" was geht. Etwas ernsthaftes käme für mich nicht in Frage, da zwischen 18 und 34 schon eine zu große Spanne ist. Sehe es eher als Spielerei. Sie wäre direkt abgemeldet, wenn eine attraktive Frau in meinem Alter um Ecke käme. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein 50-jähriger ernsthaft was mit einem (sorry) Kind! anfangen will. Ich hoffe du bist jetzt nicht beleidigt, aber ich wollte dir verständlich machen was dir passieren kann. Hoffe es hilft dir trotzdem.

Beitrag von frotteemonster 28.01.11 - 08:40 Uhr

Ja, das dachte ich auch... #pro

Beitrag von nele27 28.01.11 - 09:12 Uhr

***Sie wäre direkt abgemeldet, wenn eine attraktive Frau in meinem Alter um Ecke käme.***

Das sieht aber bei weitem nicht jeder so - eher umgekehrt :-(

Beitrag von bennyhill 28.01.11 - 16:15 Uhr

Also WENN was jüngeres, dann vllt 5 - 15 Jahr jünger, aber keine 30 Jahre dazwischen. Sie ist ja schon aus meiner Perspektive ein Kind. Wie muss das erst für ihn wirken? Mein Rat: Finger weg. Wie soll das mal werden, wenn sie 30 oder 40 ist? Dann ist der 70 der Gute ^^ und muss gepflegt werden. Würd da noch mal drüber nachdenken, ob man das wirklich möchte.

Beitrag von schneefrau28 28.01.11 - 19:33 Uhr

*zustimm*

Beitrag von ohnegarantie 28.01.11 - 07:21 Uhr

Über was möchtest Du Dich mit dem Mann unterhalten der sein Leben schon fast gelebt hat, über Barbies?
Du bist grad aus der Eierschale raus.......
Sicher das er nicht nur mit Dir spielen will?

Das Du auf ihn abfährst glaub ich gerne, 50 Jahre Alt im Beruf wahrscheinlich erfolgreich
Beine hoch legen für Dich

Beitrag von no-monk 28.01.11 - 07:55 Uhr

Guten Morgen Janine!

Versuch es, aber versprich dir nicht ein Leben im Paradies.
Wenn dein Herz dir sagt, dass du es versuchen sollst, dann mach es doch!
Mit 18 darfst du noch so oft wie du willst und kannst in die Kacke greifen, du lernst und wächst, du sammelst Erfahrungen!
Also ich wünsche dir alles Glück der Welt dafür!

#klee

Beitrag von jennyjan1818 28.01.11 - 10:51 Uhr

Huhu Janine...

Vielleicht mal ein bisschen Erfahrung von mir...mein Mann ist 20 Jahre älter als ich, ich habe mich damals sofort in ihn verliebt,und stand vor der gleichen Frage wie du jetzt...der Altersunterschied wäre bei euch noch ne Tacken krasser wie bei uns...

heute bin ich mit meinem Mann glücklich verheiratet und wir hatten auch schon einige Krisen weil wir einfach wegen des Alters andere Vorstellungen hatten ... einfach war es sicher nicht immer-- aber es geht wenn beide es wollen.


Ich bin Anfangs mit der Einstellung ran gegangen:Ich probiers und in einem Jahr sehen wir weiter...


Ich habe keine Ahnung ob dir das weiter hilft,aber mein Rat wäre:

Probiere es für einen gewissen Zeitraum...

Möchtest du den irgendwann mal Kinder?


Lg Jenny

Beitrag von hoeppy 28.01.11 - 08:24 Uhr

Hallo,

als ich 18 Jahre alt war, war ich 5 Jahre lang mit einem 14 Jahre älteren Mann zusammen.
Anfangs war alles wunderbar. Doch im Laufe der Zeit hat es sich eingeschlichen das ich immer unselbstständiger wurde und er immer mehr über mein Leben bestimmte.
Das fiel mir anfangs nicht auf, denn es war alles liebevoll verpackt und er sagte immer wieder zu mir das er mich nicht ändern will.

