2. Geburt wohl nun doch KS - vorsicht lang -

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kornlisa 28.01.11 - 08:40 Uhr

Ach menno, muss mich mal kurz ausheulen.

So wie es jetzt aussieht, wird die 2. Geburt wohl doch ein KS werden.
Und ich hatte so gehofft das ich auch eimal eine normale Geburt in meinem
Leben hinbekommen werde.

Kind liegt derzeit noch mit Kopf nach oben. Das wäre ja nicht so schlimm - hat ja auch noch Zeit. Trotzdem meinte meine FÄ am Dienstag wenn es sich in zwei Wochen nicht gedreht hat, bekomme ich schon mal meinen Termin für den KS. Naja, dachte ich, kann sich ja noch drehen.

Nun ist es aber so, dass ich im März letzen Jahres Verdacht auf einen leichten Schlaganfall bzw. Durchblutungsstörungen im Gehirn hatte. Naja, richtig gefunden wurde damals nichts (CT/MRT). Ist bisher auch nicht wieder vorgekommen. Muss nur ASS nehmen.

Meine FÄ meinte nun, Sie hätte sich schon mal mit der Oberärztin im KH deswegen Unterhalten und die meinte nun auch, das es eine normale Geburts für mich ein zu großes Risiko darstellen würde.

Naja, hätte ich mir ja eigentlich auch denken können. Hatte das ganze Thema irgendwie verdrängt. #gruebel

Gut, auf der einen Seite bestimmt sinnvoll. Was nützt es, wenn ich doch was im Kopf habe und bei der Geburt dann tatsächlich etwas ausgelöst wird und ich dann schwerst behindert da raus komme oder es gar nicht überlebe. Klar, kann natürlich auch gar nichts passieren. Aber was nütze ich dann meiner Familie?

Ich wollte doch einmal wenigsten Wehen haben und drauf warten wann es denn endlich los geht. Meine Tochter war damals unterversorgt, daher wurde 5 Tage eingeleitet was überhaupt nichts gebracht hat und endete dann doch in einem KS.

So, musste das mal kurz los werden. Weiß auch nicht warum mich das so traurig macht aber besser gesund und KS als andersrum, oder?

Danke fürs lesen

#bla

kornlisa 32 + 6

Beitrag von redsea 28.01.11 - 09:39 Uhr

Hallo,

bei mir wird es auch ein KS aufgrund der BEL.

Wenn das die sichere Variante ist, würde ich gar nicht lange überlegen.

Manchmal entscheidet eben jemand anderer, welchen Weg wir gehen müssen. Ich habe die Entscheidung meinen Baby gelassen.

LG
Redi
35. SWW