verfolgung auf schritt und tritt

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schnuki28 28.01.11 - 05:46 Uhr

juhu,kennt ihr das auch?der kleine ist fast 2jahre und kann sich überhaupt nicht allein beschäftigen,egal was ich mache ,er "verfolgt" mich.muß ich in der keller ,kurz waschmaschiene an.er MUSS mit.will mama auf klo,er hinterher.wehe ich mach ihn die tür vor der nase zu,dann steht er rufend und klopfend vor der tür.MAMAAAAAA!!!!!!!!!!wenn die großen geschwister zu hause sind kann er sich auch mal 20min mit denen beschäftigen aber wehe wir sind allein!im kindergarten kann er sich super beschäftigen,spielt mit allen sachen ect. wieso geht es hier nicht?p.s er mag denn kiga sehr und weint auch nicht wenn ich ihn "abgebe".dachte schon die verfolgung von mir sind verlustängste?#kratz

Beitrag von katirobi 28.01.11 - 10:10 Uhr

Hallo schnuki,

ja, das geht mir auch so.

Wenn wir zusammen sind fordert er 100 % von mir. ich muss mich die ganze zeit mit ihm beschäftigen. ansgar ist jetzt 20 monate alt und ich dachte, er spielt irgendwann auch mal alleine. In der Kita ist das auch kein Problem, da ist er völlig anders.

Ich glaube, die kleinen freuen sich sehr, mit uns zusammen zu sein, dass sie die Zeit, die sie sonst nicht mit uns haben, aufholen wollen. Oft ist er dann auch sehr anstrengend.

vielleicht wirds ja bald besser.
LG:-p

Beitrag von doreensch 28.01.11 - 20:56 Uhr

Nun wenn er dich dann mal hat.. was ja was besonderes ist - kigafrei - dann will er dich eben ganz und gar, ganz normal. Machen andere Kinder auch so