Nach 5 Jahren haben wir uns getrennt und ich musste erst mal wieder zu mir selbst finden, denn ich traute mich gar nichts mehr...

Aber gehen wir mal davon aus das es bei euch gut geht.
Wie stellst Du Dir dann euer Leben vor?
Kinder sind nicht drin. Es ist im meinen Augen absolut verantwortungslos wenn ein Mensch der sein Leben fast hinter sich hat noch Kinder in die Welt setzt.
Gehen wir weiter davon aus das es gut geht und Du eben keine Kinder willst...
Die Chancen, das Du in der Blüte Deines Lebens einen Pflegefall Zuhause liegen hast sind meiner Meinung nach SEHR hoch.
Klar kann es jüngeren auch passieren. Aber Du gehst ja bewusst dieses Risiko mit einem sehr sehr viel älteren Mann ein.

Ich meine-um es mal krass auszudrücken, er könnte nicht nur Dein Vater sein-nein, wenn er 2-3 Jahre älter wäre könnte er sogar Dein Opa sein.

Ok, spielen wir das ganze weiter durch...

Ihr habt keine Kinder und er bleibt gesund...
Dann bist Du wohl in etwa 30 Jahren alleine.
Dann bist Du etwa 48 Jahre alt. Hast keine eigene Familie und kannst nach einigen Jahren wieder auf die Suche nach einem anderen Mann gehen.

Hmm...sorry das ich Dir das alles so krass schreibe. Klar sagt man-wo die Liebe hinfällt...
Aber mal ehrlich-Du bist gerade erwachsen geworden. Du hast noch nichts vom Leben gehabt.
Warum willst Du Dich dann an jemanden binden der fast alles schon hinter sich hat?
Wie lebst Du, das ein 50 jähriger Mensch so Nahe bei Dir ist?
Ich bin 31 Jahre alt aber ich habe keinen guten Freund, der in diesem Alter ist.
Warum gehst Du nicht unter Deinesgleichen?
Wenn Du keinen Anschluss findest, dann solltest Du vielleicht mal an Dir arbeiten anstatt das zu nehmen was übrig bleibt.

Entscheiden musst es letztendlich Du. Doch denke nicht nur an morgen und ob es gut gehen kann.
Bedenke alles, mit allen Konsequenzen.

Andersrum frage ich ich wie vernünftig dieser Mann ist, das er sich mit 50 Jahren für ein Kind interessiert. Sorry für den Ausdruck Kind. Man ist zwar mit 18 Jahren Volljährig, aber nicht alle 18 jährigen besitzen die Geistige Reife zu wissen was sie tun.

LG Mona

Beitrag von hoeppy 28.01.11 - 09:06 Uhr

Laut Deiner VK bist Du 17 Jahre alt.

Er ist 50 Jahre alt.

Das sind nach meiner Rechnung keine 30 Jahre sondern fast 33 Jahre Altersunterschied.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich meinem Opa (Mitte 60) sagen würde, wenn er mit 50 Jahren mit ner 17 jährigen angekommen wäre.
Normal ist das nicht. Du bist nicht mal volljährig.

Was ich Dir vorhin noch schreiben wollte- falls Du Dich doch dazu entschließen solltest dieses Experiment einzugehen-bedenke bitte noch unter welchem Zwang Du evtl. einmal stehen könntest.

Angenommen er wird krank, ein gebrechlicher Mann...
Dann kommst Du da kaum noch weg.
Alle werden dann auf Dir rumhacken das Du ihn nur verlässt weil er krank ist...

LG Mona

Beitrag von .doctor-avalanche. 28.01.11 - 10:56 Uhr

Wo steht denn dass sie den Rest ihres Lebens mit ihm verbringen will? Die Frau ist noch ein Mädchen und darf experimentieren, ein Vorrecht, gerade der Jugend.

Also, wo ist das Problem wenn sie das mitnimmt und später als Erfahrung verbucht......?

Beitrag von ayshe 28.01.11 - 11:05 Uhr

Ja, das stimmt.

ich halte es tatsächlich für utopisch, daß so eine Beziehung in dem Alter ewig hält.

Beitrag von frotteemonster 28.01.11 - 11:14 Uhr

Ich frage mich wer da mit wem experimentiert?!

Nunja, sicherlich ist der Mann sehr beflügelt von dem jungen Wesen...
und das lässt ihn gerade gefühlte 20 Jahre jünger werden *g*

Wenns schee macht #schwitz

"Also, wo ist das Problem wenn sie das mitnimmt und später als Erfahrung verbucht......?"

Mir wäre da meine Jugend zu schade.
...und irgendwie weiß ich auch nicht was dies Erfahrungsmässig für sie bewirken sollte?

Kein Sex mehr mit Ü50 jährige Männer?!

Ich bleib dabei - über 30 Jahre Altersunterschied ist definitiv zuviel.

Beitrag von .doctor-avalanche. 28.01.11 - 12:16 Uhr

"Ich bleib dabei - über 30 Jahre Altersunterschied ist definitiv zuviel. "


Das sollte jeder für sich entscheiden.

Die Erfahrungen oder Meinungen anderer für sich zu adaptieren, wäre sicher der falscheste Weg.....

Beitrag von ippilala 28.01.11 - 13:04 Uhr

"Wie lebst Du, das ein 50 jähriger Mensch so Nahe bei Dir ist?
Ich bin 31 Jahre alt aber ich habe keinen guten Freund, der in diesem Alter ist. "

Na zum Beispiel in der Uni, dort hast du ja jedes Semester auch mal nette Dozenten, die auch gut um die 50 sein können und mit denen du dich auch privat verstehst. Oder ganz einfach direkt von der Arbeit.
Oder wenn du dein Hobby auslebst beim Sport oder Stricken etc. oder gar im Internet.

Wie lebst du denn, dass du keine 50Jährigen Nahe bei dir hast?

Beitrag von ayshe 28.01.11 - 08:25 Uhr

Für mich wäre so ein Unterschied absolut undenkbar.

Ob das nun bei dir gutegehen kann, weiß ich nicht.
Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, daß da beide Partner gemeinsame Interessen haben und diese auch verfolgen können.

Du mußt es selbst einschätzen oder eben ausprobieren, dann wirst du sehen, wie es ist und ob es übrhaupt gut ist.

Beitrag von frotteemonster 28.01.11 - 08:38 Uhr

Nein, glaube ich nicht.

Und so ein Mann hat einen an der Waffel...

Beitrag von asdasdasd 28.01.11 - 08:58 Uhr

Dieser Mann ist nicht normal. Mein Ex-Mann war auch 13 Jahre älter als ich - aber 30 Jahre - das ist
zu viel. Hast Du Dir schon einmal überlegt, was in 10 jahren ist? Dann hast du einen Rentner. Und in 20 Jahren einen evtl. gebrechlichen Mann. Momentan hast Du jedenfalls jemanden, der eine kaum Volljährige verführt hat.

Beitrag von 6woche.1 28.01.11 - 08:58 Uhr

Naja wo die Leibe hinfält ;-)


Aber ich würde mal in die Zukunft sehen. Du bist noch Jung möchtest Du Kinder haben?, Heiraten? Hat er evtl schon Kinder?, Ist geschieden? Kann er es sich vorstelllen mit dir Kinder zu haben (gibt ja genug Männer die im "hohen" Alter nochmals Vater werden) ich bin nicht der Typ Mensch der gleich sagt das kann niemals gut gehn etc. Du musst es ausprobieren. Nur musst Du/Ihr ein dickes Fell zulegen den es wird bestimmt viel getuschelt, und dumme Sprüche werden bestimmt auch kommen. Ich kann es für mich persöndlich nicht vorstellen mit einem Mann zusammen zu sein der so viel älter ist als ich.




Lg Andrea

Beitrag von kutschelmutschel 28.01.11 - 09:06 Uhr

hallo janine :)

bei mir ist es ganz ähnlich :) ich bin 26, mein partner 44...und bis jetzt finde ich, war es die beste entscheidung, die ich jemals getroffen habe #verliebt

probiert es doch einfach aus und selbst wenn es nicht ewig hält, hattest du wenigstens ein paar schöne monate oder jahre mit ihm :-)

Beitrag von 88lovve 28.01.11 - 10:37 Uhr

#pro;-) genauuuuuuu

Beitrag von ayshe 28.01.11 - 11:06 Uhr

##
ich bin 26, mein partner 44
##

Ich nicht, daß man das mit 18 und 50 vergleichen kann.

Beitrag von holy_cow 28.01.11 - 09:07 Uhr

Hola,


Ich kenne eine Frau, die ist jetzt 40 und ihr Mann ist 67. Ich habe sie vor 10 Jahren kennen gelernt, da war ihr Mann noch fit und sehr aktiv, immer dabei. Vor 2 Jahren hat er eine kuenstliche Herzklappe bekommen und jetzt festgestellt, dass er einen Verschleiss in der Huefte und den Knien hat. Weitere Op's fuer kuenstliche Kniescheibe und kuenstliche Hueftgelenke stehen an.
Er hatte Tennis gespielt, immer unterwegs und es geht nichts mehr seit 2 Jahren. Sie hat ihren Beruf aufgegeben, es dreht sich nur noch alles um die Ernaehrung und ueber seine Beschwerden / Therapien.
Sie hat auf eigne Kinder verzichtet, er hatte aus erster Ehe schon 2 und das Thema war fuer ihn bei der Heirat gegessen, denn er wollte mit seiner jungen Frau nun leben und geniessen.

Letzte Woche hatten wir einen Frauentreff und da unterhielt ich mich mit ihr und sie erzaehlte mir, dass sie in Therapie ist, weil sie an Depressionen leidet. Sie fuehlt sich leer und alt, hat ein schlechtes Gewissen, weil sie sich nach anderen Sachen sehnt und kann ihren Mann nicht verlassen, auch wenn da keine Liebe mehr fuer sie ist. Er braucht sie.

Ich weiss nicht was du vom Leben willst und erwartest.
Sie wurde von einem vitalen Mann geblendet, der im Leben stand, seine Karriere hatte und Geld um es einfach auszugeben. Sie sind gereist, teuer und gut essen gegangen, sie traegt teure Kleidung und faehrt ein neues Auto und lebt ihr Leben ueber ihren Blue Berry und Facebook von zu Hause aus. Sie muss nun fuer einen Herzkranken kochen und jegliche Aufregung von ihm fernhalten.

Mit 50 sieht das Leben anders aus als mit 18 oder 30. Ich denke manchmal daran wie schnell es jetzt gehen kann, ein Zipperlein hier und da, lange Abende mit Freunden stecke ich nicht mehr so einfach weg wie noch vor 5 Jahren.
Du kannst von diesem Mann einiges lernen und mitnehmen. Er kann dir viel bieten denke ich mal, was ein gleichaltriger nicht kann.
Verschenke nicht deine Jugend an ihn, die bringt dir niemand mehr wieder.

Geniesse die Zeit und verliere dich nicht dabei aus den Augen. Du hast keine Ahnung, wie sehr ein erfahrener Mensch Macht hat, dich zu lenken und zu beeinflussen und das nicht immer zu deinem Besten.

Pass gut auf dich auf und das Herz ist leider nicht immer ein guter Ratgeber!

Saludos